Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Deutsche Messe AG Hannover

BIOTECHNICA 2005
14. Internationale Fachmesse für Biotechnologie (18. bis 20. Oktober)
Breite Ausstellerpräsenz - Marktführer gut vertreten

    Hannover (ots) -

    - 23 Gemeinschaftsstände aus zwölf Ländern bieten Plattform für
        Start-ups
    - BIOTECHNICA PARTNERING FORUM wird verschoben

    Mit rund 900 Unternehmen ist die BIOTECHNICA in diesem Herbst vom 18. bis 20. Oktober erneut die bedeutendste europäische Plattform der Biotech-Branche. Unter diesen Firmen sind wieder zahlreiche Marktführer aus den unterschiedlichen Anwendungsfeldern der Biotechnologie.

    Die Prägung der noch relativ jungen internationalen Biotech-Szene durch einen hohen Anteil kleiner und mittelständischer Firmen sowie zahlreicher Start-up-Unternehmen spiegelt sich in einem breiten Zuspruch zu den Gemeinschaftsständen wider. Insgesamt verzeichnet die Deutsche Messe AG aktuell 23 Gemeinschaftsstände aus zwölf Ländern. Insgesamt beteiligen sich in diesem Jahr Ausstellergruppen aus 29 Ländern. Erstmals dabei sind Unternehmen aus Mexiko, Argentinien und dem Iran.

    Der Bio-Standort Deutschland ist durch seine zahlreichen Bio-Regionen umfassend vertreten. 14 von 16 Bundesländern präsentieren sich auf nationalen Gemeinschaftsständen. Die teilnehmenden Firmen und Forschungseinrichtungen werden im internationalen Messeumfeld an den drei Messetagen Kontakte knüpfen und strategische Kooperationen vorbereiten.

    Das erstmals für den 19. und 20. Oktober geplante "BIOTECHNICA PARTNERING FORUM" wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Der Veranstalter, die Deutsche Messe AG in Hannover, zieht damit die Konsequenz aus den Rahmenbedingungen, die auf der einen Seite durch eine anhaltende Konsolidierung in der Branche und auf der anderen Seite ein bekannt starkes Wettbewerbsumfeld im Bereich der Partnering-Foren gekennzeichnet sind. An oberster Stelle stehen auch zukünftig Qualität und Internationalität aller beteiligten Forums-Teilnehmer. Ziel ist es nach wie vor, hochkarätige und global ausgerichtete Partnerschaften und Kooperationen für die Biotechnologie als Hightech-Branche voranzutreiben. Geplant ist voraussichtlich für das nächste Jahr ein zweiter Anlauf unter optimierten Voraussetzungen.

    Die offizielle Eröffnung der BIOTECHNICA 2005 findet am Vorabend (Montag, 17. Oktober 2005) in der hannoverschen Innenstadt statt. Im Mittelpunkt der Eröffnung steht die feierliche Übergabe des diesjährigen "EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD" an eines der drei als Finalisten dieses Wettbewerbs gekürten Unternehmen. Diese Finalisten sind in diesem Jahr (in alphabetischer Reihenfolge):

    MediGene AG mit Sitz in Martinsried (www.medigene.de),     Paion AG mit Sitz in Aachen (www.paion.de) und     Speedel Holding mit Sitz in Basel (www.speedel.com).

    Zu den Eröffnungsrednern dieser Abendveranstaltung gehören u. a.:     Prof. Dr. Peter Stadler, Vorsitzender der Deutschen     Industrievereinigung Biotechnologie e. V.,     Christian Wulff, Ministerpräsident von Niedersachsen,     Wolfgang Clement, Bundesminister f. Wirtschaft und Arbeit,     Bob Taft, Gouverneur von Ohio,     Dr. Ying-jeou Ma, Oberbürgermeister von Taipeh, und     Peer Schatz, CEO Qiagen GmbH, Hilden.


ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Ansprechpartner für die Redaktion:
Detlev Rossa
Tel.: (05 11) 89-3 16 14
Fax:  (05 11) 89-3 26 93
E-Mail: detlev.rossa@messe.de



Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: