Deutsche Messe AG Hannover

CeBIT 2006: Agip Deutschland gewinnt Best-Practice-Award Business Intelligence

    Hannover (ots) -

    - Business-Intelligence-System zur Planung und Steuerung von
        Convenience-Stores in den Tankstellen von Agip setzt sich unter
        drei Finalisten durch

    - Jury würdigt Breite der fachlichen Umsetzung und hohe
        Kosteneffizienz

    Agip Deutschland ist der Gewinner des renommierten Best-Practice-Awards 2006 für die beste deutschsprachige Data-Warehouse- und Business-Intelligence-Lösung. Der unabhängige Software-Analyst Business Application Research Center (BARC) vergab die begehrte Auszeichnung im Rahmen der CeBIT 2006 auf dem FORUM Business Intelligence und Enterprise Information Integration. Sieben Anwenderunternehmen hatten ihr Projekt zur Begutachtung eingereicht. Drei davon schafften es mit ihren Beratungspartnern in die Endausscheidung: Agip Deutschland zusammen mit der Kaiser GmbH, REWE Group zusammen mit der Solyp Informatik GmbH und T-Com zusammen mit T-Systems. Die hochkarätig besetzte Jury entschied sich für das Business-Intelligence-System zur Planung und Steuerung der Convenience-Stores, also den Shops für den täglichen Bedarf rund um die Uhr in den Tankstellen der Mineralölgesellschaft Agip. Ihre Begründung: Der positive Effekt auf Umsatz und Deckungsbeitrag kann eindeutig quantifiziert werden, der Betrieb im Outsourcing durch die Unternehmensberatung Kaiser GmbH ist innovativ und den Anwendern des Business-Intelligence-Systems werden konkrete Maßnahmen vorgeschlagen.

    Wie der Jury-Vorsitzende Dr. Carsten Bange von BARC in seiner Laudatio hervorhob, hat Agip Deutschland zusammen mit der Kaiser GmbH mehrere Vorsysteme effizient integriert und auf einer intuitiv zu bedienenden Benutzeroberfläche dezentral über das Internet den Tankstellenbetreibern zur Verfügung gestellt. Die Analysen der Verkäufe in den Convenience-Stores werden ergänzt um Kommentare und konkrete Maßnahmenempfehlungen zur Erhöhung des Umsatzes. Die Lösung wurde schrittweise implementiert, zunächst bei ausgewählten Tankstellen eingeführt und wird gerade auf alle Convenience-Stores in Deutschland erweitert. "Bemerkenswert ist der greifbare Nutzen für die Anwender, der mit einem hohen Return-on-Investment nachweisbar quantifiziert wird", sagte Dr. Carsten Bange.

    Nach der Preisverleihung sagte der bei Agip verantwortliche Leiter Marketing Retail Hermann Marquart: "Ich freue mich sehr, dass unserem Team diese Anerkennung für zweieinhalb Jahre Arbeit zuteil wurde. Wir sind überzeugt, dass wir auf diesem Weg weiter erfolgreich voranschreiten werden."

    Der Sieger des Business Intelligence Awards 2006 kann sich nun freuen auf einen kulturellen Streifzug durch die Metropole Berlin mit Übernachtung im Hotel Adlon Kempinski für zwei Personen. Gestiftet wurde der großzügige Preis von Hahn & Zwerger Marketing, dem Veranstalter der FORUMS Business Intelligence und Enterprise Information Integration.

    Medienpartner bei der Verleihung des Best Practice Award Business Intelligence ist die renommierte Fachzeitschrift is report.

    Die Jury des Business Intelligence Award 2006:

    Den Vorsitz hatte Dr. Carsten Bange, Geschäftsführer des Business Application Research Center (BARC). Weitere Mitglieder aus der Forschung: Dr. Peter Chamoni von der Universität Duisburg-Essen und Vorsitzender des TDWI Germany e.V., Dr. Barbara Dinter von der Universität St. Gallen, Prof. Dr. Hans-Georg Kemper von der Universität Stuttgart sowie Prof. Dr. Andreas Seufert von der Fachhochschule Ludwigshafen. Die Unternehmenspraxis war vertreten durch Dr. Wolfgang Behme von der Continental AG, Dr. Carsten Sapia von der BMW AG sowie Andreas Stilger von der DekaBank und Gewinner des Best Practice Award 2005. Dietmar Köthner, Chefredakteur des is report, und der unabhängige Analyst Dr. Wolfgang Martin komplettierten die Jury.

    Informationen zu BARC:

    Das Business Application Research Center (BARC) bietet Unternehmen neutrale und fundierte Unterstützung bei der Konzeption und Auswahl von Business-Software. Die Arbeit von BARC basiert auf den seit 1994 publizierten Marktübersichten und Produktvergleichen des Lehrstuhls Wirtschaftsinformatik der Universität Würzburg, Prof. Dr. R. Thome. Kernkompetenz ist die Erstellung von vergleichenden Produktevaluationen (BARC-Studien). Die Aufnahme in die Studien ist für Softwareanbieter kostenlos und sichert damit die vollständige Neutralität der Evaluatoren. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.barc.de.

ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Kontakt und Belegexemplar:
Business Application Research Center - BARC
Axel Bange
Wiesenweg 31
D-97084 Würzburg
E-Mail: aBange@barc.de
Tel.: +49/(0)9 31/88 06 51-0
Fax:  +49/(0)9 31/88 06 51-28



Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: