Daimler AG

Mercedes-Chef Dr. Eckhard Cordes kündigt serienmässigen Einsatz des Diesel-Partikelfilters an

Dr. Cordes an der B-Klasse Dr. Eckhard Cordes, Mitglied des Vorstands der DaimlerChrysler AG und Chef der Mercedes Car Group präsentiert die neue Mercedes-Benz B-Klasse auf dem Genfer Automobilsalon 2005. Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck... mehr

Hinweis: Ein Bild wird durch Photopress über Keystone verbreitet  
              Bilder werden zusätzlich über obs versandt und sind unter    
              http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100001328
              abrufbar -

  Genf (ots) - Als weltweit erste Automobilmarke wird Mercedes-Benz ab Sommer 2005 alle Diesel-Personenwagen serienmässig mit Partikelfilter ausstatten. Die Diesel-Initiative gilt zunächst in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz. Dies kündigte Dr. Eckhard Cordes, Leiter der Mercedes Car Group heute zum Auftakt des Automobilsalons in Genf an.

    "Ab Sommer dieses Jahres werden wir von der A- bis zur künftigen S-Klasse alle Diesel-Pkw-Modelle in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz serienmässig mit Diesel-Partikelfilter ausrüsten.", sagte Cordes in Genf. In Summe sind das 30 Modelle. Das von Mercedes-Benz entwickelte Partikelfiltersystem arbeitet wartungsfrei und ohne Zusatzstoffe. Die Regeneration des Filters erfolgt durch bedarfsgerechte Anpassung verschiedener Motorfunktionen.

    Beim Genfer Automobilsalon unterstreicht Mercedes-Benz seine Technologieführerschaft auf dem Gebiet der Pkw-Dieselmotoren. "Unsere modernen Diesel sind heute so leistungsstark und sportlich wie modernste Benziner. Dabei bieten sie mehr Drehmoment, sind gleichzeitig besonders sparsam, umweltverträglich und laufruhig", berichtete Cordes und bezeichnete die Diesel-Technologie als eine Kernkompetenz der Marke Mercedes-Benz. Cordes: "Zurzeit werden in West-Europa rund 56 Prozent aller Mercedes-Personenwagen mit Dieselmotor bestellt - das ist ein neuer Rekord in der Geschichte unserer Marke."

    Vor genau 70 Jahren ging bei Mercedes-Benz der weltweit erste Pkw-Dieselmotor in Serie. Anlässlich dieses Jubiläums präsentiert die Stuttgarter Automobilmarke in Genf sieben Modelle aller Fahrzeugkategorien, die einen interessanten Einblick in die aktuelle und zukünftige Dieseltechnik geben und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten moderner Selbstzünder zeigen. Darunter sind zwei faszinierende Sportwagen-Studien: ein SLK 320 CDI mit  210 kW/286 PS starkem Triturbo-Dieselmotor (630 Newtonmeter) und die Vision SL 400 CDI mit einem neuen Achtzylinder-Triebwerk. Dieses Triebwerk wird demnächst bei Mercedes-Benz in Serie gehen. Mit  231 kW/315 PS und 730 Newtonmetern Drehmoment ist dieser künftige V8-Motor der stärkste Pkw-Diesel der Welt. Cordes: "Dieser Motor zeigt, dass die Zukunft des Diesels gerade erst begonnen hat."

    Zu den neuen Dieselmodellen von Mercedes-Benz zählt auch das CLK 320 CDI Cabriolet, das ab viertem Quartal 2005 lieferbar sein wird.

    Weltpremiere der B-Klasse: Ein Mercedes-Benz in neuer Dimension

    Zwei leistungs- und drehmomentstarke Dieselmotoren gehen auch in der neuen B-Klasse an den Start, die in Genf Weltpremiere feiert. Mit dieser Modellreihe verwirklicht Mercedes-Benz erstmals das neu entwickelte Sports-Tourer-Konzept, das die Vorteile verschiedener Fahrzeugkonzepte nutzt und sie zu einem eigenständigen Profil vereint: Als Compact Sports Tourer zeichnet sich die B-Klasse durch grosszügiges Platzangebot, vorbildlichen Komfort, gute Funktionalität, faszinierendes Design und hohen Fahrspass aus. Die Karosserie der B-Klasse misst in der Länge 4270 Millimeter und entspricht damit den Dimensionen der Kompaktwagenklasse. Im Innenraum übertrifft das neue Mercedes-Modell gleich grosse Automobile jedoch in allen komfortrelevanten Massen wie Schulterraum, Beinraum und Kopffreiheit. Zudem bietet die B-Klasse mit maximal 2245 Litern die Ladekapazität eines grossen Kombis.

    Durchzugsstarke CDI-Dieselmotoren und moderne Benziner entsprechen dem Anspruch des Sports-Tourer-Konzepts nach souveräner Fahrleistung und hohem Fahrspass. Zur Auswahl stehen sechs Vierzylinder mit einem Leistungsspektrum von 70 kW/95 PS bis 142 kW/193 PS. Der Kraftstoffverbrauch des leistungsstärksten Dieselmodells B 200 CDI (103 kW/140 PS) beträgt nur  5,6 Liter je 100 Kilometer (kombinierter Verbrauch).

ots Originaltext: DaimlerChrysler AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Global Product Communications
Mercedes-Benz Passenger Cars
Norbert Giesen
Tel. +49/711/76'422
E-mail: norbert.giesen@daimlerchrysler.com
Internet: www.media.daimlerchrysler.com



Weitere Meldungen: Daimler AG

Das könnte Sie auch interessieren: