Deutsche Messe AG Hannover

contractworld.congress 2007
Die Architektur-Elite trifft sich auf dem contractworld.congress in Hannover zum Wissensaustausch

    Hannover (ots) -

    - Prof. Herman Hertzberger aus Amsterdam und Antonio Ortiz aus
        Sevilla gehören zu den Referenten

    - Prominente Architekten greifen in Vorträgen und Diskussionen zum
        Thema Bildung und Architektur die aktuelle Debatte im    
        Bildungswesen auf

    - Fachkonferenz contractworld.materials: Experten informieren über
        innovative Materialien

    Es ist das führende Architektur-Forum seiner Art in Europa: Von Samstag, 13. Januar, bis Dienstag, 16. Januar 2007, trifft sich zum siebten Mal die Architektur-Elite auf der contractworld in Hannover zum Ideen- und Wissensaustausch. Ein Highlight wird dabei der contractworld.congress sein, auf dem internationale Stars der Architekturszene über aktuelle und künftige Projekte berichten. Zu den Referenten gehören so renommierte Architekten wie Kengo Kuma (Tokio), Almut Ernst (Berlin), Prof. Herman Hertzberger (Amsterdam) und Antonio Ortiz (Sevilla). Ein umfangreiches Programm für alle Architekten und Innenarchitekten, Planer und Designer begleitet das viertägige Forum. Dazu gehören die Verleihung des internationalen Architekturpreises für innovative Raumkonzepte contractworld.award 2007, die Fachkonferenz contractworld.materials sowie ein Workshop zum Thema Bildung und Architektur. Im Ausstellungsbereich der contractworld.expo präsentieren Unternehmen ihre speziell auf das Objektgeschäft ausgerichteten Produkte.

    Der contractworld.congress beschäftigt sich mit den neuesten Entwicklungen in den Bereichen Büro, Hotel und Ladenbau. Dazu gibt es eine zusätzliche, jährlich wechselnde Kategorie, die sich aktuellen Themen widmet. Diesmal geht es um den Bereich "Bildung/Education" (Kongressblock am Dienstag, 16. Januar, ab 10 Uhr). Die Veranstalter konnten einige der prominentesten Architekten aus diesem Bereich als Referenten gewinnen, unter anderem werden Prof. Herman Hertzberger und Almut Ernst über ihre Arbeit berichten. Um 16 Uhr schließt sich eine Podiumsdiskussion an, in der die Auswirkungen von neuen Anforderungen im Bildungssektor auf die Architektur diskutiert werden.

    Der Verein JAS (Jugend Architektur Stadt e.V.) veranstaltet einen Workshop, in dem Mädchen und Jungen einer hannoverschen Schule zeigen, wie sie sich die Schule für das 21. Jahrhundert vorstellen. Die Ergebnisse werden abschließend auf der Messe im Rahmen des contractworld.congress zur Diskussion gestellt.

    Aufgrund der großen positiven Resonanz finden die Fachkonferenzen contractworld.materials auch 2007 wieder statt. Am Samstag und Sonntag, 13. und 14. Januar 2007, berichten Experten über innovative Materialien und ihre Einsatzmöglichkeiten. Die Besucher haben die Möglichkeit, in einer ergänzenden Ausstellung mit mehr als 500 innovativen Materialbeispielen selbst einen Eindruck in Bezug auf Haptik, Optik und Funktion zu gewinnen.  

    Dass der contractworld.award 2007 wieder ein Erfolg wird, hat sich schon im Sommer dieses Jahres abgezeichnet: Für den internationalen Architekturpreis für innovative Raumkonzepte wurden 481 Projekte zu den Themen Office, Hotel, Shop und Bildung/Education eingereicht - mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr (237 Projekte). Wie wichtig der contractworld.award auch für Architekten und Innenarchitekten über Deutschlands Grenzen hinaus ist, zeigt die steigende Internationalität. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer kommt aus dem Ausland (244), insgesamt sind 33 Nationen (2006: 13) vertreten. Der contractworld.award ist mit insgesamt 50 000 Euro Preisgeld die höchstdotierte Auszeichnung für innovative Raumkonzepte in Europa. Die Platzierungen der Preisträger werden anlässlich der Preisverleihung am Samstag, 13. Januar 2007, um 17.30 Uhr bekannt gegeben. In einer begleitenden Ausstellung können die Fachbesucher die ausgezeichneten Projekte ansehen.


ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Ansprechpartner für die Redaktion:
Olaf Groß
Tel. 0511 / 89-3 10 29
E-Mail: olaf.gross@messe.de



Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: