Deutsche Messe AG Hannover

Deutsche Messe AG: Zum Abschluss der CeBIT Asia 2004 (26. bis 29. April)

CeBIT Asia 2004 konnte ihre Stellung im asiatisch-pazifischen ITK-Markt stärken - 51'252 Fachbesucher auf dem Messegelände in Pudong/Shanghai - Jeder fünfte Besucher kam aus dem Ausland - Neuer Termin im Frühjahr von der ITK-Industrie positiv aufgenommen Hannover (ots) - Die CeBIT Asia 2004, das wichtigste Ereignis des Jahres für die chinesische und asiatisch-pazifische ITK-Branche, fand vom 26. bis 29. April in Pudong/Shanghai statt. Veranstaltungsort war das "Shanghai New International Expo Centre" (SNIEC), das modernste Messe-Center der gesamten Region. Der Termin der CeBIT Asia war in diesem Jahr nicht wie bisher im September, sondern wurde auf Wunsch der ITK-Industrie auf das Frühjahr vorgezogen. Auf einer Ausstellungsfläche von über 23'000 m2 präsentierten sich diesmal 354 Aussteller aus 18 Ländern und Regionen. Im Einzelnen waren das Australien, Belgien, China, Deutschland, Grossbritannien, Indien, Italien, Japan, Korea, Malaysia, Thailand, Singapur, Schweden, die Schweiz, die Vereinigten Arabischen Emirate, die USA, Hongkong SAR und Taiwan. Die Bedeutung des Ereignisses wurde durch die Teilnahme zahlreicher führender ITK-Unternehmen unterstrichen, darunter Amoi, Beijing Capital, China Netcom, CNC, Great Wall, GS Magistor, Haier, HP, Kingston Technologies, Lenovo, NEC, Panasonic, SAP, Shanghai DBTel,T-Sytems, IGRS und CMC. Diesjährige Highlight-Themen waren IT, Telekommunikationsausrüstung, Netzwerke und softwarebasierte Büroautomation, Internet, E-Commerce, Unterhaltungselektronik sowie digitale Lösungen für den privaten Bereich. Eindrucksvoll war auch das Besucher-Ergebnis der CeBIT Asia 2004. Insgesamt kamen 51 252 Fachbesucher auf das Messegelände nach Pudong, eindrucksvoll dabei die Zahl der ausländischen Gäste. 20 Prozent der Fachleute reisten aus den USA, den asiatisch-pazifischen Ländern und dem europäischen Raum an. Zweifelsohne hat die diesjährige CeBIT Asia viele entscheidende Handelsbeziehungen für die kommende Geschäftssaison angebahnt und damit die ITK-Industrie in China und im asiatisch-pazifischen Raum ein gutes Stück nach vorn gebracht. Die Messe hat volle Zustimmung bei den wichtigen internationalen Einkaufsentscheidern gefunden und wurde von führenden nationalen und internationalen ITK-Verbänden unterstützt - mit äusserst positiven Reaktionen von Seiten der Aussteller. Der Entschluss, die CeBIT Asia jetzt alljährlich im Frühjahr stattfinden zu lassen, bildet die Basis für die Einbindung neuer Themen in das Messekonzept und die Ausweitung der bestehenden Angebotsschwerpunkte. Begleitet wurde die CeBIT Asia 2004 von einem breit angelegten und vielseitigen Rahmenprogramm mit Konferenzen und Foren, die allesamt ausserordentlich gut besucht waren. Die Teilnehmer nutzten hier die einzigartige Chance zum Informationsaustausch mit Ausstellern und zum intensiven Dialog mit führenden Weltfirmen, kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie kleinen Newcomern. Ein besonderer Höhepunkt der diesjährigen CeBIT Asia war die Vergabe des iF Design Award CHINA. "Design" ist ein Thema, das für den chinesischen Markt zunehmend an Bedeutung gewinnt. Weitere Begleitveranstaltungen waren Software Conference, future parc und E-Banking. Als führende Vertreter der chinesischen Regierung waren Chen Dawei, Vize-Minister des State Council Information Office und Yang Xiong, Vize-Bürgermeister von Shanghai, Redner im E-Government Forum. Sie unterstrichen persönlich die Bedeutung der CeBIT Asia 2004 für den chinesischen Markt. Auch in diesem Jahr stiess die Veranstaltung auf grosse Resonanz bei der nationalen und internationalen Presse. 676 Journalisten, darunter Vertreter führender Fernsehsender wie China Central Television, China Business Network, Shanghai Televison, Oriental Television oder Phoenix Television, berichteten vor Ort über das Ereignis. Veranstalter der CeBIT Asia sind die Deutsche Messe AG, Hannover Fairs China Ltd., das China Council for the Promotion of International Trade Electronics und das Information Industry Sub-Council. Besondere Bedeutung hat die CeBIT Asia vor allem als Brücke zu den weltweit dynamischsten und schnellstwachsenden ITK-Märkten in China und dem asiatisch-pazifischen Raum. Zum vierten Mal in Folge diente die CeBIT Asia als perfekte Plattform für ein internationales und hochspezialisiertes Einkäufer- und Verkäuferpublikum, das hier Informationen über Wettbewerber-Produkte, Technologien und Innovationen austauschen, neue Geschäftsbeziehungen entwickeln und bestehende Geschäftsbeziehungen weiter ausbauen konnte. Die CeBIT Asia 2005 wird vom 11. bis 14. Mai wieder auf dem "Shanghai New International Exhibition Centre" (SNIEC) in Pudong/Shanghai stattfinden. ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Monika Brandt Tel. +49/511/89-3'16'32 Fax +49/511/89-3'26'94 E-Mail: monika.brandt@messe.de

Das könnte Sie auch interessieren: