Renault Suisse SA

Renault Twizy als Schulungsfahrzeug für den AGVS - Renault Suisse SA unterstützt den AGVS in der Aus- und Weiterbildung

Renault Twizy als Schulungsfahrzeug für den AGVS - Renault Suisse SA unterstützt den AGVS in der Aus- und Weiterbildung
Christa Rigozzi mit Urs Wernli, Zentralpräsident des AGVS (links) und Markus Biedenkapp, Leiter Händlernetzschulungen von Renault Suisse SA (rechts). / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung unter Quellenangabe: "ots.Bild/Renault ...

Ein Dokument

Urdorf (ots) - Die Zunahme von Fahrzeugen mit Elektroantrieb erfordert auch im Bereich der Service- und Reparaturarbeiten immer mehr Fachleute, die den sicheren Umgang mit sogenannten Hochvolt-Systemen beherrschen. Der Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS) kommt dieser wichtigen Aufgabe mit der Durchführung eines neuen, spezifischen Fachkurses nach. Als langjähriger Partner in der Aus- und Weiterbildung durch den AGVS unterstützt Renault Suisse SA das Angebot mit der Schenkung eines neuen Renault Twizy.

Der Rahmen hätte feierlicher nicht sein können: In ihrer bekannt charmanten Art moderierte Christa Rigozzi am vergangenen Freitag die Fachausweisübergabe an die 201 Automobildiagnostiker, die in diesem Jahr die Berufsprüfungen bestanden haben. Für einen weiteren Höhepunkt der Veranstaltung sorgte Renault Suisse SA mit der Übergabe eines neuen Renault Twizy an Urs Wernli, Zentralpräsident des AGVS. Der Auto Gewerbe Verband Schweiz setzt das Fahrzeug vorerst im Rahmen des Weiterbildungskurses "Elektro-Instruktion für Hochvolt-Systeme in Elektro- und Hybridfahrzeugen" ein. Der nächste Kurs findet am 12.-13. März 2013 statt (mehr Infos unter www.agvs.ch/Kurse-Veranstaltungen).

Die "neue Mobilität" erfordert auch neue Fachkenntnisse

Der Wandel in der Mobilität zeichnet sich langsam - aber sicher - ab. Den besten Beweis dafür liefern die Schweizer Zulassungszahlen des vergangenen Jahres mit einem Plus von 20,9% für Fahrzeuge mit Alternativ-Antrieb. Ein Teil davon sind Elektro- und Hybrid-fahrzeuge mit Hochvolt-Systemen.

Das sichere Warten und Reparieren dieser Fahrzeuge erfordert spezifische Fachkenntnisse, die sich Berufsleute der verschiedenen Branchen im Rahmen der Aus- und Weiterbildung des AGVS aneignen können. Arnold Schöpfer, Projektleiter technische Grund- und höhere Berufsbildung: "Das theoretische Wissen ist die eine Seite, die praktische Übung am Fahrzeug die andere. Umso wichtiger ist es für uns, dass wir über die modernsten und neusten Fahrzeuge verfügen, die heute auf dem Markt erhältlich sind."

Renault Suisse SA - ein langjähriger Partner des AGVS

Die Verbindung zwischen Renault Suisse SA und der Aus- und Weiterbildung des AGVS ist nicht neu. Markus Biedenkapp, Leiter Händlernetzschulungen von Renault Suisse SA: "Innerhalb unseres Händlernetzes bieten wir eine breite Palette von Aus- und Weiter-bildungen an, auch im Bereich der Elektrofahrzeuge. Markenunabhängige Organisationen wie der AGVS wiederum sichern die Ausbildung einer breiteren Basis, damit die Fachleute im Alltag ihre grosse Verantwortung für die Sicherheit der Automobilisten wahrnehmen können. Dementsprechend wichtig ist uns auch die Unterstützung dieser Institution. So konnten wir in der mehr als zehnjährigen Zusammenarbeit mit dem AGVS vor dem Twizy bereits einen Renault Scenic, einen Koleos, wie auch verschiedenste Motoren und technische Komponenten zu Trainingszwecken überreichen."

Renault Twizy - das trendige Elektrofahrzeug

Renault führte im vergangenen Jahr den Schweizer Markt der 100% elektrisch angetriebenen Personenwagen und Nutzfahrzeuge mit 212 Einheiten (Fluence Z.E., Kangoo Z.E.) und einem Marktanteil von 32,8% klar an - den Twizy nicht eingerechnet. Der Twizy wiederum mauserte sich mit mehr als 500 verkauften Fahrzeugen innerhalb von nur neun Monaten zum Bestseller in seiner Kategorie (Kleinmotorfahrzeug).

Mit ein Grund für die hohe Akzeptanz des Fahrzeugs dürfte das gesamtheitliche Mobilitätskonzept sein, das Renault Suisse SA anbietet. Einerseits wird die Batterie gemietet (und nicht gekauft), was den Anschaffungspreis für das Fahrzeug tief hält. Hinzu kommt für ein Jahr lang gratis die Mitgliedschaft bei "Mobility Car Sharing". Ein weiteres Plus sind die flächendeckende Betreuung dieser spezifischen Kundschaft durch das gesamte Schweizer Händlernetz von Renault und das spezifische Know-how in dreizehn Z.E. - Experten-betrieben.

In diesem Kontext ist die Schenkung des Renault Twizy an den AGVS ein weiterer Baustein, der den Kunden die Sicherheit einer umfassenden und professionellen Betreuung ihrer Elektrofahrzeuge gewährleistet.

Die Medienmitteilungen und Bilder befinden sich zur Ansicht und/oder zum Download auf der Renault Medien Seite: www.media.renault.ch. Ihre persönlichen Zugangsdaten erhalten Sie umgehend nach dem Ausfüllen des elektronischen Formulars.

Kontakt:

Maryse Lüchtenborg
Kommunikations-Attachée
Renault Suisse SA
Bergermoosstrasse 4
8902 Urdorf
Tel.: +41/44/777'02'26
Fax: +41/44/777'04'52
E-Mail: maryse.luechtenborg@renault.ch

Laurent Burgat
Kommunikationsdirektor
Renault Suisse SA
Bergermoosstrasse 4
8902 Urdorf
Tel.: +41/44/777'02'48
Fax: +41/44/777'04'52
E-Mail: laurent.burgat@renault.ch

Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: