SWI swissinfo.ch

swissinfo lanciert Wahlplattform

Bern (ots) - Multimedial, interaktiv und vor allem auf ein Auslandschweizer-Publikum ausgerichtet: so präsentieren sich die neuen swissinfo-Angebote im Wahljahr 2007. Gleichzeitig mit einem Wahl-Special und einem Wahl-Blog wird die bisher eigenständige Website swisspolitics in swissinfo integriert und das Angebot erweitert. Die eidgenössischen Wahlen sind das zentrale innenpolitische Thema des Jahres 2007. Mit einem grossen Wahl-Special trägt swissinfo diesem Thema Rechnung, ab Juli angereichert mit der Online-Wahlhilfe "Smartvote" und der SRG-Wahlbörse. Dabei unterscheidet sich die Wahlberichterstattung deutlich von anderen schweizerischen Medienangeboten, denn swissinfo hat den Auftrag, vor allem die Auslandschweizerinnen und -schweizer mit Informationen zu versorgen. "Die Perspektive des Inlands ist eine fundamental andere als diejenige einer Schweizerin, eines Schweizers im Ausland. Zwei Drittel der Auslandschweizer sind Doppelbürger; sie kennen die Schweiz zwar noch recht gut, sind aber geografisch zum Teil weit entfernt", sagt swissinfo-Direktor Beat Witschi. "Es gibt einen bedeutenden Informations- und auch Verständnisgraben zwischen Ausland- und Inlandschweizern. Es ist wichtig, dass swissinfo diese Lücke schliesst." Auslandschweizer im Fokus Dazu beitragen sollen nicht nur die journalistischen Angebote im Wahl-Special – aktuelle Berichterstattung zum Wahlkampf, Wahl-Barometer, Hintergrundinformationen, Grafiken und Animationen, Befragung der Parteien mit speziellem Fokus auf ihr Angebot an die Wähler im Ausland – sondern auch die neu in swissinfo integrierten Referenzinformationen zur Schweizer Politik. Neu ist ausserdem ein integriertes Video-Fenster, in dem vorab Auslandschweizerinnen und –schweizer zu Wort kommen. Die Referenzinformationen waren bislang auf einer separaten Website zusammengefasst (swisspolitics.org) und sind nun neu und angereichert auf swissinfo präsent, und zwar in der neuen Rubrik "Politik". Diese wiederum ist aufgegliedert in Innen- und Aussenpolitik, Wahlen, Abstimmungen und Hintergrundinformationen zum politischen System. Dies alles vorerst in den Landessprachen und englisch, später in allen 9 Sprachen von swissinfo. Wahl-Blog Zusätzlich zum Informationsangebot zu den eidgenössischen Wahlen 2007 lädt swissinfo die Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer ein, aktiv über Anliegen, Wahl-Themen und Kandidaten im World Wide Web zu debattieren. In Zusammenarbeit mit der Auslandschweizer-Organisation ASO wurde ein Wahl-Blog in drei Sprachen geschaffen, das als grenzüberschreitende Diskussionsplattform dient. Ausgangspunkt sind von der Redaktion vorgegebene Thesen zu unterschiedlichen Themen (Integration, Kriminalität, e-Voting). Zu diesen Artikeln können Leserinnen und Leser unter ihrem eigenen Namen oder unter einem Pseudonym Kommentare abgeben. Dabei gilt, dass die Kommentare anständig und sachlich sein müssen und keine Persönlichkeitsrechte verletzen. Politiker-Befragung online In einer zweiten Phase wird die Kommunikationsplattform durch eine Politikerbefragung ergänzt. Kandidatinnen und Kandidaten der eidgenössischen Wahlen haben die Möglichkeit, sich kurz vorzustellen und den Auslandschweizerinnen und Auslandschweizern zu antworten. Diese Frage-und-Antwort-Runde findet ebenfalls im Wahl-Blog 2007 statt. Ende August, Anfang September schliesslich wird swissinfo zu unterschiedlichen Tageszeiten Live-Chats mit ausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten veranstalten. In dieser Phase werden die angehenden Nationalrätinnen und Nationalräte im Wahl-Blog nicht mehr zeitversetzt, sondern unmittelbar und direkt auf die Fragen aus aller Welt antworten. Erst der Anfang Mit dem Wahl-Blog verstärkt swissinfo die Interaktivität, den Dialog mit seinem Zielpublikum. Diesbezüglich, so gesteht Beat Witschi ein, hat swissinfo Aufholbedarf. "Aufgrund politischer Unsicherheiten konnten wir das Webportal nicht mehr so weiterentwickeln, wie wir dies gerne gemacht hätten. Wir waren etwas blockiert, weil wir nicht wussten, ob swissinfo noch weiter existiert in den nächsten Jahren". Deshalb gehe es jetzt zuerst darum, zum internationalen Standard aufzuschliessen, und da gehörten interaktive Angebote, zum Beispiel Blogs, ganz einfach dazu. "Den Kontakt mit dem internationalen Publikum, das die Basis des Auftrags von swissinfo bildet, kann man mit den heutigen Möglichkeiten um einiges besser erfüllen". Deshalb ist das Wahlblog erst der Anfang einer spannenden Weiterentwicklung von swissinfo, weitere Angebote werden folgen. DIE NEUEN ANGEBOTE: Wahl-Special (deutsch, französisch, italienisch, englisch): aktuelle News zu den Wahlen, Hintergründe und Analysen, Parteien im Kreuzverhör, Informationen für Schweizer Wähler im Ausland, Grafiken und Animationen, Video-Fenster mit Stimmen aus dem Ausland. Wahl-Blog (deutsch, französisch, italienisch): Diskussionsplattform für Ausland-Schweizerinnen und –Schweizer in Zusammenarbeit mit der Auslandschweizer-Organisation ASO. Neue Rubrik "Politik" (ersetzt Rubrik "Schweiz"), unterteilt in Innen- und Aussenpolitik, Wahlen, Abstimmungen und "Politisches System": Aktuelle News und Hintergründe zur Schweizer Politik, zu Kantonen und Parteien, angereichert mit Grafiken und Animationen. Vorerst in französisch, deutsch, italienisch und englisch, später in allen 9 Sprachen. LINKS · swissinfo: Wahl-Spezial (http://www.swissinfo.org/ger/wahlen/index.html?siteSect=1535) · Wahl-Blog (http://wahlen.swissinfo.org/) · swissinfo: Politik (http://www.swissinfo.org/ger/politik/index.html.html?siteSect=1500) · Auslandschweizer-Organisation (http://www.aso.ch/) URL dieses Artikels:http://www.swissinfo.org/ger/swissinfo.html?siteSect=105&sid=7899361 Kontakt: Christian.Schmid@swissinfo.ch Tel. +41.31.350.92.22

Weitere Meldungen: SWI swissinfo.ch

Das könnte Sie auch interessieren: