Bundesarchiv

BAR: Archive im Dienste der Demokratisierung: Die Direktion des albanischen Nationalarchivs auf Studienreise in der Schweiz

      (ots) - Auf Einladung des Schweizerischen Bundesarchivs (BAR)
lernen Mitglieder der Direktion des albanischen Nationalarchivs auf
einer Studienreise vom 30. August bis zum 4. September 2004
Problemlösungsmöglichkeiten in schweizerischen Archiven kennen. Die
von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (Deza)
finanzierte archivische Aufbauarbeit ist entscheidend für die
Aufarbeitung der Vergangenheit und eine wichtige Grundlage für die
staatliche Kontinuität in Albanien.

    Das albanische Nationalarchiv und das BAR arbeiten seit 10 Jahren erfolgreich in einem von der Deza finanzierten Programm zur Modernisierung der Archive in Albanien zusammen. Die Studienreise verfolgt das Ziel, die albanischen Kenntnisse beim Bau von Archivgebäuden und in der Informatik zu vertiefen.

    Das BAR und die Deza verfolgen mit der Modernisierung der Archive in Albanien ein wichtiges Ziel im Rahmen der internationalen Anstrengungen zur Good Governance (Gute Regierungsführung). Effiziente und zuverlässige Aktenführung trägt massgeblich zur demokratischen Kontrolle staatlicher Tätigkeiten bei, ist eine Voraussetzung zum Kampf gegen Korruption und ermöglicht sowohl Transparenz wie auch Effizienz im Verwaltungshandeln. Aktenführung ist ein wichtiger Bestandteil rechtsstaatlichen Handelns und der Demokratisierung von Staaten. Die archivische Aufbauarbeit ist entscheidend für die Aufarbeitung der jüngsten Vergangenheit und die Rekonstruktion der kollektiven Identität in Albanien.

    Auf dieser Studienreise erkundet die albanische Delegation Archive in Bern und Basel. In Basel besichtigt die Delegation überdies eine Softwarefirma, welche spezifische Applikationen für Archive entwickelt.

    Für Rückfragen:

Schweizerisches Bundesarchiv: Guido Koller, Informationsbeauftragter, Archivstr. 24, 3003 Bern, Telefon 031 322 80 90, Fax 031 322 78 23, guido.koller@bar.admin.ch

Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit: Thomas Jenatsch, Informationsbeauftragter, Freiburgstr. 130, Telefon 031 325 91 26, Fax 031 324 13 48, thomas.jenatsch@deza.admin.ch



Weitere Meldungen: Bundesarchiv

Das könnte Sie auch interessieren: