Gesundheitsförderung Schweiz / Promotion Santé Suisse

Medienevent: Erstmalige Verleihung des Labels "Friendly Work Space" an namhafte Unternehmen - Schweizer Firmen tragen zu ihren Mitarbeitenden Sorge - auch in Krisenzeiten

    Bern (ots) - Erstmalige Verleihung des Labels "Friendly Work Space" an namhafte Unternehmen

    Schweizer Firmen tragen zu ihren Mitarbeitenden Sorge - auch in Krisenzeiten

    Datum: 5. Mai 2009, 10.00 Uhr

    Ort: Bern, Restaurant Schwellenmätteli Dalmaziquai 11                    
(an der Aare, unter Kirchenfeldbrücke)

    Die Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz überreicht erstmals namhaften Schweizer Unternehmen das Label «Friendly Work Space». Auch - und gerade - in Krisenzeiten muss man zu seinen Mitarbeitenden Sorge tragen, denn Stress, Burnout und andere arbeitsbedingte Krankheiten nehmen stetig zu.

    Das Label zeichnet Unternehmen aus, die über ein systematisches betriebliches Gesundheitsmanagement verfügen. Neun namhafte Schweizer Unternehmen haben die Zeichen der Zeit erkannt und ein ganzheitliches Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) eingeführt und umgesetzt. Dieses erfüllt standardisierte Kriterien - von Unternehmenspolitik über Personalförderungsmassnahmen bis zu Wahrnehmung sozialer Verantwortung.

    Programm:

    10.00 Uhr "Warum ein Label für betriebliche                                    
                    Gesundheitsförderung?"                                                                   
                    Thomas Mattig, Direktor Gesundheitsförderung Schweiz.

    10.10 Uhr "Betriebliches Gesundheitsmanagement, eine lohnende        
                    Initiative"                                                                                     
                    Gisèle Girgis, Mitglied der Generaldirektion Migros                            
                    Genossenschafts-Bund, Leiterin Departement Human                                
                    Resources, Kulturelles und Soziales, Freizeit.

    10.25 Uhr "Betriebliche Gesundheitsförderung als moderne                
                    Unternehmensstrategie: das Beispiel der Schweizerischen                      
                    Post"                                                                                                     
                    Yves-André Jeandupeux, Mitglied der Konzernleitung                              
                    die Schweizerische Post, Leiter Personal.

    10.40 Uhr Übergabe der Label-Urkunden

    11.00 Uhr Apéro, Fragen

    12.00 Uhr Mittagessen

    Der Anlass wird von Cornelia Boesch vom Schweizer Fernsehen moderiert.

    Anmeldung:

    Bitte bis 30. April 2009 an Elisabeth Fry, Mediensprecherin, Gesundheitsförderung Schweiz: elisabeth.fry@promotionsante.ch, Tel. 031/350'04'26

    Anfahrt:

    Nehmen Sie am Bahnhof Tram 3 (Richtung Sali) oder Tram 5 (Richtung Ostring), steigen Sie am Helvetiaplatz aus (3. Station). Dort führen Sie Schilder zum Restaurant Schwellenmätteli an der Aare.

     ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Antworttalon ots.Einladungs-Service

    Medienevent: Erstmalige Verleihung des Labels "Friendly Work        
                         Space" an namhafte Unternehmen

    Datum:          5. Mai 2009, 10.00 Uhr

      Ort:            Bern, Restaurant Schwellenmätteli Dalmaziquai 11        
                         (an der Aare, unter Kirchenfeldbrücke)

    (      ) Ich nehme gerne teil

    (      ) Ich nehme nicht teil

    (      ) Schicken Sie mir bitte die Pressemappe

    Name / Vorname:  ..................................................

    Medium:                ..................................................

    Strasse:              ..................................................

    PLZ / Ort:          ..................................................

    Telefon:              .................................................

    Fax:                    ..................................................

    E-Mail:                ..................................................

    Rückfax bis 30. April 2009 an elisabeth.fry@promotionsante.ch

     ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    ots Originaltext: Gesundheitsförderung Schweiz
    Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Elisabeth Fry                                                                                        
Mediensprecherin, Gesundheitsförderung Schweiz                                    
E-Mail: elisabeth.fry@promotionsante.ch                                                
Tel.:    +41/31/350'04'26



Weitere Meldungen: Gesundheitsförderung Schweiz / Promotion Santé Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: