Deutsche Messe AG Hannover

Kunstleitfaden "Lines to go" erstmals auf der LIGNA+ HANNOVER 2005

    Hannover (ots) -

    - Netzwerk aus Schrift und Skulptur begleitet die LIGNA+ -Besucher

    In Zusammenarbeit mit dem hannoverschen Bildhauer Franz Betz hat die Deutsche Messe AG das neue Kunstkonzept "Lines to go"  für die LIGNA+  HANNOVER 2005 (02. bis 06. Mai) entwickelt.

    Ein Kernaspekt des neuen Konzeptes ist, ausgewählte Aussteller intensiver in die Gestaltung der LIGNA+ HANNOVER 2005 einzubeziehen. Auf Messen werden Innovationen präsentiert. Vor diesem Hintergrund hat sich auch die LIGNA+ erneuert und zeigt neben aktuellen Schwerpunktthemen verstärkt künstlerische Arbeiten mit Holz. Durch die inhaltliche Beteiligung einzelner Aussteller, die zugleich auch als Sponsoren auftreten, entsteht eine neue räumliche Durchdringung der LIGNA+ mit den Themen Kunst und Innovation.

    Die Kunst soll die Besucher wie ein Leitfaden beim Messebesuch begleiten, denn die einzigartigen, mit Zeichen versehenen Holzstelen von Franz Betz erstrecken sich über das gesamte Ausstellungsgelände und sorgen durch ihre Ungewöhnlichkeit für Aufmerksamkeit.

    Betz nimmt durch die Kombination von Neonzeichen und Holz die Themen "Tradition und Innovation" der LIGNA+ HANNOVER 2005 konsequent auf und setzt sie künstlerisch um. Aufgerichtete Holzstelen, berankt mit grünen Leuchtbuchstaben, setzen Wegzeichen.

    Zehn Aussteller der LIGNA+ HANNOVER 2005 entwickeln jeweils gemeinsam mit Franz Betz eine oder mehrere Holzskulpturen, die als Zeichen für ihr Unternehmen stehen und die von den Ausstellern, in ihren Messeauftritt einbezogen, auf ihrem Messestand präsentiert werden.

    Die Idee des Künstlers ist, dass diese Zeichen nach Veranstaltungsende die LIGNA+ verlassen und einen Platz in den Unternehmen der Sponsoren finden. Durch die Internationalität der LIGNA+ wird der Kunstleitfaden "Lines to go" so immer weitere Kreise ziehen und Zeichen für die gesamte Branche setzen.

    Unternehmen, die an "Lines to go" im Rahmen der LIGNA+ HANNOVER 2005 teilnehmen, sind: Homag AG, VDMA, Hubtex Maschinenbau GmbH & Co. KG, GreCon Dimter Nord, Schuko H. Schulte-Südhoff GmbH, Manitou Deutschland GmbH, G. Siempelkamp GmbH & Co., Wilhelm Altendorf GmbH, Heinrich Wemhöner GmbH & Co. KG, Brandt Kantentechnik GmbH.


ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Ansprechpartner für die Redaktion:

Deutsche Messe AG                                Franz Betz
Anja Brokjans                                      Schwarzer Bär 2
Tel.  05 11 /  89-3 16 02                  30449 Hannover
Fax    05 11 /  89-3 26 31                  Tel. 0511 / 92881-20
anja.brokjans@messe.de                        Fax. 0511 / 92881- 28
                                                          www.franzbetz.de

Ausgewählte Pressetexte im rtf-Format und Fotos finden Sie auch im
Internet unter: http://www.ligna.de/presseservice . Wünschen Sie
darüber hinaus eine unserer Presseinformationen als Datei, senden wir
Ihnen diese gern per E-Mail zu.



Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: