Daimler AG

Mercedes-Benz auf der North American Auto Show 2007
BLUETEC, eine neue Allradtechnik und ein faszinierendes Luxus-Cabriolet zum Träume

    Detroit (ots) —

    - Querverweis: Bild wird ĂĽber obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Auf einer 570 Quadratmeter groĂźen Eisfläche präsentiert Mercedes-Benz auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit seine umfangreiche Palette an 4MATIC-Allradfahrzeugen. Im 100. Jubiläumsjahr der wichtigsten amerikanischen Automobilmesse feiert Mercedes-Benz den 100. Geburtstag dieser Technologie, die die Marke mit dem Stern bereits 1907 einfĂĽhrte. Zu den Messe-Highlights von Mercedes-Benz zählen die neueste Generation der 4MATIC in der S-Klasse sowie der V8-Power-SUV „Vision GL 420 BLUETEC“, mit dem DaimlerChrysler seine Initiative fĂĽr saubere Diesel in den USA fortsetzt. Auf einem roten Teppich präsentierte Mercedes-Benz den Höhepunkt unter den Neuheiten von Detroit: die viertĂĽrige Cabriolet-Studie Concept Ocean Drive, mit der die Tradition der groĂźen Luxus-Cabriolets neu belebt wird.

    Â„100 Jahre nach der Vorstellung unseres ersten Allrad-Automobils offerieren wir eines der größten Angebote an allradgetriebenen Personenwagen und SUVs aller Autohersteller: 48 Modelle in sieben Baureihen“, erklärte Dr. Dieter Zetsche, CEO der DaimlerChrysler AG und Chef der Mercedes Car Group, zum Auftakt der Mercedes-Benz Pressekonferenz. Neuer Star im Stuttgarter Allrad-Programm ist die S-Klasse 4MATIC, die als erstes Modell mit der hoch modernen vierten Generation des Mercedes-Allradsystems ausgerĂĽstet ist. Die neue 4MATIC verbindet Agilität, Komfort und weiter verbesserte Traktion mit erheblich reduziertem Verbrauch, der nur noch 0,4 Liter ĂĽber dem eines vergleichbaren Modells mit Heckantrieb liegt. Dies ist auch ein Verdienst des deutlich verringerten Mehrgewichts, das je nach Motorisierung nur 66 bis 70 kg beträgt – rund 35 kg weniger als beim Vorgänger und bei Wettbewerbssystemen.

    Zu den Allradmodellen mit dem Stern zählt auch die im vorigen Jahr eingefĂĽhrte GL-Klasse, die sich in den USA aus dem Stand unter den drei meistverkauften Modellen im Segment der luxuriösen Full-Size-SUVs etabliert hat. Von der fĂĽhrenden amerikanischen Autozeitschrift „Motor Trend“ wurde der GL gerade zum „Sport Utility of the Year 2007“ gewählt.

    Vision GL 420 BLUETEC – weiterer Meilenstein der     BLUETEC-Initiative

    Die Vision GL 420 BLUETEC zeigt, dass mit BLUETEC® sparsamer Verbrauch und niedrigste Emissionen gerade auch bei groĂźen und leistungsstarken Fahrzeugen möglich sind. Der kraftvolle V8-Dieselmotor leistet 216 kW/290 PS, hat ein Drehmoment von 700 Newtonmetern und dabei einen erwarteten Verbrauch von nur 9,8 Litern pro 100 Kilometer. Mit dieser eindrucksvollen Kombination von Leistungsstärke, Drehmoment, Wirtschaftlichkeit und Reichweite sind Mercedes-Benz BLUETEC®-Fahrzeuge ein maĂźgeschneidertes Antriebskonzept fĂĽr den amerikanischen Markt.

    Â„FĂĽr groĂźe Automobile und SUVs haben wir eine zweite, noch wirkungsvollere BLUETEC-Version entwickelt. Hierbei wird AdBlue, eine wässrige harmlose FlĂĽssigkeit, in den Abgasstrom eingespritzt. Dadurch wird Ammoniak freigesetzt, das im nachgeschalteten SCR-Katalysator bis zu 80 Prozent der Stickoxide zu unschädlichem Stickstoff und Wasser reduziert. Damit erreichen unsere sauberen, und effizienten Dieselmotoren die strenge amerikanische BIN 5 Norm“, betonte DaimlerChrysler Entwicklungschef Dr. Thomas Weber. “Das gilt auch fĂĽr die drei neuen V6-BLUETEC-Modelle R 320 BLUETEC, ML 320 BLUETEC und GL 320 BLUETEC, die wir 2008 auf dem US-Markt einfĂĽhren werden.”  

    Concept Ocean Drive – stilistischer Blick in die Zukunft

    Mit der viertĂĽrigen Cabriolet-Studie „Concept Ocean Drive“ nimmt Mercedes-Benz die Tradition der groĂźen Luxus-Cabriolets wieder auf. Das Design-Showcar zeichnet eine klassisch anmutende, völlig neu entwickelte Karosserie aus, der klare Linien und eine spannende Zweifarben-Lackierung ein auĂźergewöhnliches Charisma verleihen. Edle und zugleich auĂźergewöhnliche Materialien sowie kompromisslose Perfektion machen es zum SchmuckstĂĽck fĂĽr automobile Connaisseurs. Die Cabriolet-Studie weckt nicht nur Träume, sondern dient auch dazu, den Dialog mit den Kunden zu intensivieren und die Reaktionen des Publikums auf neue Auto-Ideen kennen zu lernen. Dies unterstĂĽtzt die Designerinnen und Designer bei Mercedes-Benz dabei, stilistisch in die Zukunft zu blicken und neue Formensprachen zu entwickeln und zu realisieren. Zu den besonderen äuĂźeren Merkmalen der Cabriolet-Studie zählen neben vier TĂĽren ein sehr groĂźer, aufrecht stehender KĂĽhler, Scheinwerfer und Heckleuchten in LED-Technik, eine Zweifarblackierung sowie ein effektvolles Wechselspiel von straffen Linien und groĂźen ruhigen Flächen. Die lange seitliche Scheibenöffnung, die cabriolettypisch von keiner B-Säule und keinem Scheibenrahmen unterbrochen ist, lässt auch bei geschlossenem Dach das Exterieur mit dem Interieur verschmelzen.

    Als technische Basis fĂĽr die Designstudie wählte Mercedes-Benz wegen seines langen Radstands den Mercedes-Benz S 600 mit Zwölfzylindertriebwerk. Zu den besonderen technischen Highlights zählen ein innovativer Verdeckmechanismus, den mit harmonischem Ablauf und schnellen SchlieĂźzeiten ĂĽberzeugt, und die neuartige Kopfraumheizung AIRSCARF auf allen vier Plätzen, die offenen FahrspaĂź auch in der kalten Jahreszeit erlaubt.


ots Originaltext: DaimlerChrysler AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Kontakt
Norbert Giesen, Telefon +49 711 17-76422,
norbert.giesen@daimlerchrysler.com
Wolfgang Zanker, Telefon +49 711 17-75847,
wolfgang.zanker@daimlerchrysler.com

Internet-Adresse
Weitere Nachrichten von DaimlerChrysler unter:
www.media.daimlerchrysler.com



Weitere Meldungen: Daimler AG

Das könnte Sie auch interessieren: