KPMG

Der erste "KPMG Tomorrow's Market Award" zeichnet den 3D-Sound der Zukunft aus

      Zürich (ots) - Das Unternehmen KPMG will mit Unterstützung der
EPFL die Innovation mit einem Preis von CHF 50 000 ankurbeln. Als
ersten Gewinner ermittelte die Jury Christof Faller. Dieser Forscher
überzeugte mit seinen Arbeiten im Bereich der digitalen
Tonbearbeitung, insbesondere dem MP3 Surround, der verbesserten
Version des berühmten Audioformats.

    In den letzten zwei Jahren scheute die EPFL keine Mühen, damit die Ergebnisse und Entdeckungen ihrer Labors der Gesellschaft wirtschaftlich und in Bezug auf die Lebensqualität vermehrt zum Vorteil gereichen. Dank KPMG und dem "KPMG Tomorrow's Market Award" erhielt die EPFL heute erstmals auch eine Auszeichnung für Innovationskraft.

    "Wir stellen täglich fest, dass Innovation ein grundlegender Faktor für den Erfolg und vor allem auch die Langlebigkeit eines Unternehmens ist. Diese Auszeichnung stimuliert und valorisiert zahlreiche Ideen aus der Westschweiz, vor allem an der EPFL", erklärt Yves Braunschweig, Partner von KPMG Schweiz. Mit diesem Wettbewerb sollen zukunftsträchtige Technologien mit hohem Marktumsetzungspotenzial erkannt werden. Die Forschungen von Christof Faller erfüllen diese Bedingungen perfekt.

    Der junge Forscher, der jüngst in der amerikanischen Zeitschrift Red Herring in die Liste der "zehn Forscher, von denen man noch viel hören wird" aufgenommen wurde, entwickelte die mathematischen Grundlagen für eine neue Dimension des Digitaltons. Christof Faller erstellte an der EPFL eine neue Algorithmengeneration, mit der Audiosignale optimal bearbeitet werden können. Dank seiner gemeinsam mit Logitech entwickelten, brandneuen Methode können Echoeffekte bei Webcam-Kommunikationen unterbunden sowie die Tonqualität bei Heimkinos deutlich gesteigert werden. Mit seiner verbesserten Version des MP3-Formats eröffnet er ausserdem dem beliebtesten Kompressionsstandard von Musikdateien völlig neue Dimensionen. Als Erfinder des MP3 übernimmt das deutsche Institut Fraunhofer die Markteinführung dieser Innovation.

    Für Jan-Anders Månson, den Vizepräsidenten der EPFL für Innovation und Valorisation, verkörpert dieser erste Gewinner perfekt das Ziel des "KPMG Tomorrow's Market Award", welches das gegenseitige Engagement und die enge Zusammenarbeit zwischen Privatwirtschaft und Hochschulen unterstreicht. Die EPFL beherbergt derzeit bereits über 100 Unternehmen auf ihrem Campus.

    Die Jury unterstrich ausserdem die Qualität der sechs anderen Finalisten, die aus den rund 30 eingereichten Dossiers ermittelt wurden. Die Preisverleihung an Christof Faller findet im Rahmen des Innovationstags am 31. August um 18 Uhr auf dem EPFL-Campus statt.

ots Originaltext: KPMG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Sandra Ehrensperger
KPMG
PR Coordinator
Tel.:    +41/44/249'27'97
E-Mail: sehrensperger@kpmg.com

Nicolas Henchoz
EPFL-Sprecher
Tel.:    +41/79/219'84'14
E-Mail: nicolas.henchoz@epfl.ch



Weitere Meldungen: KPMG

Das könnte Sie auch interessieren: