Deutsche Messe AG Hannover

CeBIT 2006 (09. bis 15. März)
Business meets Open Source im LinuxPark

Hannover (ots) - - Visionen für Mittelstand und Community in Halle 5 - Messeneuheit Collax Open-Xchange-Server - Firmenvorträge, Diskussionen und Keynotes im LinuxForum - Internationale Linux Community zum Anfassen Der Einsatz von Open-Source-Software hat sich in den letzten Jahren stabil entwickelt und ist nun im Business-Bereich nicht mehr wegzudenken. Das freie und sichere Betriebssystem findet immer mehr Anwender und Unterstützer. Daher ist vom 09. bis 15. März 2006 der "LinuxPark" der Treffpunkt für Gespräche rund um das Thema Open-Source-Software. Der LinuxPark - Visionen für Mittelstand und Community In der Halle 5 findet der "LinuxPark" mit dem hochkarätigen "LinuxForum" bereits zum fünften Mal statt. Angrenzend an die Sonderschau präsentiert sich das "Forum CeBIT Mittelstand" mit namhaften Partnern aus der IT-Industrie. Weil Linux und Open Source sich generell für IT-Lösungen im Mittelstand anbieten, lebt der "LinuxPark" von seiner praxisorientierten Herangehensweise. Sowohl das Forum als auch die Aussteller zeigen realitätsnah, was heute mit Open Source kostengünstig und skalierbar machbar ist. Zu den Ausstellern im "LinuxPark" gehören unter anderem Open Source Factory GmbH, Collax GmbH, focus::voip GmbH, Asterrisk e.V., Linux Information Systems AG, Linux New Media AG, LxPN Distribution GmbH, Red Hat GmbH, pentaprise, Sybase, uib Umwelt Informatik Büro GmbH, Xandros Inc., connectux, Open-Xchange, Linux New Media AG und Linux Information Systems AG. Messeneuheit Collax Open-Xchange-Server Als Messeneuheit stellt Collax den Collax Open-Xchange-Server vor. Es handelt sich dabei um eine Kommunikations-Lösung auf Open-Source-Basis für mittelständische Unternehmen. Entstanden aus der Kombination der Kernprodukte von Collax und Open-Xchange, bietet die Software-Lösung alle Werkzeuge, die Firmen für effiziente Teamarbeit benötigen. Entsprechend dem Motto "Simply Linux" ist die gesamte Funktionalität über eine einfache Oberfläche konfigurierbar und daher ohne Linux-Know-how einzusetzen. Der Collax Open-Xchange-Server stellt alle Groupware-Funktionen wie Verwaltung von E-Mails, Terminen und Kontakten sowie Dokumentenaustausch, Aufgaben- und Projektsteuerung zur Verfügung. Programmmodule zum Aufbau einer Wissensdatenbank runden das Funktionsspektrum ab. Vortrags-Highlights im LinuxForum Das "LinuxForum" bildet den Mittelpunkt des "LinuxParks". Die richtige Mischung aus Firmenvorträgen, Diskussionen und hochkarätigen Keynote-Speakern garantiert ein attraktives Programm und gibt Impulse und praxisorientierte Hilfestellungen bei der Suche nach individuellen Lösungen. Zu den Highlights gehören unter anderem Jon "maddog" Hall, der die Keynote-Speech hält, Klaus Knopper, der zur CeBIT seinen brandneuen Vortrag "Die nächsten 100 Jahre Linux und Freie Software" erstmalig in Deutschland halten wird, Volker Lendecke, Mitglied des Samba-Teams, der die neue Version "Samba 4.0 und die sichere und einheitliche Authentifizierung mit Kerberos" vorstellt. Darüber hinaus gibt Linux-Evangelist Tom Schwaller einen Überblick über die derzeitigen technischen Möglichkeiten, das Engagement der Industrie sowie den Status und das Potenzial der neuen freien Software-Projekte. Die Themen reichen von Erfolgsgeschichten mit Open Source über Security, Groupware-Lösungen, Virtualisierung, Open Source im Mittelstand bis hin zu Linux in der öffentlichen Verwaltung sowie Netz- und Systemlösungen. Internationale Linux Community zum Anfassen Die Internationalität der CeBIT spiegelt sich auch im "LinuxPark" wider. Anbieter und Interessenten aus aller Welt finden hier eine sichere Plattform für ihre Gespräche. Für Open-Source-Projekte, die naturgemäß nicht über ein Marketing-Budget verfügen, bietet der "LinuxPark" in begrenztem Rahmen die Gelegenheit, sich als Projekt zu präsentieren. Entwickler von Open-Source-Projekten zeigen, woran sie arbeiten und wo sich freie Software problemlos einsetzen lässt. Mit Vorträgen und Aktionen wird auf die Patente-Problematik und den Grundsatz der freien Software und der GPL (Gnu Public Licence) hingewiesen. Inmitten der CeBIT entsteht ein Spannungsfeld, das dem Slogan des LinuxParks "Business meets Open Source" gerecht wird. Weitere Informationen zum gesamten Programm der CeBIT 2006 sowie zu einzelnen Angebotsschwerpunkten stehen im Netz unter www.cebit.de. ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Ansprechpartnerinnen für die Redaktion bei der Deutschen Messe AG: Deutsche Messe AG Pressereferentin CeBIT Katharina Siebert Tel.: 0511 / 89-3 10 28 Fax: 0511 / 89-3 26 31 E-Mail: katharina.siebert@messe.de Marion Sommerwerck Leiterin der Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit Tel.: +49-(0)5 11 - 89-3 10 10 Fax: +49-(0)5 11 - 89-3 66 94 E-Mail: marion.sommerwerck@messe.de Ausgewählte Pressetexte im rtf-Format und Fotos finden Sie auch im Internet unter: http://cebit.de/presseservice. Wünschen Sie darüber hinaus eine unserer Presseinformationen als Datei, senden wir Ihnen diese gern per E-Mail zu.

Das könnte Sie auch interessieren: