Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Deutsche Bank AG

Die grosse Show der Karen Lunn
Trotz Regen und tiefhängender Wolken erlebte das Tessin einen herausragenden zweiten Turniertag bei der 4. Deutsche Bank Ladies' Swiss Open

    Losone (ots) - Unbeeindruckt von den Wetterverhältnissen fegte die 43-jährige Australierin Karen Lunn in bravouröser Manier über die Greens für einen Gesamtscore von 140 Schläge (-6). Am Ende einer starken Runde standen sieben Birdies nur einem Bogey gegenüber. "Es war überhaupt nicht so schwer auf den Fairways spielen, wie es vielleicht für die Zuschauer aussah", kommentierte die Sydney geborene Lunn. Kurz und knapp fiel ihre Antwort auf die Frage nach ihren Siegerchancen aus: "Why not?"

    Der zweite Tag brachte wieder einige Außenseiterinnen auf die vorderen Plätze. Vor allem die "Nordlichter" aus Skandinavien machten auf sich aufmerksam. Unter den ersten sechs liegen derzeit vier Nordeuropäerinnen, darunter die Mitführende Jenni Kuosa aus Finnland (-7). Turnierdirektor Michael Hölz zeigte sich von der Leistungsdichte trotz der äusseren Bedingungen nicht überrascht: "Die angetretenen 129 Proetten sind die Creme de la Creme der Ladies European Tour und jede will sich hier wichtige Punkte für den Solheim Cup sichern."

    Langsam in Tritt kommt auch Turnierfavoritin Gwladys Norcera (FRA), die ihren Jetlag gut überwunden zu haben scheint. Mit vier Schlägen Rückstand belegt Europas Nummer Eins 2008 derzeit den geteilten 13. Platz.

    Beste Schweizerin war das Geburtstagskind: Caroline Rominger feierte nicht nur ihren 26. Geburtstag, sie wird nach derzeitigem Stand den Cut als 30. sicher schaffen.

    Die deutschen Spielerinnen blieben erneuten hinter den Erwartungen zurück. So blieb es dem Jungtalent Denise-Charlotte Becker mit 144 (-2) vorbehalten, als derzeit 23. vielleicht noch in den Titelkampf einzugreifen.

    Aktuelle Berichte, Interviews und Fotos zum kostenfreien Downloaden finden Sie im Bereich "Presse" auf der Internetseite www.dblso.ch


ots Originaltext: Deutsche Bank AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Medienkoordination DBLSO:
BK&R, Sven Beckmann, Tel.: +41-(0)91-7598380, press@dblso.de
Tournament Office Deutsche Bank Ladies' Swiss Open:
Hanns Michael Hoelz, Turnierdirektor / Anja Kloss, anja.kloss@db.com



Weitere Meldungen: Deutsche Bank AG

Das könnte Sie auch interessieren: