Quadrem

Quadrem erreicht positiven Nettocashflow im vierten Quartal, 70 Prozent Bruttoertrag und eine Verdreifachung der Kundenzahl weltweit

Paris (ots/PRNewswire) - - Bergbau, Öl und Gas und CPG-Kunden generieren ein Geschäftsvolumen von 4 Milliarden US-Dollar via eMarketplace Quadrem, der globale eMarketplace, verbesserte die Gewinne im Oktober, November und Dezember 2004, was zum ersten Quartal des aufsteigenden Unternehmens mit positivem Cashflow führte. Darüber hinaus stiegen die Umsatzerlöse Quadrems im Jahr 2004 um 70 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zudem konnte das Quadrem die Zahl seiner Kunden mit nunmehr 13.000 Unternehmen weltweit verdreifachen. "Unser offensives Wachstum ist eine direkte Folge von gestiegener Nachfrage im Markt nach Diensten und Lösungen wie sie von Quadrem bereitgestellt werden", meinte Mike Efting, Quadrem CEO. "Die 1000 grössten Unternehmen der Welt erkennen die wirkliche Kapitalrendite von ausgereifter e-Supply-Chain-Technologie. Sie suchen einen bewährten Partner, der ihnen bei der effizienten Durchführung der Geschäfte mit ihren globalen Nachschubbasen behilflich ist. Wir sind ausdrücklich in der Lage, diese Bemühungen zum Erfolg zu führen - Länder- und Kultur-übergreifend und über viele ERP- und Backend-Systemgrenzen hinweg." Im vergangenen Jahr verschickten die Beschaffungsunternehmen 1,2 Millionen elektronische Bestellungen mit einem Volumen von mehr als 4 Milliarden US-Dollar über den Quadrem eMarketplace. Im Dezember erreichte der Bestelldurchsatz Rekordniveau. Auf das Jahr 2005 hochgerechnet ergäbe dies einen Durchsatz von 7 Mrd. USD im Quadrem eMarketplace. "Elektronische Materialwirtschaft (e-Procurement) liefert wertvolle Vorteile. Sie trägt zur Verringerung der Material- und Prozesskosten, zu verbesserten Compliance-Rates und Spend-Under-Management bei," meinte Tim Minahan, Senior Vice President der Aberdeen Group und Managing Director of Supply Chain Research. "Die Top-Umsatzträger haben externe Supplier-Enablement- und Catalogue-Content-Services erfolgreich an Drittanbieter wie Quadrem vergeben. Diese können höhere Effizienz und Skalenerträge bieten als man mit der Unterstützung der Aktivitäten Inhouse erzielen kann." In "The E-procurement Benchmark Report" von Aberdeen, der im vergangenen Monat veröffentlicht wurde, heisst es, dass die Unternehmen heute e-Procurement Lösungen einsetzen, um mehr Materialanforderungen, Ausgabenkategorien und Lieferanten als jemals zuvor zu bewältigen. Im Durchschnitt konnten am e-Procurement teilnehmende Unternehmen folgende Vorteile verbuchen: - 64 Prozent Einsparung bei Off-Contract Geldausgaben - 7,3 Prozent Einsparung bei auf den Vertrag zurückkommenden Ausgaben - um 66 Prozent verkürzte Materialanforderung-/Bestell-Zyklen - um 58 Prozent verringerte Materialanforderung-/Bestell-Ausgaben. Über diese Vorteile für die globalen Beschaffungsunternehmen hinaus hat Quadrem auch für die Lieferanten Vorzüge aufzuweisen, etwa durch Verringerung der Geschäftskosten, Verringerung der Fehler im Zusammenhang mit der Erfüllung der Aufträge oder durch Verringerung der Tage mit Aussenständen -- manchmal auf bis zu 10 Tage. Im Jahr 2005 wird Quadrem weitere Funktionen und Services bereitstellen und Wertschöpfungsfunktionen auf Lieferantenseite der Kundschaft bieten. "Wie unsere Finanzleistungen zeigen, ist das Quadrem Geschäftsmodell, das Wertschöpfung auf globaler Basis für Käufer und Lieferanten bietet, der richtige Weg, um B2B rentabel zu machen", meinte Quadrem CFO Gary Ito. "Andere im Cyberspace haben begonnen, unsere Vision und unser Modell, das wir seit unserem Start im Jahr 2000 beibehalten haben, umzusetzen und zu emulieren. Das ist eine zusätzliche Bestätigung, dass Quadrem ein global führendes und ein Wachstumsunternehmen ist, das es wert ist, beobachtet zu werden." Über Quadrem Quadrem (http://www.quadrem.com) liefert e-Business-Lösungen, die Käufer und Lieferanten zusammen bringen und so die Effizienz der Logistikkette zu maximieren. Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen Quadrem hat heute Vertretungen in Australien, Brasilien, Kanada, Chile, Frankreich, Mexiko, den Niederlanden, Peru, Singapur, Südafrika und den Vereinigten Staaten. Website: http://www.quadrem.com ots Originaltext: Quadrem Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Katherine Kirkpatrick, Quadrem, Tel. +1-972-543-8044, E-Mail kkirkpatrick@quadrem.com

Das könnte Sie auch interessieren: