Daimler AG

Weltpremieren auf der IAA: Faszinierende Mercedes-Studie - Vision CLS und Hochleistungs-Sportwagen SLR McLaren

Querverweis: Bilder werden über obs versandt und sind unter http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=8233&dpmlist=bild  ; abrufbar

    Frankfurt (ots) - Die Mercedes-Präsentation auf der 60. Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) steht ganz im Zeichen zweier Automobile, die in Design und Technologie Zeichen setzen und damit die Rolle von Mercedes-Benz als Schrittmacher und Innovationsführer unter den Pkw- Marken bekräftigen: der Vision CLS und dem Hochleistungs-Sportwagen SLR McLaren.

    Die Vision CLS setzt die Reihe aussergewöhnlicher, zukunftsweisender Pkw-Konzepte fort, mit denen Mercedes-Benz in den vergangenen Jahren immer wieder Trends setzte. Nie zuvor wurden in einem Automobil zwei unterschiedliche Charaktere so konsequent und so formschön vereint wie bei dieser Design-Studie: Die stilistische Faszination eines Coupés harmoniert mit dem Komfort und der Funktionalität einer Limousine. "Mit der Vision CLS sind wir eine Coupé-Generation voraus", sagt Professor Jürgen Hubbert, Vorstandsmitglied der DaimlerChrysler AG und Chef der Mercedes Car Group. "Die Idee eines viertürigen Coupés eröffnet interessante Möglichkeiten und soll vor allem jene Menschen ansprechen, für die Autos und Autofahren eine Leidenschaft sind."     Dem Anspruch von Faszination und Vernunft genügt auch der kraftvolle Dieselmotor der neuen Mercedes-Studie, der mit 195 kW/265 PS beste Voraussetzungen für ein dynamisches Fahr-Erlebnis bietet. In nur 6,4 Sekunden beschleunigt er die Vision CLS von null auf 100 km/h; die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Trotz dieser beachtlichen Leistung begnügt sich der Sechszylinder im europäischen Fahrzyklus mit 7,5 Litern Kraftstoff je 100 Kilometer und erfüllt die strengen EU-4-Abgaslimits.

    "Die Kombination von attraktiven Fahrleistungen, niedrigem Verbrauch, EU-4-Abgasnorm und Diesel-Partikelfilter zeigt das grosse Potenzial, das in diesem hochmodernen Sechszylinder-Biturbodiesel und in Dieselmotoren generell steckt", erklärt Professor Jürgen Hubbert.

    Wie bei anderen Studien und Showcars, mit denen Mercedes-Benz in den letzten Jahren immer wieder neue, interessante Fahrzeugkonzepte zur Diskussion stellte, die später meistens in Serie gingen, wollen die Produktplaner auch diesmal anlässlich der IAA die Meinung der Messebesucher erfragen. Nach dem Votum des Publikums werden sie ihre Entscheidung zu diesem einzigartigen Fahrzeugkonzept treffen.

    Als eine faszinierende Synthese aus Mythos und Innovation präsentiert sich der neue Hochleistungs-Sportwagen SLR McLaren in Frankfurt/Main erstmals dem Publikum. Der moderne "Flügeltürer", der den Mythos der SLR-Rennsportwagen aus den Fünfzigerjahren fortsetzt, ist mit einem 460 kW/626 PS starken V8-Kompressormotor ausgestattet, der den Zweisitzer in 3,8 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt. Wie die Formel-1-Rennwagen besteht auch die SLR- Karosserie aus Carbonfaser-Werkstoffen (CFK), die bei geringem Gewicht eine vorbildliche Energieabsorption und damit höchste Insassensicherheit bieten. Adaptive Airbags, neu entwickelte Knie- und Sidebags sowie Gurtstraffer runden die Sicherheitsausstattung ab.

    Auch bei der Herstellung der Bremsscheiben setzt Mercedes-Benz eine neue Werkstoff-Technologie ein. Sie bestehen aus faserverstärkter Keramik und zeichnen sich nicht nur durch hohe Standfestigkeit und sehr lange Lebensdauer aus, sondern ermöglichen im Zusammenwirken mit dem elektrohydraulischen Bremssystem Sensotronic Brake Control (SBC(tm)) auch herausragende Verzögerungswerte, die den Rennsportcharakter des Mercedes-Benz SLR McLaren eindrucksvoll unterstreichen.     Auf Höchstleistung ist auch das serienmässige Fünfgang- Automatikgetriebe ausgelegt. Es bietet dem Fahrer die Möglichkeit, zwischen drei Programmen und damit verschiedenen Schaltcharakteristiken zu wählen. In der Einstellung "Manuell" lassen sich die fünf Fahrstufen entweder über Tasten am Lenkrad oder mittels Tippschaltung am Automatikwählhebel bestimmen. Zudem kann der Autofahrer in diesem Programm zwischen drei Schaltstufen - "Sport", "Supersport" und "Race" - wählen und so den Gangwechsel bei sportlicher Fahrweise nochmals deutlich verkürzen.

    Aktuelles Bildmaterial zur SLR Gran Tour von Brescia nach Frankurt unter www.media.daimlerchrysler.com

ots Originaltext: DaimlerChrysler AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Globale Produkt-Kommunikation
Mercedes-Benz Pkw
Wolfgang Zanker
Telefon:  +49/711/17-75847
E-Mail:    wolfgang.zanker@daimlerchrysler.com

Mercedes-Benz SLR und Maybach
Stefan Diehl
Telefon:  +49/711/17-75851
E-Mail:    stefan.diehl@daimlerchrysler.com
Internet: http://www.media.daimlerchrysler.com



Weitere Meldungen: Daimler AG

Das könnte Sie auch interessieren: