Deutsche Messe AG Hannover

BIOTECHNICA 2005
14. Internationale Fachmesse für Biotechnologie (18. bis 20. Oktober)

Hannover (ots) - Leitmesse der Biotech-Branche: industrielle Ausrichtung im Vordergrund 1 000 Unternehmen auf 13 500 Quadratmetern BIOTECHNICA profiliert sich mit "PARTNERING FORUM" Dritter "EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD" mit 40 000 Euro Von der weißen über die rote und grüne bis zur blauen Biotechnologie erstreckt sich das Angebotsspektrum der internationalen Fachmesse BIOTECHNICA, die vom 18. bis 20. Oktober 2005 auf dem Messeplatz Hannover veranstaltet wird. In diesem Jahr bereits zum 14. Mal durchgeführt, hat sie sich zu einer der weltweit bedeutendsten Kommunikationsplattformen der Branche entwickelt. Wichtigste konzeptionelle Neuerung der BIOTECHNICA 2005: das "BIOTECHNICA PARTNERING FORUM". Durch seine inhaltliche Fokussierung auf biomedizinische Themen verbindet das international ausgerichtete Forum Biotechnologie, Medizin sowie Pharma und bietet interessierten Unternehmen eine ideale Plattform für die Knüpfung strategischer Kontakte. Die Deutsche Messe AG erwartet zur BIOTECHNICA 2005, die von Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement eröffnet wird, rund 1 000 Unternehmen auf einer Netto-Ausstellungsfläche von ca. 13 500 Quadratmetern. Zum Vergleich: Zur Vorveranstaltung im Jahr 2003 präsentierten sich 929 Aussteller auf einer Netto-Fläche von 13 684 Quadratmetern. Die BIOTECHNICA 2003 verzeichnete insgesamt 11 759 Besucher (alle Zahlen nach FKM). Nach gegenwärtiger Marktresonanz wird die asiatische Beteiligung einen Ausstellerschwerpunkt der BIOTECHNICA 2005 bilden. Insbesondere aus Taiwan und Korea sowie aus der japanischen Region Osaka sind große Ausstellerbeteiligungen angekündigt. Die Ausstellungsbereiche Die BIOTECHNICA 2005 umfasst die Grundlagen-Bereiche Biotechnik, Equipment, Bioinformatik und Services sowie die Anwendungsbereiche Ernährung, Landwirtschaft, Pharma/Medizin und Umwelt. "BIOTECHNICA PARTNERING FORUM 2005" In diesem Jahr organisiert die Deutsche Messe AG gemeinsam mit der BioLaunch Deutschland GbR, Braunschweig, parallel zur BIOTECHNICA 2005 erstmalig das "BIOTECHNICA PARTNERING FORUM". Das international ausgerichtete Partnering bietet Biotechnologie- und Pharmaunternehmen die Möglichkeit, strategische Partner zu identifizieren, um im eigenen Unternehmen nicht vorhandene Kapazitäten durch strategische Kooperationen abzudecken, um so erfolgreich den Weg der Arzneimittelentwicklung zu beschreiten. Damit schließt das Partnering die Lücke des Messeangebots und bietet den Hochtechnologie-Unternehmen, die keine materiellen Angebote zu unterbreiten haben, sondern internationale strategische Kontakte suchen, eine geeignete Plattform. Folgende Themen werden u. a. durch das Partnering abgedeckt: Clinical Research, Developments in Individualised Therapy, Trends in Oncology, Regenerative Medicine (Stem Cell Therapy, Bioartificial Organs), Cardiovascular Diseases, Neurological Disorders, Infectious Disease, Bioinformatics, Leads, Targets and Platform Technologies, Financing Pharma Developments, Pharma Licensing und Emerging Technologies. Zu den Elementen dieses Partnering gehören u. a. das Internet-basierte "Pre-Matching" (Beginn: ca. drei Monate vor der Veranstaltung), das "Forum" als Vortragsraum, die "Networking Area" zur zwanglosen Kontaktaufnahme sowie die "Meeting Rooms" zur konkreten Geschäftsanbahnung. Veranstaltungsort ist das "Nord/LB-Forum" an der Halle 17 des hannoverschen Messegeländes. Ausführliche Informationen unter www.biotechnica-partnering.com. Das Vortragsprogramm zur BIOTECHNICA 2005 Neben dem "PARTNERING FORUM" und dem "Innovations-Forum" (Firmen- und Produktvorträge ausstellender Unternehmen auf der Galerie der Halle 2) bildet der Bereich "Symposien, Workshops, Konferenzen" im Tagungsbereich der Halle 1 den Schwerpunkt des diesjährigen Vortragsprogramms. Hier sind u. a. folgende Themen geplant: Regenerative Medizin, Swiss Biotech, Merck-Forum, Karriereforum Life Science, Functional Food, Pflanzenbiotechnologie, Nanobiotechnologie, Mikro- und Biosystemtechnik, RNA-Netzwerk und 6. EU-Rahmenprogramm. EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2005 Zum dritten Mal verleiht die Deutsche Messe AG in diesem Herbst den "EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD" an erfolgreiche Biotechnologie-Unternehmen. Der Award wendet sich an Unternehmen der Biotechnologie und Life Sciences, die sich durch innovative Produkte und Services sowie damit verknüpfte Konzepte und Geschäftsideen auszeichnen. Teilnehmen können kleine und mittelständische Biotechnologie- und Life-Science-Unternehmen mit Hauptsitz in Europa, die die folgenden Kriterien erfüllen: - zwei Jahre Marktpräsenz, - min. 30 bis maximal 350 Beschäftigte, - Jahresgesamtumsatz von höchstens 50 Mio. Euro, - wirtschaftliche Unabhängigkeit (maximal 25 Prozent des Firmenkapitals in der Hand eines Großunternehmens; ausgenommen Venture-Capital-Firmen) sowie - bereits erfolgreiches Engagement auf den Märkten für Biotechnologie und Life Sciences. Der "EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2005" ist mit insgesamt 40 000 Euro dotiert. Davon werden 20 000 Euro als Geldpreis an den Erstplatzierten und 20 000 Euro als Sachleistungen vergeben. Bewerbungsformulare können unter www.biotechnica-award.de heruntergeladen werden. Einsendeschluss ist der 15. Juni 2005. ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Ansprechpartner für die Redaktion: Detlev Rossa Tel.: (05 11) 89-3 16 14 Fax: (05 11) 89-3 26 93 E-Mail: detlev.rossa@messe.de

Das könnte Sie auch interessieren: