saneo

Heuschnupfen weiterhin stark in der Schweiz

    Epalinges (ots) - Die Gräserpollen, die zu den Hauptverursachern des Heuschnupfens zählen, sind weiterhin in der gesamten Schweiz weit verbreitet. Dazu kommen noch Pollen von Sauerampfer und Wegerich. Dagegen gehen die Grünerlenpollen, die in den vergangenen Wochen vor allem in den Alpinregionen stark vorhanden waren, allgemein zurück. (siehe Computergrafik)

    Durch die für das Wochenende erwarteten Regenfälle wird sich die Pollenbelastung vorübergehend verringern, aber sie wird mit der Rückkehr des guten Wetters sofort wieder zunehmen. Dies wird auf der Alpensüdseite ab Sonntag erwartet und ab Dienstag im Norden.

ots Originaltext: saneo
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt und Computergrafik (basierend auf Angaben von MeteoSchweiz):
saneo, Chemin des Daillettes 5, 1066 Epalinges, Tel. +41 78 743 78 73
oder E-Mail: user@saneo.net.



Weitere Meldungen: saneo

Das könnte Sie auch interessieren: