KPMG

KPMG Schweiz veräussert KPMG Private, die Vermögensberatung für internationale Privatkunden, an das Management

Zürich (ots) - KPMG Schweiz gliedert mit Wirkung per 1. April 2005 den Bereich KPMG Private in Form eines Management-Buy-Out (MBO) aus. Damit stellt KPMG Schweiz sicher, dass das ausgegliederte Unternehmen unter dem neuen Namen Kendris Private AG das Dienstleistungsportfolio für internationale Privatkunden frei weiter entwickeln kann. Zuvor war KPMG Private wegen der Zugehörigkeit zu einem Wirtschaftsprüfer gewissen Restriktionen unterworfen. Neun Partner und weitere Kadermitarbeiter übernehmen die Anteile von KPMG Private, führen die Gesellschaft neu unter der Firma Kendris Private AG und entwickeln die Beratung von internationalen Privatkunden weiter. Alle Mitarbeitenden von KPMG Private werden von Kendris übernommen. Kendris Private AG wird von Dr. Rudolf Roth als Geschäftsführendem Partner geleitet. Er war bisher Partner und Präsident des Verwaltungsrates von KPMG Holding, der Muttergesellschaft von KPMG Schweiz. KPMG konzentriert sich nach Veräusserung von KPMG Private auf Audit, Tax und Advisory. Im Bereich der Beratung (Advisory) liegen die Schwerpunkte im Risikomanagement, in der Finanzberatung (Corporate Finance und verwandte Bereiche) und in der Unterstützung Mittelständischer Unternehmen. "Mit dem Management-Buy-out fokussiert KPMG auf Audit, Tax und Advisory und stärkt ihre Unabhängigkeit als Prüfungsgesellschaft" beschreibt Hubert Achermann, CEO von KPMG Schweiz, den MBO von Kendris. "Die von uns unabhängige Kendris ist als grösste banken-unabhängige Schweizer Anbieterin von Wealth Management und Financial Planning für einen nachhaltigen Erfolg sehr gut aufgestellt. Eine Zusammenarbeit auf Mandatsbasis zwischen Kendris und KPMG wird weiterhin möglich sein, wo der Kunde dies wünscht." ots Originaltext: KPMG Internet: www.presseportal.ch Pressekontakt: KPMG Stefan Mathys Corporate Communications Tel.: +41/1/249'27'74 Mobile: +41/79/227'98'31 E-Mail: kpmgmedia@kpmg.ch

Das könnte Sie auch interessieren: