Deutsche Messe AG Hannover

INTERSCHUTZ + INTERPOLICE 2005 (6. bis 11. Juni 2005): Samstag, 11. Juni 2005: Publikumstag - ein Fest für die ganze Familie
Gruppenticket für vier Personen für nur 20 Euro

    Hannover (ots) -

      - Querverweis: Bild ist unter      
         http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Das über die gesamte Laufzeit der INTERSCHUTZ und INTERPOLICE gezeigte Liveprogramm strebt am letzten Messetag, Samstag, dem 11. Juni, seinem absoluten Höhepunkt entgegen. An diesem Publikumstag, für die Feuerwehrleute gleichzeitig der "Tag der Freiwilligen Feuerwehr", sind Feuerwehr, Polizei, Rettungs- und Hilfsorganisationen im Großeinsatz. Für den 11. Juni 2005 gibt es ein Gruppenticket (das an den Tageskassen erhältlich sein wird) für vier Personen für nur 20 Euro .

    Auf dem gesamten Messegelände laufen spektakuläre Aktionen, Musikkorps und Walk-Acts sorgen für Unterhaltung. Am Messe-Samstag ziehen die Akteure alle Register. So demonstriert die Feuerwehr Hannover, wie ein schwerer Feuerwehrkran zum Löscharm wird. Aus einem gecrashten Mercedes S-Klasse wird ein Mensch "gerettet". Die Fraport AG (Flughafen Frankfurt/Main) simuliert Brand- und Feuerbekämpfung eines Flugzeugs mit einem gut 50 Meter entfernten Flugfeldlöschzug. Eine historische Brandbekämpfung "Anno 1880" zeigt die Freiwillige Feuerwehr Burgdorf mit ihrem historischen Löschzug. Wie Flash-Over geschickt vermieden werden kann, führt die Landfeuerwehrschule Celle in einem Container vor.

    Besonders spannend wird es, wenn der Polizeihubschrauber landet oder wenn ein niedersächsisches Spezial-Einsatzkommando der Polizei in einer Abseilübung einen Zugriff simuliert. Feucht-fröhlich wird es beim Einsatz von Wasserwerfern. Mehrmals zeigen Reiter- und Hundestaffeln ihr Können. Auch am Publikumstag suchen die Hunde des Technischen Hilfswerks (THW) im Trümmerberg eines Hauses nach "Verschütteten".

    Oldtimer-Parade

    Freunde der Nostalgie kommen am Publikumstag voll auf ihre Kosten: Auf dem gesamten Gelände gibt es eine Oldtimer-Parade. Mit großem Einsatz hat der Organisator Hero Köppert von der Feuerwehr Leer-Heisfelde über 70 Fahrzeuge aus dem gesamten Bundesgebiet aufgetan - "alle älter als 30 Jahre". Darunter sind erstaunliche Kuriositäten, zum Beispiel ein zum Feuerwehrfahrzeug umgebauter Trabi, ein Trecker, der zum Löschfahrzeug umfunktioniert wurde, aber auch ein alter Magirus-Löschzug von der Feuerwehr in Braunschweig. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter: www.interschutz.de

    Der härteste Feuerwehrmann der Welt

    Dieser Wettstreit gehört zu den spektakulärsten Höhepunkten des Rahmenprogramms: Gesucht wird der härteste Feuerwehrmann der Welt. Um diesen Titel bewerben sich 160 Feuerwehrleute aus sieben Nationen, darunter auch der amtierende Weltmeister aus Schweden.

    Die Teilnehmer kämpfen vier Tage lang (Mittwoch bis Samstag) an verschiedenen Stationen bis zu ihrer Leistungsgrenze. Besonders kraftraubend ist das Besteigen des 74 Meter hohen Hermes-Turms mit Atemschutzausrüstung. Die Entscheidung fällt am Samstag, also am Publikumstag. Weitere Informationen unter www.tfa-info.de


ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Ansprechpartner für die Redaktion:
Ulrich Koch
Tel. 0511 / 89-3 10 19
Fax  0511 / 89-3 26 92
E-Mail: ulrich.koch@messe.de

Ausgewählte Pressetexte im rtf-Format und Fotos finden Sie auch im
Internet unter: www.interschutz.de/presseservice und
www.interpolice.de/presseservice. Wünschen Sie darüber hinaus eine
unserer Presseinformationen als Datei, senden wir Ihnen diese gern
per E-Mail zu.



Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: