Motorola

Video: Studie von Motorola enthüllt, dass Medienmobilität für die Millennial-Generation entscheidend ist

    Basingstoke, England (ots/PRNewswire) -

    Motorola, Inc. (NYSE: MOT) veröffentlichte heute die Resultate seiner in ganz Europa und dem Nahen Osten mit 1.200 Personen durchgeführten Studie über das Verhalten der Millennial-Generation (16- bis 27-Jährige) in Bezug auf deren Verbrauchertechnologie-Entscheidungen und deren Medien-Konsumverhalten.

    Die Multimedia-Pressemitteilung finden Sie unter: http://www.prnewswire.com/mnr/motorola/34727/

    "Technologie ist das Lebenselixier dieser Generation. Die so genannten Millennials glauben, dass sich ihr persönlicher Lebensstil ohne Internetzugang drastisch ändern würde", meinte Joe Cozzolino, Corporate Vice President Motorola Home & Networks Mobility EMEA. "Indem wir die Wünsche dieser Generation verstehen, kann Motorola massgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden entwickeln, die sie in den Genuss von umfangreichen Medienerfahrungen bringen können."

    Millennials beschäftigen sich nicht nur mit neuen Technologien, sie beeinflussen auch aktiv das Annahmeverhalten ihrer Eltern. Die Mehrheit der Befragungsteilnehmer gab an, dass sie Einfluss auf die von ihren Eltern gekauften Breitband- (83 Prozent) oder TV-Dienstleistungen (84 Prozent) nehmen.

    Von Primetime zu My Time

    Das Fernsehen ist noch immer eine bevorzugte Form der Unterhaltung; allerdings wie, wo und wann wir schauen unterliegt einem Wandel:

    -- 78 Prozent würden ein TV-Programm bevorzugen, dass in jenem Moment, in dem sie auf diesen Kanal schalten, neu startet

    -- 66 Prozent wären daran interessiert, ein Fernsehprogramm in einem Zimmer zu unterbrechen und es in einem anderen wieder neu zu starten

    -- 32 Prozent sehen sich Programme lieber auf einem PC als auf einem Fernsehgerät an

    Medienmobilität

    Der Zugang zu Filmen in voller Länge und Lieblingsshows während man unterwegs ist, scheint verlockender als kürzere Anhäufungen von Inhalten:

    -- Die Verlagerung von TV-Programmen von der Digitalanlage zu Hause zu einem mobilen Gerät ist für 81 Prozent der "Millennials" verlockend

    -- 75 Prozent geben an, dass das Anschauen von Filmen auf Reisen attraktiv ist

    -- 62 Prozent wären daran interessiert, 15-minütige Mobil-Versionen eines 30-minütigen TV-Programms anzusehen

    Rich Media

    Millennials möchten zunehmend mit dem von ihnen Gesehenen interagieren:

    -- Über die Hälfte würde gerne interagieren und Informationen über den von ihnen gerade gesehenen Inhalt erhalten können

    -- 68 Prozent hätten Interesse daran, mehr über Produkte, die in TV-Shows gezeigt werden, zu erfahren und diese möglicherweise zu kaufen

    Es gibt Anzeichen dafür, dass Millennials HDTV annehmen, und die Zahlen weisen auf ein starkes Wachstumspotenzial hin

    -- HDTV ist beliebt, besonders in Deutschland und den VAE, wo 53 Prozent bzw. 58 Prozent angeben, HD-Inhalte zu lieben.

    -- 43 Prozent der Befragungsteilnehmer verfügen über ein HDTV-Gerät; der höchste Prozentsatz fand sich im Vereinigten Königreich (54 Prozent).

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.motorola.com/mediacenter.

      Website: http://www.motorola.com
                    http://www.motorola.com/mediacenter

ots Originaltext: Motorola
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Gemma Priscott, Motorola Home & Networks Mobility, +44-7970-882994,
gemma.priscott@motorola.com.  Foto: NewsCom:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20020307/MOTLOGO, AP-Archiv:
http://photoarchive.ap.org ; Video:
http://www.prnewswire.com/mnr/motorola/34727



Weitere Meldungen: Motorola

Das könnte Sie auch interessieren: