Deutsche Messe AG Hannover

BIOTECHNICA ASIA und BioMedical Asia 2004 vom 12. bis 14. Oktober

German Biotech in Asia - Bundeswirtschaftsministerium unterstützt wichtigste Messe für Biotechnologie in Südostasien: - deutsche Gemeinschaftspräsentation zur BIOTECHNICA ASIA 2004 - 2 800 Teilnehmer zu Kongress und Ausstellung erwartet - neuer Termin: 12. bis 14. Oktober 2004 Hannover (ots) - "BIOTECHNICA ASIA - 2nd International Trade Fair for Biotechnology" und "BioMedical Asia" vom 12. bis 14. Oktober 2004 stellen in ihrer einzigartigen Kombination die wichtigste Kommunikationsplattform für die Biotechnologie im gesamten südostasiatischen Raum dar. Am hochkarätigen Programm der vergangenen Veranstaltung im Oktober 2002 nahmen 2'500 Biotechnologie-Fachleute aus rund 30 Ländern teil. 77 Unternehmen auf 1'500 m2 Brutto-Fläche präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen im "Raffles City Convention Centre" in Singapur. Die ausgezeichnete internationale Resonanz hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) veranlasst, deutschen Unternehmen im Rahmen einer Gemeinschaftspräsentation zur "BIOTECHNICA ASIA 2004" vielfältige Unterstützungen in der Messevorbereitung und -durchführung anzubieten, indem die Veranstaltung in das Auslandsmesseprogramm des Ministeriums aufgenommen wurde. Diese Unterstützung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e. V. (AUMA) in Berlin. Die Durchführungsorganisation liegt bei "Hannover-Messe International GmbH" (HMI), einer Tochtergesellschaft der Deutschen Messe AG in Hannover. Für deutsche Unternehmen und Institutionen ergeben sich aus der Teilnahme im Rahmen der deutschen Firmengemeinschaftsausstellung zahlreiche Vorteile. Diese reichen von der Nutzung eines deutschen Informationsstandes mit diversen Serviceleistungen über eine weitreichende technisch-organisatorische Betreuung während der Vorbereitung und vor Ort in den Ausstellungsbereichen bis hin zu Hilfestellungen beim Versand der Ausstellungsgüter und der gesamten Reiseorganisation. Die Vorteile liegen neben dem günstigen Beteiligungsbeitrag insbesondere im hohen Aufmerksamkeitsgrad dieser Präsentation: Eine einheitliche Rahmengestaltung der deutschen Beteiligung gemäss des Corporate- Identity-Konzepts "made in Germany" lenkt das Augenmerk der Messe- und Kongressbesucher gezielt auf die Gemeinschaftsbeteiligung. Das Ausstellungsangebot der "BIOTECHNICA ASIA 2004" basiert auf dem erfolgreichen Ausstellungsprofil der BIOTECHNICA in Hannover und gliedert sich in die folgenden Bereiche: - Bioengineering - Ausrüstung - Bioinformatik/Services - Pharmazeutika und Medizin - Ernährung und Landwirtschaft - Umwelt Für deutsche Biotechnologie-Unternehmen stellt die Teilnahme an der "BIOTECHNICA ASIA 2004" die Chance zu umfassenden internationalen Kontakten dar: Weitreichende Synergie-Effekte ergeben sich aus der parallel stattfindenden Veranstaltung "BioMedical Asia", einem hochkarätig besetzten Kongress, der in diesem Herbst seine dritte Auflage erlebt. Im Jahr 2002 standen an der Spitze die Redner Sydney Brenner, Träger des Medizin-Nobelpreises 2002, und Sir Richard Sykes, ehemaliger Chairman von GlaxoSmith-Kline. Auf der "BioMedical Asia 2004" werden aktuelle Themen wie Arzneimittelentwicklung, Pharmakotherapie, Zelltherapie, Tissue Engineering, regenerative Medizin und Kommerzialisierung der (Bio-)Technologien von Spitzenvertretern aus Wissenschaft und Industrie vorgestellt und behandelt. Der Veranstaltungsort Singapur stellt eine exzellente Plattform zur Erschliessung des gesamten südostasiatischen Marktes dar. Die explizite Unterstützung von Ministerien, Forschungsinstitutionen und Verbänden sichert zusätzlich die Attraktivität der "BIOTECHNICA ASIA" und der "BioMedical Asia" sowie deren Resonanz auf der Teilnehmerseite. Diese Unterstützung wird insbesondere durch die enge Kooperation bei der Realisierung der Messe und des Kongresses mit dem "Singapore Economic Development Board" (EDB) und der "Agency for Science, Technology and Research" (A*STAR) dokumentiert. Die grosse Zufriedenheit der Teilnehmer, wie sie die Aussteller- und Besucherbefragungen zur Veranstaltung 2002 belegen, stützt ebenfalls die führende Position dieser Kombination aus Technologie-Fachmesse und Kongress. Zur "BIOTECHNICA ASIA 2004" wird eine Beteiligung von 100 ausstellenden Unternehmen auf einer Ausstellungsfläche von rund 2'000 m2 brutto erwartet. Auf der Besucherseite rechnen die Veranstalter zur Ausstellung und zum Kongress mit rund 2'800 internationalen Branchenvertretern. ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Ansprechpartner für Biotechnologie-Unternehmen: Andreas Grüber, BIOTECHNICA-Team, Deutsche Messe AG Tel.: +49-(0)511-89-32118 Fax: +49-(0)511-89-32296 E-Mail: andreas.grueber@messe.de Ansprechpartner für die Redaktion: Detlev Rossa Tel.: +49-(0)511-89-31614 Fax: +49-(0)511-89-32693 E-Mail: detlev.rossa@messe.de

Das könnte Sie auch interessieren: