Renault Suisse SA

Der schönste Kreisel steht in Bützberg

Von links nach rechts: Friederike Schmid (Projektleiterin), Christine Röthlisberger (Gemeindspräsidentin Bützberg/Thunstetten), Marianne Liebi und Denis Moser (Glas Trösch). Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe:"obs/Renault Nissan Suisse SA"

    - Querverweis: Bilder werden über obs versandt und sind unter        
        http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100001483  
        abrufbar -

Street Trend Award 2004/2005

    Urdorf (ots) - Mit der Sicherheitskampagne «unterwegs - aber sicher!» suchten Renault und TCS im Rahmen einer gemeinsamen Aktion für mehr Sicherheit auf der Strasse den schönsten Kreisel in der Schweiz. Bewertet wurden die Verkehrssicherheit, die Architektur und der künstlerische Stellenwert. Der von Glas Trösch und der Gemeinde Thunstetten realisierte Kreisel in Bützberg BE gewinnt den 1. Street Trend Award.

    Nach einer Vorselektion bezüglich Verkehrssicherheit, architektonischer Gestaltung und Originalität nominierte die Fachjury im vergangenen Dezember drei Kreisel, die für den 1. Street Trend Award nominiert wurden. Die endgültige Entscheidung fiel in einer demokratischen Abstimmung, an der sich sowohl die Jury-Mitglieder als auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Renault Nissan Suisse SA in einer elektronischen Abstimmung beteiligten.

    Drei Kreisel, drei Ideen

    Unterschiedlicher hätten die drei nominierten Kreisel nicht sein können. Beim Kreisel in Bützberg steht der künstlerische Aspekt im Vordergrund. Der unterirdische Kreisel in Frauenfeld wird von der Jury vom Verkehrskonzept und von der architektonischen Umsetzung her ausgezeichnet und der Golf-Kreisel in Volketswil (ZH) besticht durch die Spannung und die sich verändernde Skulptur, die beim Befahren des Kreisels entsteht.

    Der Glas-Kreisel in Bützberg

    Für den Siegerkreisel in Bützberg schrieb die projektleitende Firma Glas Trösch einen Wettbewerb aus, den der griechische Künstler Costas Varotsos gewann. Die Realisation erfolgte durch die ortsansässige Firma, die das Projekt wiederum ihren Lehrlingen anvertraute. Unter der Projektleitung von Friederike Schmid entstand ein Kreisel, der das Thema "Begegnung" auf spannende Art und Weise umsetzt.

    Peter (Piero) Travaglini, bekannter Schweizer Künstler aus Büren an der Aare und prominentes Jury-Mitglied: "Die beiden eleganten, sich begegnenden Bogenteile faszinieren durch ihre einfache Form und durch die imposante Höhe. Sicher ist die Materialverbindung interessant. Dass sich die beiden gleichen, sich gegenseitig annähernden Teile nicht berühren, erhöht die Spannung wesentlich. Das durch die verschiedenen Lichteinfälle, Tag, Nacht, Verkehr, und so weiter erzeugte Wechselspiel sorgt für immer wieder neue Erlebnisse."

    Der Street Trend Award

    Die Award-Verleihung fand am 18. Januar 2005 im wohl grössten Kreisel der Schweiz, im Verkehrssicherheitszentrum von Test & Training tcs in Betzholz, statt.

    Daniel Mühlemann, Experte für Verkehrssicherheit beim TCS, und Peter Bucher von Renault Nissan Suisse SA überreichten den Preis - eine Skulptur von Piero Travaglini - an Christine Röthlisberger, Gemeindepräsidentin von Thunstetten. Christine Röthlisberger: "Der Kreisel ist zu einem wichtigen Symbol in unserer Gemeinde geworden. Umso mehr ist es für uns eine grosse Ehre, diesen Preis in Empfang zu nehmen. Er zeigt uns, dass Verkehrssicherheit und Kunst durchaus vereinbar sind und wir freuen uns, dass dies auch in einer solchen Form gewürdigt wird".     Mit dem ersten Preis erhält die Gemeinde Thunstetten-Bützberg einen Renault Trafic, den sie während einem Jahr frei einsetzen kann. Zudem wird das Projektteam in das Forschungs- und Sicherheitszentrum von Renault nach Lardy, bei Paris, eingeladen.

    Street Trend Award 2005-2006

    Der "Street Trend Award" ist aus der Verkehrssicherheitskampagne "unterwegs - aber sicher!" entstanden. Mit dieser von Renault und TCS gemeinsam lancierten Aktion werden in den kommenden Jahren aktuelle Themen im Bereich der Verkehrssicherheit aufgegriffen - mit dem Ziel, die Sicherheit im Strassenverkehr zu verbessern.

    Im Rahmen der laufenden Kampagne werden die angemeldeten Kreisel auf sämtliche Aspekte hin beurteilt und für die heutigen, wie auch für künftige Projektleiter und Gemeinden ab Mai 2005 in Form einer Broschüre zur Verfügung gestellt.

    Ab Herbst 2005 folgt die Ausschreibung des zweiten Street Trend Award mit einem wiederum wichtigen Beitrag zum Thema Verkehrssicherheit.

    Die Jury

    Die Jury des Street Trend Award 2004/2005 setzt sich aus verschiedenen Fachpersonen zusammen. Den gestalterischen Teil leitet Piero Travaglini, der bekannte Künstler aus Büren an der Aare. Daniel Mühlemann, beim TCS für Verkehrssicherheit zuständig, beurteilt die Sicherheit der verschiedenen Kreisel und Ruedi Häfliger, Spezialist für Verkehrskonzeption und -architektur bei der Metron AG in Brugg, bewertet Gestaltung und Realisation aus baulicher und konzeptioneller Sicht.

ots Originaltext: Renault Nissan Suisse SA
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Renault Nissan Suisse SA
André Hefti
Direktor Kommunikation
Tel.:    +41-44-777'02'48
E-Mail: andre.hefti@renault.ch

Hochauflösende Fotos können auf der Website http://media.renault.ch
heruntergeladen werden.


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Renault Suisse SA

Das könnte Sie auch interessieren: