Unilabs SA

Unilabs festigt seine Verankerung in Frankreich

    Genf (ots) - Im Zuge der Entwicklung seines französischen Netzes kündigt Unilabs den Abschluss eines Abkommens mit zwei Laboratorien für klinische Biologie mit Sitz in der Pariser Region an, die einen jährlichen Umsatz in Höhe von Euro 2,3 Millionen (CH 3,3 Millionen) erwirtschaften.

    Entsprechend den früheren Vereinbarungen mit französischen Labors sieht das neue Abkommen eine bedeutende Beteiligung am Kapital der Laboratorien sowie eine technische Zusammenarbeit vor, bei der Unilabs sein Wissen, insbesondere im Bereich der Verwaltung vernetzter Labors, einbringen soll. Diese Zusammenarbeit soll die Entwicklung des Volumens und des Spektrums der Analysen, die Steigerung der Produktivität sowie die Verstärkung der Dienstleistungen zugunsten von Patienten und der medizinischen Gemeinschaft ermöglichen. Unilabs setzt die Bildung eines mehrpoligen Labornetzes fort, wobei die Labors von der Unterstützung durch gemeinsame Plattformen mit mehreren Spezialisierungsebenen profitieren. Unilabs ist in der Pariser Region bereits gut etabliert dank dem Laboratoire d'Eylau, mit dem die neuen Labors eng zusammenarbeiten werden. Bis zum heutigen Tag erwirtschaftet Unilabs in Frankreich einen jährlichen Umsatz von Euro 27 Millionen (CHF 39,4 Millionen).

    Die Direktion von Unilabs bestätigt ausserdem, dass die endgültigen Kosten der Schliessung des Labors in Istanbul ungefähr CHF 1,9 Millionen betragen und somit um CHF 0,6 Millionen unter der früher angekündigten Rückstellung liegen werden.

    Die seit 1997 an der Schweizer Börse kotierte Gruppe Unilabs ist das europaweit führende Labor für medizinische Analysen. Unilabs beschäftigt ungefähr 1500 Personen in 5 Ländern.

ots Originaltext: Unilabs
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Edgard Zwirn
Delegierter des Verwaltungsrates
Tel. +41/(0)22/909'77'77
[ 002 ]



Weitere Meldungen: Unilabs SA

Das könnte Sie auch interessieren: