AMAG Automobil- und Motoren AG

Betroffenheit endet nicht an den Landesgrenzen

Die AMAG, grösstes Schweizer Automobilhandelsunternehmen, spendet 100'000 Euro Schinznach-Bad (ots) - Der Schweizer Importeur für die Marken der Volkswagen-Gruppe und für Porsche, die AMAG mit Sitz in Zürich, spendet 100'000 Euro für die Betroffenen der Unwetterkatastrophe im Osten Deutschlands. "Wir fühlen uns direkt betroffen von den Ereignissen, sehen wir doch, dass viele Menschen durch die Fluten ihr Hab und Gut verloren haben. Zu den betroffenen Gegenden, insbesondere Dresden und Leipzig, haben wir durch unsere Partner Porsche und Volkswagen und daraus folgend durch unsere häufigen Besuche eine spezielle Beziehung. Da gehen die Bilder doppelt unter die Haut" sagt Werner Bösiger, Geschäftsführer der AMAG. "Wir sind sicher, dass unter den vielen Betroffenen auch Mitarbeitende von VW und Porsche sind, die ihr Hab und Gut verloren haben. Auf diesem Wege möchten wir ein Zeichen setzen und zeigen, dass uns diese Einzelschicksale berühren." Empfänger der AMAG-Spende ist der Freistaat Sachsen. ots Originaltext: AMAG Automobil- und Motoren AG Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Dino Graf Leiter Oeffentlichkeitsarbeit AMAG Automobil- und Motoren AG Tel. +41/56/463'98'99 Fax +41/56/463'93'52 mailto: presse@amag.ch Internet: http://www.amag.ch

Weitere Meldungen: AMAG Automobil- und Motoren AG

Das könnte Sie auch interessieren: