DirectGroup Bertelsmann

E-Commerce treibt Wachstum der Buchclubs im Ostergeschäft

Immer mehr Mitglieder kaufen online in den Clubs der DirectGroup Bertelsmann - Wachstumsdynamik von BOL in Europa und Asien hält an

    Gütersloh (ots) - Das Internet hat den internationalen Buchclubs der DirectGroup Bertelsmann im diesjährigen Ostergeschäft einen kräftigen Wachstumsschub beschert. In den ersten drei Monaten des Jahres erzielten die Onlineangebote der in 19 Ländern vertretenen Buchclubs ein Umsatzwachstum von mehr als 20 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

    "Die Internetangebote der Buchclubs trotzen mit diesem positiven Ergebnis der angespannten Lage im Buchhandelsgeschäft", erklärt Klaus Eierhoff, Chef der DirectGroup Bertelsmann und Vorstandsmitglied der Bertelsmann AG. "Es freut mich, dass unsere Strategie der konsequenten Verzahnung von Onlinevertrieb und traditionellen Geschäften nachhaltige Erfolge zeigt.".

    Insgesamt lieferten die Buchclubs im ersten Quartal 2002 rund 2 Mio. online bestellte Medienprodukte aus. Die Clubmitglieder steigerten ihre Bestellungen über das Internet damit um 29 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Attraktivität der Buchclubs im Netz schlägt sich auch in den Besucherzahlen der Websites nieder: Zusammen hatten die Internetseiten der Clubgeschäfte in Europa im ersten Quartal durchschnittlich 1,2 Mio. Unique Visitors pro Monat. Die Buchclubs der DirectGroup zählen damit nach den Seiten der Amazon-Gruppe und BOL zu den beliebtesten Anlaufstellen für Bücher im europäischen Internet. Besonders erfolgreich ist nach wie vor das Onlineangebot des deutschen Clubs: Mit durchschnittlich 417.000 Unique Visitors pro Monat stellte Der Club im ersten Quartal die Nummer 3 der meistbesuchten Online-Buchhandelsanbieter in Deutschland. Der Club ist mit seinem Internet-Angebot schon heute profitabel.

    Die Buchclubs haben im Ostergeschäft nicht nur durch Mehrumsätze von ihrem verstärkten Internet-Engagement profitiert, sondern ihre Onlineangebote auch überaus erfolgreich zur Werbung von Neumitgliedern eingesetzt. Während das Internet in den USA schon lange einen wesentlichen Beitrag zur Mitgliederrekrutierung leistet, ziehen die übrigen Regionen nun mit dreistelligen Wachstumsraten nach: In den europäischen Ländern konnten die Buchclubs in den ersten drei Monaten des Jahres 185 Prozent mehr Mitglieder online werben als im Vorjahresquartal. Die noch im Aufbau befindlichen Clubs in China und Korea konnten die Anzahl der über das Internet gewonnenen Mitglieder sogar um mehr als 200 Prozent steigern.

    Auch der Wachstumskurs des Internet-Medienshops BOL in Europa und Asien hält unvermindert an. Der Umsatz stieg im ersten Quartal 2002 trotz stagnierender Buchverkäufe im europäischen Einzelhandel um mehr als 10 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

    BOL China ist auf gutem Weg zur Nummer 1 im chinesischen Medien-E-Commerce Markt.

    BOL verzeichnete im 1. Quartal durchschnittlich 1,4 Mio. Unique Visitors auf seinen europäischen Internetseiten und war damit in diesem Zeitraum der zweitgrösste E-Commerce-Anbieter in Europa. Unter den Medien-Onlinehändlern in Deutschland belegte BOL.de mit durchschnittlich 872.000 Unique Visitors in den ersten drei Monaten den zweiten Platz.

    Zu den begehrtesten deutschen BOL-Medienprodukten (http://www.bol.de) zählten in diesem Ostergeschäft bei den Büchern "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken" von Allan und Barbara Pease, "Der Richter" von John Grisham, "Der Buick" von Stephen King und Günther Grass' jüngstes Werk "Im Krebsgang". Top-Favorit im Musikbereich war die CD "Hinter Gittern" von den Jailbabes, vor Shakiras "Laundry Service" und "Under Rug Swept" von Alanis Morrisette. Im DVD-Segment war "Lara Croft" der Topseller.

    Die DirectGroup Bertelsmann:

    Die DirectGroup Bertelsmann steuert seit Juli 2000 als Unternehmensbereich die Endkundengeschäfte der Bertelsmann AG. Zur DirectGroup gehören die weltweiten Buch- und Musikclubs sowie die globalen E-Commerce-Geschäfte mit zusammen rund 60 Millionen Kunden und Mitgliedern. Bei den Medienclubs ist Bertelsmann Weltmarktführer, bei den Medien-E-Commerce Aktivitäten mit BOL, CDNow und BN.com die weltweite Nummer 2. Die DirectGroup ist neben Inhalten und Media Services eine der drei tragenden Säulen der Bertelsmann-Gesamtstrategie. Dr. Klaus Eierhoff leitet die Gruppe, deren Gesamtumsatz im Geschäftsjahr 2000/01 bei 3,8 Milliarden Euro lag. Mit 15.000 Mitarbeitern ist der Bereich in 21 Ländern aktiv und trägt massgeblich zur Internationalität des Gesamtunternehmens Bertelsmann bei.

ots Originaltext: DirectGroup Bertelsmann
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Rocco Thiede
DirectGroup Bertelsmann
Pressesprecher
Tel. +49/5241/80–42402
E-Mail: rocco.thiede@bertelsmann.de

Quelle der Besucherzahlen: Jupiter MMXI, Durchschnittswert der
Unduplicated Unique Visitors über die Monate Januar bis März 2002.
Länderspezifische Angebote der Amazon-Gruppe werden als ein Anbieter
gewertet.



Weitere Meldungen: DirectGroup Bertelsmann

Das könnte Sie auch interessieren: