Deutsche Messe AG Hannover

CeBIT kraftvoll gestartet

Hannover (ots) - - Zehn Prozent mehr Besucher als im Vorjahr - Fünf Milliarden Euro Ordervolumen in den ersten Messetagen - Raue: "CeBIT übertrifft Branchenwachstum" Zur Messehalbzeit verbreiten Aussteller und Besucher eine durchweg positive Grundstimmung. An den ersten drei Messetagen trafen sich deutlich mehr als 200 000 Besucher auf der CeBIT, um sich über die Trends und Themen der digitalen Welt zu informieren. Das entspricht einem Zuwachs von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der deutschen Besucher hat um 16 Prozent zugenommen, und weitere Kernmärkte haben ähnliche Wachstumsraten vorzuweisen. So sind bereits elf Prozent mehr Besucher aus Nordamerika und sechs Prozent mehr Besucher aus Asien gezählt worden. Über 6 100 Aussteller aus erstmals 77 Ländern zeigen bis zum kommenden Mittwoch, 21. März, das komplette Angebot an Lösungen für Geschäftskunden, den öffentlichen Sektor und den privaten Bereich. Die Aussteller freuen sich über einen gelungenen Messeauftakt und äußern sich optimistisch zum weiteren Messeverlauf. Der BITKOM (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien) spricht von einem guten Messestart und lobt die große Investitionsbereitschaft. "Die Aussteller spüren die gute Konjunkturlage auf der Messe", betont BITKOM-Vizepräsident Heinz-Paul Bonn. "Die Investitionsbereitschaft der gewerblichen Kunden ist sehr hoch." An den ersten Messetagen wurden Order in Höhe von fünf Milliarden Euro getätigt. "Die hohen Wachstumsraten bei Besucherzahl und Ordervolumen übertreffen sogar das weltweite Branchenwachstum und bestätigen, dass die CeBIT in einer eigenen Liga spielt", sagt Ernst Raue, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe Hannover. Die Art des Geschäfts wandelt sich. Beratung, Wissensvermittlung und Networking werden immer wichtiger. Aus diesem Grund bietet die CeBIT mehr Konferenzen und Vorträge denn je. Insgesamt stehen mehr als 1 000 Foren auf dem Programm. Besonders erfolgreich waren die Premieren des Verlegerkongresses "Magazine Media 2.0" und der gemeinsam mit Computer BILD durchgeführten "C4 CEO Conference". Ein Highlight der zweiten Messehälfte ist die erstmals veranstaltete internationale Kongressmesse "TeleHealth" am 19. und 20. März. Die im Vorfeld der CeBIT formulierten Leitthemen erweisen sich auch im Verlauf der Messe als Besuchermagneten. Die Aussteller des Bereichs "Telematics & Navigation" in Halle 11 zum Beispiel freuen sich über zahlreiche business-orientierte Gäste. Allein die Zahl der Besucher aus der Verkehrs- und Logistikindustrie hat sich im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht. Besonderer Anziehungspunkt ist das Forum "CeBIT in Motion" mit Diskussionen und Vorträgen über Verkehrsmanagement, Flottensteuerung, Galileo und die Zukunft der Navigationsgeräte. Sehr zufriedene Gesichter auch im "Planet Reseller": Das Händlerzentrum in Halle 25 verzeichnet zur Messehalbzeit parallel zum Flächenwachstum rund 40 Prozent mehr Besucher. Die Aussteller konnten deutlich mehr Leads generieren und profitierten dabei von einer längeren Verweildauer der Fachhändler - ein Beleg dafür, dass die klare Orientierung der CeBIT auf spezielle Nutzergruppen ankommt. Dies macht sich auch bei der Sonderpräsentation "digital imaging" in Halle 23 bemerkbar. Das Konzept der Darstellung des gesamten digital-imaging-Workflows inklusive des Kamera-Angebots geht auf. Zahlreiche Fachhändler und Profifotografen nutzen das Messeangebot, um sich zu informieren. Der eigens für das Trendthema service-orientierte Architekturen geschaffene Ausstellungsbereich "SOA World" in Halle 4 ist ein voller Erfolg. Sowohl die auf der Gemeinschaftsfläche vertretenen Mitaussteller als auch die Partner des sechstägigen Kongressprogramms vermelden einen starken Besucherandrang und loben die hohe Qualität des Fachpublikums. Der Trend zu quelloffenen Systemen hält an. Die Aussteller des "LinuxPark" in Halle 5 freuen sich insbesondere über Besucher, die bislang noch nicht mit Linux in Kontakt gekommen waren. Das freie Betriebssystem setzt sich mittlerweile auch in großen internationalen Konzernen und mittelständischen Unternehmen durch. Das "Forum CeBIT Mittelstand" in Halle 5 verzeichnet zur Messehalbzeit einen Besucherzuwachs von über 20 Prozent. Besonders stark vertreten sind Entscheider aus dem Ausland. Im Zentrum des Besucherinteresses stehen europaweite Kooperations- und Förderungsmaßnahmen sowie Innovations-Management. Ebenso gefragt sind prämierte Musterlösungen für den Einsatz von Voice over IP, mobile Kommunikation und Prozessmanagement. Ein weiterer Besuchermagnet ist der Ausstellungsschwerpunkt "Auto ID/RFID" in Halle 6. Im Fokus stehen vor allem Technologien, Hardware, Software und Dienstleistungen, die heute und in Zukunft zur Verbesserung der industriellen Prozesse erfolgreich eingesetzt werden - von der Handelslogistik bis zum Flugzeugbau. Knapp 100 Unternehmen sind in diesem Jahr dabei - ein Plus von rund 50 Prozent. Die CeBIT zeigt, wie sich Verwaltungen service-orientiert und bürgernah aufstellen können. Der "Public Sector Parc" in Halle 9 präsentiert innovative Lösungen für die IT-gestützte Modernisierung des öffentlichen Sektors in Deutschland und Europa. Besonderes Interesse findet die elektronische Gesundheitskarte, die sich in den vergangenen Jahren auf der CeBIT von einem Zukunftsthema zur Realität entwickelt hat. Auch das neue Innovationsportal "CeBIT next", das die Deutsche Messe gemeinsam mit IBM entwickelt hat, ist sehr gut gestartet. Zur Messehalbzeit wurden bereits mehr als 600 kreative Ideen und Kommentare in hoher Qualität und mit Businessrelevanz eingegeben. Ernst Raue: "Der Start der diesjährigen CeBIT hat unsere Erwartungen übertroffen. Die positive Resonanz von Besuchern und Ausstellern macht uns stolz und schafft Vorfreude auf die zweite Messehälfte." Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter: www.cebit.de/presseservice ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartnerinnen für die Redaktion: Gabriele Dörries Tel. +49 511 89-31014 E-Mail: gabriele.doerries@messe.de Katharina Siebert Tel. +49 511 89-31028 E-Mail: katharina.siebert@messe.de Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter: www.cebit.de/presseservice

Das könnte Sie auch interessieren: