Citrix Systems GmbH

Citrix Systems gibt die Ergebnisse für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2002 bekannt
148,8 Millionen US-Dollar Gesamtumsatz im vierten Quartal und damit bereinigter Gewinn pro Aktie von 0,23 US-Dollar

    Hallbergmoos (ots) - Citrix Systems Inc. (Nasdaq: CTXS), führender Anbieter von Application Server- und Portal Software, hat am 22. Januar 2003 die Geschäftsergebnisse des vierten Quartals und des Geschäftsjahres 2002, das zum 31. Dezember 2002 endete, bekannt gegeben. Gleichzeitig wurden Tom Bogan, President und Chief Operating Officer der Rational Software Corporation (Nasdaq: RATL), und Gary Morin, Executive Vice President und Chief Financial Officer von Lexmark International (NYSE: LXK), in das Board of Directors von Citrix berufen. Beide beginnen sofort mit ihrer Arbeit als Board-Mitglieder.          Finanzielle Ergebnisse          Der Umsatz des vergangenen Quartals, das zum 31. Dezember 2002 endete, betrug 148,8 Millionen US-Dollar, verglichen mit 158,0 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Reingewinn im vierten Quartal 2002 betrug 39,6 Millionen US-Dollar oder 0,23 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit 25,6 Millionen US-Dollar oder 0,13 US-Dollar pro Aktie im gleichen Vorjahreszeitraum. Der Reingewinn, berichtigt um den Effekt von Abschreibungen auf immaterielles Anlagevermögen hauptsächlich in Zusammenhang mit Unternehmenszusammenschlüssen, betrug im vierten Quartal 2002 40,6 Millionen US-Dollar oder 0,23 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit 39,4 Millionen US-Dollar oder 0,21 US-Dollar pro Aktie im vierten Quartal des Vorjahres.          Der Nettoumsatz im Geschäftsjahr 2002 betrug 527,4 Millionen US-Dollar, verglichen mit 591,6 Millionen US-Dollar im Vorjahr. Der Nettogewinn im Geschäftsjahr 2002 betrug 93,9 Millionen US-Dollar oder 0,52 US-Dollar pro Aktie gegenüber 105,3 Millionen US-Dollar oder 0,54 US-Dollar pro Aktie im Geschäftsjahr 2001.          Der Nettogewinn, bereinigt um die Effekte von Abschreibungen auf laufende Forschung und Entwicklung sowie auf immaterielles Anlagevermögen in Zusammenhang mit Geschäftszusammenschlüssen, betrug im Geschäftsjahr 2002 100,8 Millionen US-Dollar oder 0,56 US-Dollar pro Aktie gegenüber 151,0 Millionen US-Dollar oder 0,78 US-Dollar pro Aktie im Geschäftsjahr 2001.          Mark Templeton, President und Chief Executive Officer von Citrix: "Hohe Nachfrage nach unserer Software bei den Endkunden, besonders in Europa, und eine kräftige Zunahme der Folgeaufträge über unser elektronisches Lizenzierungsprogramm haben uns geholfen, im vierten Quartal ein solides Ergebnis auszuweisen. Der Dezember war ein stärkerer Monat als wir erwartet hatten. Die Kundenausgaben lagen auf einem höheren Niveau, vor allem im Bereich der öffentlichen Verwaltung, und aufgeschobener Bedarf wurde freigegeben. Das hat dazu geführt, dass das Quartal unsere Erwartungen übertroffen hat."

    "Im Rückblick war 2002 ein schwieriges Jahr, geprägt von enormer
Unsicherheit, schwachem gesamtwirtschaftlichen Klima und angespannten
IT-Budgets. Wir haben einige tief greifende Massnahmen umgesetzt, um
die Betriebsausgaben zu reduzieren, darunter die Zentralisierung
unserer Abteilungen für die Produktentwicklung. Wir haben unsere
Partnerprogramme modifiziert, um die Absatzwege zu beleben, und
weiterhin in unsere Kundenkontakt-Programme investiert, zum Beispiel
in Enterprise Relationship Manager, um die Rahmenbedingungen für die
Geschäftsbeziehungen zu unseren Kunden zu verbessern."
    
    "Wir gehen auch für 2003 von schwierigen ökonomischen Bedingungen
aus. Gleichwohl meinen wir, dass wir uns mit diesen Schritten gut
positioniert haben, um reagieren zu können, wenn sich die ökonomische
Situation und das Niveau der IT-Ausgaben verbessern."
    
    "Insgesamt sind die Quartalsergebnisse besonders erfreulich, weil
sie unserer Ansicht nach zeigen, welchen Wert unsere Kunden und
Partner unseren Softwareprodukten beimessen. Mit dem Aufkommen von
Web-Technologien und Web Services, immer komplexeren Applikationen
und der wachsenden Zahl von mobilen Mitarbeitern sowie dem steigenden
strategischen und finanziellen Druck auf IT-Abteilungen ist unsere
Software heute wertvoller denn je."
    
    Europa und Deutschland
    
    Die Region EMEA erwirtschaftete einen Rekordanteil von 65
Millionen US-Dollar am Gesamtumsatz im vierten Quartal 2002. Zu den
bedeutenden Neukundengewinnen in Deutschland zählen unter anderem die
AOK Krankenversicherung sowie die Deutsche Telekom. In Europa konnte
Citrix fünf Verträge mit bedeutenden Regierungsbehörden abschliessen,
darunter Behörden des Landes Baden-Württemberg sowie des
Finanzministeriums von Nordrhein-Westfalen.
    
    Ausblick
    
    Das Unternehmen geht davon aus, dass die Ungewissheit über das
Niveau der IT-Ausgaben anhält. Das macht es besonders schwierig, die
Produktnachfrage und die damit zusammenhängenden Aspekte
vorauszusehen. Auf dieser Basis gibt das Management von Citrix
folgenden Ausblick auf das erste Quartal 2003, das am 31. März 2003
endet:
    
    * Der Umsatz wird voraussichtlich zwischen 120 und 130 Millionen
US-Dollar liegen.
    
    * Der berichtigte Gewinn wird voraussichtlich zwischen 0,11 und
0,13 US-Dollar pro Aktie liegen, ausgenommen der Effekt von
Abschreibungen auf immaterielles Anlagevermögen hauptsächlich im
Zusammenhang mit Unternehmenszusammenschlüssen.
    
    Die oben gemachten Aussagen basieren auf jetzigen Erwartungen.
Diese Aussagen sind vorausblickend und die tatsächlichen Ergebnisse
können wesentlich abweichen. Die Aussagen berücksichtigen nicht den
möglichen Einfluss der Tilgung von Ausgaben sowie andere Ausnahmen.
    
    Den vollständigen Text finden Sie unter
    http://www.citrix.com/press/news/releases/20030122_q4earnings.asp
      
    Weiterführende Internet Links: http://www.citrix.com/investors
    
    Über Citrix Systems Inc.:
    
    Citrix Systems, Inc. ist weltweit führender Anbieter von
Application Server- und Portal-Software, die Zugriff auf
Applikationen, Informationen und Geschäftsprozesse von jedem Endgerät
aus, über jedes Netzwerk, von überall und zu jeder Zeit ermöglicht.
Damit wird der Zugang zu Informationen und Anwendungen nicht nur vom
Büro, sondern von jedem Ort der Welt Wirklichkeit - der "digitale
Arbeitsplatz" wird zum "virtuellen Arbeitsplatz". Heute schon nutzen
weltweit über 120.000 Unternehmen Citrix Lösungen, um ihren
Mitarbeitern mehr Mobilität zu ermöglichen, den IT Abteilungen mehr
Flexibilität zu geben und die Kosten für die gesamte IT-Umgebung zu
reduzieren. Der Hauptsitz von Citrix ist in Fort Lauderdale, Florida.
Die Aktien des Unternehmens werden an der Nasdaq unter dem Symbol
CTXS gehandelt und stehen auf dem Standard & Poors's 500 Index.
    
ots Originaltext: Citrix Systems GmbH
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
vibrio. Kommunikationsmanagement
Dr. Kausch GmbH
Susanne Baumer
Tel.         +49/89/32'15'18'61
Fax:         +49/89/32'15'17'7
Mailto:    susanne.baumer@vibrio.de
Internet: http://presse.vibrio.de/

Citrix Systems GmbH
Klaus Scheibe
Director Marketing Central Europe
Internet: http://www.citrix.de

Info-Hotline für Endanwender:
Tel.         +49/89/42'72'11'86
Mailto:    info-ce@eu.citrix.com

Weitere Presseinformationen sowie Bildmaterial sind unter
http://www.vibrio.de zu finden.



Das könnte Sie auch interessieren: