GlaxoSmithKline AG

Rückruf einer Serie des Asthmatiker-Medikamentes Seretide® 500 Diskus®

Bild eines Seretide® 500 Diskus® Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/GlaxoSmithKline AG "

Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/story.htx?nr=100477669

    Münchenbuchsee (ots) - Die Herstellerfirma GlaxoSmithKline AG ruft in Absprache mit Swissmedic eine Charge des in der Schweiz verkauften Asthmamedikamentes Seretide® 500 Diskus® zurück. Eine Qualitätsüberprüfung ergab, dass einzelne Diskus® Montage-Fehler aufweisen könnten. Der Fehler hat zur Folge, dass die Folie beim Weitertransport im Diskus® reisst und dann kein Medikament mehr abgegeben werden kann. Das Risiko für den betroffenen Patienten besteht darin, dass er bei der Inhalation trotz korrekter Anwendung des Diskus® gar kein Medikament erhält und dies möglicherweise nicht bemerkt.  Die bedeutendste medizinische Folge davon kann eine akute, ernsthafte Verschlimmerung des Asthmas sein. Betroffen von diesen Abweichungen sind ausschliesslich die Seretide® 500 Diskus® mit der Chargen-Nummer B122654. Die Chargen-Nummer befindet sich auf der Verpackung und auf dem runden Kleber auf dem Diskus®. Falls der Diskus® die Chargen-Nummer B122654 aufweist, soll er bei der zuständigen Apotheke oder eventuell Arzt gegen ein einwandfrei funktionierendes Produkt umgetauscht werden. Bei Unsicherheiten werden betroffene Patienten gebeten, sich an ihren Arzt oder Apotheker wenden.

  Für allfällige Fragen errichtete GlaxoSmithKline eine gratis Notfallnummer: 0800'882'122.

    GlaxoSmithKline bedauert diesen Zwischenfall und bittet die Betroffenen um Verständnis.

ots Originaltext: GlaxoSmithKline AG
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. Eric Bandle,
Mediensprecher GlaxoSmithKline AG,
Tel. +41/31/862'2457.



Weitere Meldungen: GlaxoSmithKline AG

Das könnte Sie auch interessieren: