Renault Suisse SA

Automobilsport: Renault Suisse am Scheideweg

Urdorf (ots) - Wird die den Renault Clio und den Monoposti der Formel Renault 2.0 vorbehaltene Renault speed Trophy im Rahmen der Schweizer Meisterschaft kommende Saison fortgesetzt? Allein die Tatsache, dass sich diese Frage stellt, zeigt den ernst der Lage. Seit beinahe drei Jahrzehnten ist Renault einer der wichtigsten Akteure in Sachen Automobilsport in unserem Land. Die Rennen um die Renault speed Trophy sind unbestritten erfolgreich, seien dies die den Clio vorbehaltenen Läufe oder die der Monoposti der Formel Renault 2.0, die nicht selten ein Schlüsselglied zwischen dem Kartsport und der Formel 3 waren - und es noch immer sind. Bei jedem Rennen sind in der Regel mehr als 50 Renault Fahrzeuge mit von der Partie. In der Schweiz hat sich keine andere Marke mit einer derartigen Konstanz im Rennsport engagiert, wie dies Renault getan hat. Mit einer bemerkenswerten Kontinuität hat die französische Marke bedeutende Mittel eingesetzt, wodurch sie denn auch zum wichtigsten Animator des Automobilsports in der Schweiz geworden ist. Nun könnte sich jedoch alles ändern. André Hefti, Direktor Kommunikation und Verantwortlicher für den Automobilsport bei Renault Suisse, nimmt kein Blatt vor den Mund: "Um unsere Aktivitäten fortsetzen zu können, müssen wir unbedingt einen Promoter finden. Klar ausgedrückt suchen wir nicht nur einen Sponsor, sondern wir möchten eine solide Partnerschaft mit einem Unternehmen eingehen, das in der Lage ist, unser weiteres langfristiges Engagement in der Schweizer Motorsportszene sicherzustellen. Dazu trägt Renault Suisse mit wertvoller Unterstützung in den Bereichen Logistik, Technik und Kommunikation bei, jegliches finanzielle Engagement unsererseits entfällt jedoch! Was ihre Medien- und Promotionswirkung anbelangt, hat die Renault speed Trophy ihre Glaubwürdigkeit und Seriosität längst eindrücklich unter Beweis gestellt. Damit geben wir unserem zukünftigen Partner die Gelegenheit, von diesem Image zu profitieren und zusammen mit uns weiterzumachen!" Die Lage ist ernst, und die Wahrer der Sporthoheit in der Schweiz sind sich dessen absolut bewusst. Wenn Renault Suisse auf eine Präsenz im Schweizer Automobilsport verzichten müsste, würde daraus ein beträchtlicher Schaden entstehen. Es wird alles getan, um das Schlimmste zu vermeiden, doch eine Feststellung drängt sich auf: Die Zeit wird knapp! ots Originaltext: Renault Nissan Suisse SA Internet: www.presseportal.ch Kontakt: André Hefti Renault Nissan Suisse SA Mobile +41/79/400'78'74 Internet: www.renault.com www.renault.ch

Weitere Meldungen: Renault Suisse SA

Das könnte Sie auch interessieren: