AMAG Automobil- und Motoren AG

Neue AMAG Ueberland - Grösstes Garagenprojekt der Schweiz in Dübendorf geplant

Neue AMAG Ueberland - Grösstes Garagenprojekt der Schweiz in Dübendorf geplant. Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck unter Quellenangabe: obs/AMAG Automobil- und Motoren AG"

    - Hinweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100001252 -
                      
    Die AMAG Automobil- und Motoren AG will an der Ueberlandstrasse in
Dübendorf einen neuen Mehrmarken-Garagenbetrieb mit grossem
Ausbildungszentrum bauen. Der Baubeginn ist für Mitte des Jahres
vorgesehen.

    Als die AMAG 1957 die Filiale "Ueberland" an der Ueberlandstrasse in Zürich Schwamendingen eröffnete, stand dieser, damals modernste Garagenbetrieb auf der grünen Wiese. Heute befindet sich die Garage mitten in einem Wohngebiet. Mit der geplanten Ueberdachung der Autobahn A1 in Zürich Nord wäre zukünftig nur noch eine Zufahrt über Wohnquartiere mit Schulhäusern und verkehrsberuhigten Quartierstrassen möglich gewesen, und das wäre für Kunden wie auch Anwohner eine untragbare Lösung.

    Deshalb ist jetzt drei 3 Kilometer weiter an der Ueberlandstrasse auf dem Gebiet der Stadt Dübendorf ein neuer Mehrmarken-Garagenbetrieb geplant. Ende 2006 erfolgte die Baueingabe. Auf dem Gelände vis-à-vis der EMPA soll der grösste Garagenbetrieb der Schweiz entstehen mit Showrooms und Werkstätten für die Marken VW, VW Nutzfahrzeuge, Skoda, Audi und Seat, einer Spenglerei und einer Lackiererei, Büroräumen und einem grossen Ausbildungszentrum für Lernende. Das Investitionsvolumen beträgt rund 75 Millionen Schweizer Franken

    Der Neubau wird Arbeitsort für rund 200 Mitarbeitende sein. Im neuen Ausbildungscenter werden rund 200 Lernende der AMAG Ueberland, aller Zürcher AMAG-Betriebe und weiterer Garagenbetriebe aus der Umgebung ausgebildet.

    Der Bau wurde unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit geplant. So soll der Gebäudekomplex aus viel Glas und Aluminium bestehen. Geheizt wird mit einer Luftwärmepumpe. Das gefasste Dachwasser wird über Versickerung und Regenwasserleitung dem natürlichen Kreislauf wieder zugeführt.

    Daten und Fakten:

    Bebaute Fläche:                10'000 m2
    Gebautes Volumen:            185'000 m3
    Gesamtnutzfläche:            24'700 m2
    Gebäudemasse:                  218 m x 48 m
                                            Höhen 17m/ 22m

    Arbeitsplätze:                 Bestehender Betrieb      180
                                            Dübendorf neu                200
    Lehrlingsarbeitsplätze:  Ueber                              30
    Ausbildungscenter            Jährlich rund 200 Lehrlinge

    Ausstellungsfläche für Fahrzeuge: ca 7'000 m2
    Fahrzeugbewegungen:                        ca 620/ Tag. Davon ca 200    
                                                          Kunden (= 400 FZ-Bewegungen)

  Investitionsvolumen:        75 Millionen Schweizer Franken
                                          Davon 5 Mio Betriebseinrichtungen und
                                          5 Mio Ausstattung

    Kundenparkplätze:          102
    Mitarbeiterparkplätze:  60 (auf dem Parkdeck)
    Autolagerplätze:            400

    Wärmeerzeugung hauptsächlich über Luftwärmepumpe (reversibel einsetzbar als Kältemaschine) daher hoher Anteil an erneuerbarer Energie.

    Spitzenlast wird über Gasheizkessel abgedeckt.

    Regenwasser primär versickern lassen oder via Meteorwasserleitung in die Glatt.

    Das Volumen erreicht problemlos Minergie-Standard.

ots Originaltext: AMAG Automobil- und Motoren AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
AMAG Automobil- und Motoren AG
Herr Dino Graf
Leiter Group Communication
Tel.:        +41/56/463'93'42
E-Mail:    presse@amag.ch
Internet: http://www.amag.ch



Weitere Meldungen: AMAG Automobil- und Motoren AG

Das könnte Sie auch interessieren: