Bundesamt für Verkehr BAV

BAV: Plangenehmigung für die Stadtbahn Glattal

(ots) - Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat die Baubewilligung für die Stadtbahn Glattal erteilt. Die Realisierung der ersten Etappe in Zürich Nord soll im Herbst 2004 beginnen. Die Eröffnung des ersten Streckenabschnitts des 555 Mio. Franken teuren Projekts ist für Ende 2006 vorgesehen. Die Inbetriebnahme des gesamten Netzes der Stadtbahn Glattal ist für 2010 vorgesehen. Die erteilte Baubewilligung umfasst die gesamte 12,7 km lange, zweispurige Neubaustrecke zwischen Zürich Oerlikon, Flughafen und Bahnhof Stettbach. Es werden total 22 neue Haltestellen mit einem durchschnittlichen Haltestellenabstand von 600 m erstellt. Bei der Stadtbahn Glattal handelt es sich um ein neues öffentliches Verkehrssystem mit der Funktion eines Mittelverteilers. Die Beförderungsgeschwindigkeit und die Dichte der Haltestellen weichen dabei vom bestehenden Busnetz (Feinverteiler) und der S-Bahn (Grobverteiler) ab. Im März 2002 haben die Verkehrsbetriebe Glattal (VBG) das Plangenehmigungsgesuch beim BAV eingereicht. Während der öffentlichen Auflage sind insgesamt 138 Einsprachen gegen das Projekt eingereicht worden. Ein Grossteil dieser Einsprachen konnte mittels Vereinbarungen zwischen den Parteien gütlich erledigt werden. Bundesamt für Verkehr, Kommunikation, 031 322 36 43

Das könnte Sie auch interessieren: