Unilabs SA

Unilabs bestätigt seine Wachstumsstrategie in Europa mit dem beginn der Marktbeteiligung in Frankreich

    Genf (ots) - Unilabs hat die ersten Abkommen mit Labors für klinische Biologie in Frankreich unterzeichnet. Die Abkommen betreffen zwei Labors, die gegenwärtig einen Umsatz von mehr als FF 40 Millionen vorweisen und welche sich in einer Gegend mit raschem Aufschwung befinden.

    Gemäss der Abkommen wird sich Unilabs substantiell am Kapital der Labors beteiligen. Weiterhin, wird durch diese Abkommen der Rahmen festgelegt in welchem Unilabs sein Know-how einbringen wird, insbesondere bezüglich der Verwaltung von vernetzten Labors. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es das Volumen und das Analysenspektrum weiter zu entwickeln, die Produktivität zu verbessern, sowie die Dienstleistungen zu Gunsten der Patienten und der Ärzte zu verstärken. Dabei wird das Konzept der Kundennähe und der Kontakt zu den öffentlichen Behörden mit Recht beibehalten.

    Für Unilabs handelt es sich um den ersten Schritt auf einem der wichtigsten europäischen Märkte bezüglich klinischer Biologie (mehr als CHF 4 Milliarden). Unilabs beabsichtigt eine wichtige Rolle zu spielen, bei der Kreation eines multipolaren Labornetzes innerhalb verschiedener Regionen welche von einem Grosslabor mit mehreren Niveaus der Spezialisierung profitieren werden. Im Rahmen dieser Strategie steht Unilabs heute in fortgeschrittenen Verhandlungen mit mehreren Laborgruppen in Frankreich.

    Die seit 1997 an der Schweizer Börse kotierte Gruppe Unilabs ist das europaweit führende Labor für medizinische Analysen. Unilabs beschäftigt über 1'000 Personen und betreibt 33 Labors in 5 Ländern.

ots Originaltext: Unilabs
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Präsident des Verwaltungsrates, Edgard Zwirn
Tel. +41 22 909 77 77

Unsere Medienmitteilungen sind auch auf Internet abrufbar unter:
www.huginonline.ch.
[ 001 ]



Weitere Meldungen: Unilabs SA

Das könnte Sie auch interessieren: