Elsevier Science

Griechische Universitätsbibliotheken weiten Vertrag mit Elsevier auf Bücher von ScienceDirect und Referex Engineering aus

    Amsterdam (ots/PRNewswire) -

    - Weltweit erstes E-Only-Konsortium erweitert Elsevier-Bestand

    Elsevier gab den Abschluss eines Zweijahresvertrages mit Hellenic Academic Libraries Link (HEAL Link), einem Konsortium aus 57 griechischen  Bildungs- und Forschungseinrichtungen bekannt, die ihren Elsevier-Zugang auf  Bücher von ScienceDirect sowie die Referenzdatenbank Referex Engineering von  Engineering Village erweitern. Der aktuelle Vertrag ist eine Erweiterung des  bestehenden Vertrags aus 2005, der HEAL Link-Mitgliedern den Vollzugang zu Scopus, den 8 Millionen Volltextartikeln von ScienceDirect sowie drei Millionen Artikel aus der Archivsammlung von Elsevier ermöglichte.

    HEAL Link entschloss sich zu einer Erweiterung des Zugangs um die E-Book- Sammlung von ScienceDirect sowie über 400 Volltext-Referenzfachtitel von  Referex Engineering. Beide liefern massgebende Inhalte und modernste  Funktionalität. ScienceDirect hat vor kurzem eine Erweiterung um 4000 Titel  für 2007 als Ergänzung seiner voll verlinkten Plattform für elektronische  Bücher und Zeitschriften mit übergreifender Suchfunktion bekannt gegeben.

    "Im Sinne unserer Strategie, unsere Forscher mit elektronischen Ressourcen höchster Qualität zu versorgen, freue ich mich sehr, dass wir  diesen Vertrag mit Elsevier abgeschlossen haben, da wir dadurch unseren  Bestand an elektronischem Material erheblich aufstocken", so Prof. Vassilios  J. Papazoglou, Vorsitzender des HEAL-Link-Konsortiums. "Die zusätzliche  elektronische Buchsammlung von ScienceDirect und Engineering bedeutet für  unsere Forscher eine grosse Wertsteigerung. Zudem ist dies ein weiteres  grossartiges Beispiel für ein erfolgreiches Abkommen, da alle Beteiligten - HEAL-Link, Elsevier sowie Swets Information Services, die Agentur, die sich  um die finanzielle Verwaltung des Konsortiums kümmert - Nutzen daraus  ziehen."

    "Es ist uns weiterhin eine grosse Ehre, den HEAL-Link-Bibliotheken, einem  der ersten E-Only-Konsortien weltweit, erweiterten Zugang zu einer breiten  Palette an wichtigen Dienstleistungen und Projekten von Elsevier zu bieten.  Wir sind fest davon überzeugt, dass ScienceDirect, die Archivsammlungen,  Scopus sowie Engineering Village wesentlich zur Erfahrung der Forscher beitragen werden, ganz abgesehen von der Produktivität", so Frank Vrancken  Peeters, Geschäftsführer des Bereichs Academic & Government von Elsevier  Science & Technology.

    Über Engineering Information

    Engineering Information (Ei) ist führender Anbieter von Online- Informationen, Wissen und Unterstützung für technische Forscher. Das Unternehmen versorgt technische Forscher mit all jenen Informationsrecherche- Tools, die speziell auf Inhalte und Informationen zugeschnitten sind, die  technische Forscher benötigen, um auf dem neuesten Stand zu bleiben und der  Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein. Ei-Produkte helfen den Benutzern  dabei: Die richtigen Informationen aus einer stetig wachsenden Fülle an verfügbaren Daten herauszufiltern; präzise und verlässliche Informationen in  relevantes und zweckmässiges Wissen umzuwandeln, um von Beginn an die  richtigen Entscheidungen zu treffen und um rascher auf bessere und  produktivere Lösungen hinzuarbeiten. Weitere Informationen über Ei und seine  Produkte Engineering Village 2(TM), Compendex(R) und Ei EnCompass(TM) finden  Sie unter www.ei.org. Ei gehört zum weltweit führenden Verlagshaus Elsevier.  Weitere Informationen über Referex Engineering sind unter http://www.ei.org/databases/referex_engineering.html verfügbar.

    Über ScienceDirect

    Über ein Viertel aller Volltextartikel weltweit aus den Bereichen Wissenschaft, Technik und Medizin (STM), die von Spitzenautoren verfasst, von  renommierten Verlagen verwaltet und von Forschern in aller Welt gelesen  werden, stehen an einem Ort zur Verfügung: ScienceDirect  (http://www.sciencedirect.com).

    Elseviers umfangreiche und einzigartige Volltextsammlung umfasst massgebende Zeitschriften aus der wissenschaftlichen Kernliteratur, einschliesslich Titel mit hohen Impact-Factor wie THE LANCET, Cell und  Tetrahedron. Über acht Mio. Artikel sind online abrufbar, darunter auch  gedruckte Artikel, die raschen Zugang zu kürzlich angenommenen Manuskripten  verschaffen. Die über ScienceDirect verfügbare Fülle an Informationen ist  unübertroffen. Die Plattform beherbergt über 2000 bei Elsevier erscheinende  Zeitschriften und bietet eine dynamische Verlinkung zu etwa 350 STM-Verlagen  via CrossRef. Ein stetig wachsendes Programm an wichtigen Online- Referenzwerken, Handbüchern und Serien aus allen Wissenschaftsbereichen  verlinkt nahtlos mit in Zeitschriftenartikeln zitierter Primärforschung.  Weitere Informationen über E-Books von ScienceDirect finden Sie unter:  www.info.sciencedirect.com/books

    Über Elsevier

    Elsevier ist ein weltweit führender Verlag für wissenschaftliche, technische und medizinische Informationsprodukte und -dienste. Über partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den globalen Wissenschafts- und Gesundheitsgemeinschaften veröffentlichen die 7.000 Mitarbeiter von Elsevier  in weltweit über 70 Büros mehr als 2.000 Zeitschriften und 1.900 neue Bücher  pro Jahr; dazu werden eine Reihe innovativer elektronischer Produkte wie  ScienceDirect (http://www.sciencedirect.com), MD Consult (http://www.mdconsult.com), Scopus (http://www.news.scopus.com), bibliographische Datenbanken sowie Online-Nachschlagewerke angeboten.

    Elsevier (http://www.elsevier.com/) ist ein globales Unternehmen mit  Hauptsitz in Amsterdam, Niederlande, und Büros weltweit. Elsevier ist Teil  der Reed Elsevier Group plc (http://www.reedelsevier.com/), einem weltweit  führenden Verlag und Informationsanbieter. Reed Elsevier ist in den Bereichen Wissenschaft und Medizin, Recht, Bildung sowie Business-to-Business tätig und  bietet hochwertige und flexible Informationslösungen für Kunden, mit  zunehmendem Schwerpunkt auf dem Internet als Liefermedium. Reed Elsevier ist  an den Börsen unter REN (Euronext Amsterdam), REL (London Stock Exchange),  RUK und ENL (New York Stock Exchange) notiert.

ots Originaltext: Elsevier Science
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Medienkontakt: Ylann Schemm, Corporate Relations, Tel.:
+31-20-485-2025, y.schemm@elsevier.com



Weitere Meldungen: Elsevier Science

Das könnte Sie auch interessieren: