Bloomberg

Ergebnisse der Bloomberg PMI-Einzelhandelsumfrage werden am Mittwoch veröffentlicht

London (ots/PRNewswire) - - Der monatliche Purchasing Managers Index ist die einzige grossangelegte Umfrage zum Geschäftsklima im europäischen Einzelhandel Bloomberg LP veröffentlicht die ersten Eurozone-Umfrageergebnisse für den neuen monatlichen Bloomberg Purchasing Managers Index (PMI) im Einzelhandelsbereich am Mittwoch, den 6. Oktober 2004. Der monatlich Bloomberg Retail PMI bietet Analysten, Wirtschaftsexperten, Investoren und politischen Entscheidungsträgern unabdingbare international vergleichbare Daten über das Konsumverhalten und das Wachstum des Einzelhandels in Europa. Die Umfrage untersucht Absatzänderungen im Handel, Soll-/ Ist-Vergleiche der Absatzziele, Lagerbestände, Preise, Beschäftigungszahlen und andere Schlüsselinformationen. Der Index liefert jeden Monat das aktuellste und umfassendste Bild der wichtigsten europäischen Einzelhandelsmärkte. Der Bloomberg Einzelhandels-PMI entsteht in Zusammenarbeit mit NTC Research Ltd. Befragt werden über 1.000 Einzelhändler in Deutschland, Frankreich und Italien. Diese drei Länder bilden ungefähr 75 Prozent des Einzelhandels in Euroland ab. Die monatlichen Ergebnisse wurden seit dem Start im Jahre 2004 gesammelt und spiegeln sowohl die nationalen als auch die Geschäftsbedingungen des Einzelhandels in Euroland und auch weitgehend Ergebnisse der Sektoren wider. Die Daten werden ungefähr einen Monat vor den amtlichen Zahlen zum Einzelhandel veröffentlicht. Im Gegensatz zu den amtlichen Zahlen werden die Bloomberg Retail PMI Statistiken nach der ersten Veröffentlichung nicht revidiert. Veröffentlichungstermine Der Bloomberg Einzelhandels-PMI wird am Bloomberg-Terminal veröffentlicht. Die Ergebnisse werden um 9:00 Londoner Zeit (10:00 CET) an folgenden Tagen veröffentlicht: September-Ergebnisse am Mittwoch, den 6. Oktober 2004 Oktober-Ergebnisse am Montag, dem 8. November 2004 November-Ergebnisse am Montag, dem 6. Dezember 2004 Zukünftige Veröffentlichungstermine werden zwei oder drei Tage vor dem jeweiligen Veröffentlichungstermin der Umfrageergebnisse bekannt gegeben. Weitere Informationen Was sind PMIs? Ein "PMI" ist eine monatliche Umfrage, die auf der seit 1930 in den USA erfolgreich verwendeten "Purchasing Managers Index"-Methode basiert. Die PMI-Methode hat sich bei der Bereitstellung der allerneuesten Indikatoren des tatsächlichen Geschehens im privaten Wirtschaftssektor bestens bewährt, wobei Variablen wie Umsatz, Beschäftigung, Lager und Preise verfolgt werden. Die Indizes erscheinen regelmässig in der Presse und werden von Unternehmen, Regierungen und Wirtschaftsanalytikern in Finanzinstituten vielfach verwendet. Insbesondere die Zentralbanken vieler Länder (so z.B. die Europäischen Zentralbank) verwenden diese Daten als Grundlage für ihre zinspolitischen Entscheidungen. Vor allem aber basieren die PMI-Umfragen auf Fakten und nicht auf Meinungen und stellen den ersten Indikator der wirtschaftliche Situation, der jeden Monat veröffentlicht wird, dar. Ausserdem werden die Daten in allen Ländern unter Verwendung identischer Methoden gesammelt, so dass internationale Vergleiche gemacht werden können. Warum wurde der Bloomberg Einzelhandels-PMI entwickelt? Der Bloomberg Einzelhandels-PMI wurde entwickelt, um nützliche und aktuelle Daten zur Verfügung zu stellen, die zum Verständnis der wirtschaftlichen Situation beitragen und Unternehmens- sowie Investitionsstrategien unterstützen sollen. Probleme bei Einzelhandelssektordaten ergaben sich in der Vergangenheit aufgrund von Verspätungen bei der Veröffentlichung, der Notwendigkeit zur Revidierung nach der ersten Veröffentlichung und aufgrund der beschränkten Aussagekraft die durch die Konzentration auf das Umsatzvolumen entstand. Bei der neuen Umfrage wurden diese Probleme durch die Heranziehung der von NTC in anderen Sektoren erfolgreich verwendeten PMI-Umfragemethode umgangen: - Daten werden schnell gesammelt und ausgewertet, so dass die Ergebnisse eines Monats am Anfang des nächsten Monats zur Verfügung stehen. Die Umfrageergebnisse stehen damit lange vor vergleichbaren Daten der Regierungsstellen zur Verfügung. - Im Gegensatz zu den Daten von Regierungsstellen werden die Einzelhandels-PMI-Umfragedaten nach der ersten Veröffentlichung nicht revidiert und bieten somit ein höheres Mass an Verlässlichkeit. - Die neue Umfrage stellt Trendinformation hinsichtlich Umsatzleistungen, Lagervorräten, Einkaufsaktivitäten, Margen und Zukunftserwartungen zur Verfügung und füllt dadurch eine Bedarfslücke. Der Bloomberg Einzelhandels-PMI bietet Analytikern somit ein neues Instrument, um das Abschneiden des Einzelhandels und die Verbraucherausgaben zu verfolgen. Wie andere existierende PMI-Umfragen über Trends in der Produktions-, Dienstleistungs- und Baubranche, wird der neue Bloomberg Einzelhandels-PMI von Wirtschaftsstrategen im Eurogebiet genutzt werden. Wie werden Umfragedaten gesammelt und ausgewertet? - Die Daten werden jeweils in der letzten Woche eines Monats für eine repräsentative Auswahl von Einzelhändlern in Frankreich, Deutschland und Italien zusammen gestellt. Folgende Bereiche werden ausgewertet: - Autos - Essen & Trinken - Möbel, Bodenbeläge & Ausstattungen - Süsswaren, Tabak und Presse - Gesundheit/Schönheit/Pharma - Bekleidung & Schuhe (ohne Sport) - Schmuck - Sportartikel (einschliesslich Sportbekleidung) - Spielzeug/Freizeit/Fahrräder/Geschenke/Basteln - Bau & Gartenmärkte - Musik/Video/Bücher - die Daten werden von NTC Research mit Hilfe von Brief-, Fax- und Internetfragebögen gesammelt. - den Kandidaten wird eine Vielzahl von Multiple-Choice-Fragen gestellt, die sich auf die Entwicklung wichtiger Geschäftsklimavariablen beziehen. Die Fragen können mit mehr/weniger/gleich beantwortet werden. Zum Beispiel: "Ist die Mitarbeiterzahl in Ihrem Unternehmen grösser, gleich oder geringer als vor einem Monat?" Die Kandidaten werden ausserdem nach Gründen für die Veränderungen befragt. - Der Anteil der Kandidaten, die eine Steigerung, keine Veränderung bzw. eine Verringerung je Umfragevariable berichten, wird gemäss folgender Formel in einen einstelligen "Diffusionsindex" umgewandelt: INDEX=P1x1+P2x0.5+P3x0, wobei P1= Prozentualer Anteil an Antworten, die eine Verbesserung, P2= Prozentualer Anteil an Antworten, die keine Veränderung und P3=Prozentualer Anteil an Antworten, die eine Verschlechterung berichteten. D.h. wenn 100% der Repräsentanten eine Verbesserung berichten, ist der Index 100, bzw. wenn 100% eine Verschlechterung berichten, ist der Index null. Wenn 100% der Repräsentanten keine Veränderung beobachten, ist der Index 50% (P2 x 0,5). - Die Daten werden, wenn nötig, den Jahreszeiten angepasst. - Zur Erstellung der Gesamt-Einzelhandels-PMI von Bloomberg für die Eurozone werden die nationalen Daten dem Anteil einzelner Länder am gesamten Euroeinzelhandelsumsatz entsprechend gewichtet. Informationen zu Bloomberg Bloomberg ist der führende Anbieter von Nachrichten, Informationen und Analysen auf der ganzen Welt. Unternehmen, Nachrichtenorganisationen, Finanzexperten und Einzelpersonen erhalten über das BLOOMBERG Terminal und Bloombergs globalen Nachrichtendienst rund um die Uhr Echtzeit- und historische Preisangaben, richtungsweisende Daten, Nachrichten, Analysen, Multimediaberichte und elektronische Kommunikation. Zu Bloombergs Mediendiensten zählen BLOOMBERG NEWS (R), ein finanzieller Nachrichtendienst, der über 1800 Journalisten in 102 Büros weltweit einschliesst; BLOOMBERG TELEVISION (R), ein 24 Stunden Wirtschafts- und Finanznetzwerk, das global auf zehn verschiedenen Kanälen in sieben verschiedenen Sprachen produziert und ausgestrahlt wird; BLOOMBERG RADIOSM, das Zuhörern die neuesten Nachrichten auf WBBR um 11:30 in New York und auf XM, Sirius und WorldSpace Satellitenradio auf der ganzen Welt liefert. Darüber hinaus veröffentlichen Bloomberg Magazine Group und Bloomberg Press Zeitschriften und Bücher für Investmentexperten. BLOOMBERG TELEVISION und BLOOMBERG RADIO Dienste werden an über 800 Partner weltweit verkauft. Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Website www.bloomberg.com. ots Originaltext: Bloomberg Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Citigate / Red, James McDonald, Tel.: +44-(0)20-7282-2921, Chris McCafferty Tel.: +44-(0)20-7025-6566

Das könnte Sie auch interessieren: