Magna International Inc

Magna gibt Finanzergebnis für viertes Quartal und Gesamtjahr 2007 bekannt

    Aurora, Kanada (ots/PRNewswire) - Magna International Inc. (TSX: MG.A) (NYSE: MGA) gab heute das Finanzergebnis des vierten Quartals 2007 und des Geschäftsjahres per 31. Dezember 2007 bekannt.

@@start.t1@@                                                        Quartal Per                    Gesamtjahr Per
                                                      31. Dezember                      31. Dezember
                                                 2007                 2006            2007              2006
      Umsatz                            6.836 USD         6.368 USD    26.067 USD  24.180 USD
      Operatives Ergebnis          203 USD              42 USD      1.152 USD        792 USD
      Nettogewinn                         28 USD              29 USD         663 USD        528 USD
      Ergebnis je voll
        verwässerter Aktie         0,24 CAD          0,26 CAD        5,86 CAD      4,78 CAD
      -------------------------------------------------------------------------
                         Alle Angaben in Millionen US-Dollar, ausser bei
                                                      Angaben je Aktie.@@end@@

    Ergebnis per 31. Dezember 2007

    Für das Gesamtgeschäftsjahr 2007 wiesen wir einen Umsatz von 26,1 Milliarden US-Dollar (USD) aus, was einer Steigerung um 8 % gegenüber 2006 entspricht. Das höhere Umsatzniveau konnte aufgrund der Steigerung der Umsätze aus Produktion auf dem nordamerikanischen und dem europäischen Markt sowie im Segment übrige Regionen erzielt werden; der Anstieg wurde teilweise von den rückläufigen Umsätzen in den Segmenten Komplettfahrzeugmontage, Tooling, Engineering und Sonstige Umsätze neutralisiert.

    Im Laufe des Geschäftsjahres 2007 stieg der durchschnittliche Ausstattungswert (in USD) je Fahrzeug in Nordamerika und Europa um 11 % bzw. 20 % gegenüber 2006. Im Laufe des Geschäftsjahres 2007 sank die Fahrzeugproduktion in Nordamerika um 2 %, während sie in Europa um 3 % anzog, jeweils im Vergleich zu 2006.

    Der Umsatz aus der Komplettfahrzeugmontage sank im Geschäftsjahr 2007 um 8 % auf 4,0 Mrd. USD, verglichen mit 4,4 Mrd. USD im Geschäftsjahr 2006. In Stückzahlen sank die Komplettfahrzeugmontage um 19 % auf rund 200.000 Einheiten.

    Im Geschäftsjahr 2007 wurde ein operatives Ergebnis in Höhe von 1,152 Mrd. USD, ein Nettogewinn von 663 Mio. USD und ein Gewinn je Aktie (voll verwässert) von 5,86 CAD ausgewiesen. Schliesst man die in den Jahren 2007 und 2006 ausgewiesenen aussergewöhnlichen Posten (s. unten unter "Aussergewöhnliche Posten") aus, so stiegen das operative Ergebnis um 257 Mio. USD, der Nettogewinn um 202 Mio. USD und der Gewinn je (voll verwässerter) Aktie um 1,65 CAD.

    Im Geschäftsjahr 2007 generierten wir Barmittel aus laufender Geschäftstätigkeit vor Änderungen des nicht liquiditätswirksamen Betriebsvermögens und Fremdkapital in Höhe von 1,7 Mrd. USD und investierten 94 Mio. USD in nicht liquiditätswirksames Betriebsvermögen und Fremdkapital. Für das Geschäftsjahr 2007 wiesen wir insgesamt Investitionen von 977 Mio. USD aus, einschliesslich der Zugänge an Sachanlagevermögen in Höhe von 741 Mio. USD, einer Steigerung der Investitionen und sonstigen Vermögenswerte von 190 Mio. USD sowie 46 Mio. USD für den Kauf von Tochtergesellschaften.

    Quartalsergebnis per 31. Dezember 2007

    Im vierten Quartal wiesen wir per 31. Dezember 2007 einen Umsatz von 6.8 Mrd. USD aus, ein Anstieg von 7 % gegenüber dem vierten Quartal 2006. Das höhere Umsatzniveau konnte aufgrund der Steigerung der Umsätze aus Produktion auf dem nordamerikanischen und dem europäischen Markt sowie im Segment übrige Regionen erzielt werden; der Anstieg wurde teilweise von den rückläufigen Umsätzen in den Segmenten Komplettfahrzeugmontage, Tooling, Engineering und Sonstige Umsätze neutralisiert.

    Im Laufe des vierten Quartals 2007 stieg der durchschnittliche Ausstattungswert (in USD) je Fahrzeug in Nordamerika und Europa um 13 % bzw. 26 % gegenüber dem vierten Quartal 2006. Im vierten Quartal 2007 stieg die nordamerikanische Fahrzeugproduktion um 1 %, während sie in Europa um 1 % rückläufig war, jeweils verglichen mit dem vierten Quartal 2006.

    Die Umsätze aus Komplettfahrzeugmontage sanken im vierten Quartal 2007 um 21 % auf 981 Mio. USD, verglichen mit 1,25 Mrd. USD im vierten Quartal 2006. In Stückzahlen sank die Komplettfahrzeugmontage in dem Quartal um 36 % auf rund 42.000 Einheiten.

    Im vierten Quartal 2007 wurden ein operatives Ergebnis in Höhe von 203 Mio. USD, ein Nettogewinn von 28 Mio. USD und ein Gewinn je Aktie (voll verwässert) von 0,24 CAD ausgewiesen. Schliesst man die in den vierten Quartalen 2007 und 2006 ausgewiesenen aussergewöhnlichen Posten (s. unten unter "Aussergewöhnliche Posten") aus, so stiegen das operative Ergebnis um 102 Mio. USD, der Nettogewinn um 63 Mio. USD und der Gewinn je (voll verwässerter) Aktie um 0,46 CAD.

    Während des Quartals generierten wir per 31. Dezember 2007 Barmittel aus laufendem Geschäftsbetrieb vor Änderungen des nicht liquiditätswirksamen Betriebsvermögens und Fremdkapital in Höhe von 429 Mio. USD sowie 400 Mio. USD aus nicht liquiditätswirksamem Betriebsvermögen und Fremdkapital. Für das vierte Quartal 2007 wiesen wir insgesamt Investitionen von 320 Mio. USD aus, einschliesslich der Zugänge an Sachanlagevermögen in Höhe von 305 Mio. USD und einer Steigerung der Investitionen und sonstigen Vermögenswerte von 15 Mio. USD.

    Aussergewöhnliche Posten

    Per 31. Dezember 2007 und 2006 wiesen wir eine Reihe von aussergewöhnlichen Posten aus: Wertminderung in Verbindung mit langfristigen Vermögenswerten; Wertberichtigung auf künftige Ertragssteueransprüche; Umstrukturierungskosten in Verbindung mit der Veranlagung unserer globalen Betriebsstruktur und Betriebskapazität; und sonstige Aufwendungen und Gewinne. Die Wirkung der genannten aussergewöhnlichen Posten auf das operative Ergebnis, den Nettogewinn und den Gewinn je voll verwässerter Aktie zeigt die folgende Tabelle:

@@start.t2@@                                                        Quartal per                 Gesamtjahr per
                                                      31. Dezember                  31. Dezember
                                                 2007            2006              2007          2006
      Operatives Ergebnis        (32) USD    (91) USD        (45) USD      (148) USD
      Nettogewinn                  (144) USD    (80) USD      (183) USD      (116) USD
      Gewinn je Aktie          (1,21) CAD (0,73) CAD    (1,61) CAD    (1,04) CAD@@end@@

    Sie finden eine detaillierte Erörterung unseres konsolidierten Finanzergebnisses für das vierte Quartal und Geschäftsjahr per 31. Dezember 2007 in der Erläuterung und Analyse der Unternehmensleitung des Betriebsergebnisses und der Finanzlage ("Management's Discussion and Analysis of Results of Operations and Financial Position") sowie im nicht geprüften vorläufigen Konzernabschluss und den darin enthaltenen Anmerkungen, die Sie auf unserer Website (unter http://www.magna.com) finden können.

    Dividende

    Gestern kündigte der "Board of Directors" eine vierteljährliche Dividende hinsichtlich unserer im Umlauf befindlichen Aktien mit nachrangigem Stimmrecht der Kategorie A und der Aktien der Kategorie B für das Quartal per 31. Dezember 2007 an. Die Dividende in Höhe von 0,36 USD je Aktie ist am 19. März 2008 an bis zum 10. März 2008 registrierte Aktionäre zahlbar.

    Aktualisierte Erwartungen für 2008

    Für das Gesamtjahr 2008 erwarten wir einen konsolidierten Umsatz zwischen 24,9 Mrd. USD und 26,2 Mrd. USD, basierend auf einer PKW-Produktionsmenge für das Gesamtjahr 2008 von rund 14,4 Millionen Einheiten in Nordamerika und rund 15,6 Millionen Einheiten in Europa. Wir erwarten für das Gesamtjahr 2008 einen durchschnittlichen Fahrzeugausstattungswert zwischen 845 USD und 875 USD in Nordamerika und 450 USD und 475 USD in Europa. Wir erwarten für das Gesamtgeschäftsjahr 2008 einen Umsatz aus Komplettfahrzeugmontage von 3,6 Mrd. USD bis 3,9 Mrd. USD.

    Darüber hinaus erwarten wir, dass die Geldausgaben für Sachanlagen im Bereich zwischen 925 Mio. USD und 975 Mio. USD liegen werden.

    Dieser Ausblick 2008 geht von der Annahme aus, dass in diesem Geschäftsjahr keine bedeutenden Akquisitionen bzw. Betriebsverkäufe sowie keine bedeutenden Arbeitsunterbrechungen in unseren Hauptmärkten stattfinden werden. Darüber hinaus nehmen wir an, dass die Wechselkurse der gängigsten Währungen, in denen wir unsere Geschäfte führen, relativ zu unserer Bilanzwährung US-Dollar etwa gleich bleiben.

    Wir sind führender Lieferant von technisch hochmodernen fahrzeugtechnischen Systemen, Baugruppen, Modulen und Komponenten. Wir konzipieren, entwickeln und produzieren fahrzeugtechnische Systeme, Baugruppen, Module und Komponenten und konstruieren und montieren komplette Fahrzeuge, primär für den Verkauf an Originalhersteller (OEMs) von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen in Nordamerika, Europa, Asien, Südamerika und Afrika. Unserer Produktionskapazität beinhaltet eine Reihe wichtiger Fahrzeugbereiche , darunter die folgenden: Konstruktion, Technik, Prüfung und Fertigung folgender fahrzeugtechnischer Systeme: Innenausstattungssysteme; Sitzsysteme; Schliesssysteme; Metallkarosserie- und Chassissysteme; Visionssystems; Elektroniksysteme; Aussenausstattungssysteme; Kraftübertragungssysteme; Dachsysteme; sowie Komplettfahrzeugtechnik und -montage.

    Wir beschäftigen rund 84.000 Mitarbeiter in 241 Fertigungsbetrieben und 62 Produktentwicklungs- und Technikzentren in 23 Ländern.

    Für interessierte Analysten und Aktionäre veranstalten wir zur Erörterung der Finanzergebnisse des vierten Quartals 2007 am Mittwoch, dem 27. Februar 2008 um 8:00 Uhr EST eine Telefonkonferenz. Die Telefonkonferenz wird von Vincent J. Galifi, Executive Vice-President und Chief Financial Officer geleitet. Die Einwahlnummer für die Telefonkonferenz ist 1-800-940-0570. Die Einwahlnummer für von Übersee aus anrufende Personen ist +1-212-231-2900. Bitte rufen Sie 10 Minuten vor der Telefonkonferenz an. Wir webcasten die Telefonkonferenz unter http://www.magna.com. Die Präsentation zur Telefonkonferenz wird am Mittwochmorgen vor der Telefonkonferenz auf unserer Website bereitgestellt.

    Für Fragen zur Telefonkonferenz wenden Sie sich bitte an Karin Kaminski +1-905-726-7103.

ots Originaltext: Magna International Inc
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitere Informationen erhalten Sie von Louis Tonelli, Vice-President,
Investor Relations unter der Telefonnummer +1-905-726-7035



Weitere Meldungen: Magna International Inc

Das könnte Sie auch interessieren: