jobpilot Deutschland AG

jobpilot AG: Verbessertes Ergebnis im zweiten Quartal trotz eines schwierigen Marktumfeldes

    Bad Homburg (ots) - Die jobpilot AG (Neuer Markt: WKN 514 170, Ticker: JOA) - Europas Karrieremarkt im Internet - hat heute die Zahlen für das zweite Quartal 2001 bekannt gegeben. Die weltweiten Netto-Umsatzerlöse lagen bei 12,3 Mio. Euro, dies entspricht einem Rückgang von 7% im Vergleich zum ersten Quartal 2001 (13,2 Mio. Euro), aber einem starken Anstieg von 73% gegenüber dem zweiten Quartal 2000 (7,1 Mio. Euro). Damit machte sich bemerkbar, dass einige Unternehmen - vor allem in Deutschland - ihre Rekrutierungsbudgets etwas reduziert haben. Gleichzeitig stieg der Umsatz der europäischen Tochtergesellschaften um fünf Prozent gegenüber dem ersten Quartal und erreichte mit 34 Prozent den bisher höchsten Anteil am Gesamtumsatz.

    Auf Basis einer Pro forma-Berechnung, die nicht die einmaligen Restrukturierungskosten von 1,9 Mio. Euro enthält, konnte der Verlust in der jobpilot-Gruppe mit -5,4 Mio. Euro deutlich um 13% im Vergleich zum ersten Quartal (-6,2 Mio. Euro) und um 45% gegenüber dem zweiten Quartal 2000 (-9,8 Mio. Euro) reduziert werden. In Deutschland lag das operative Ergebnis nach Abzug der Restrukturierungskosten von 900.000 Euro im zweiten Quartal 2001 bei 1,9 Mio. Euro, eine deutliche Verbesserung um 59 Prozent im Vergleich zu 1,2 Mio. Euro im ersten Quartal 2001.

    Als Ergebnis einer im ersten Quartal 2001 gestarteten Überprüfung und als Reaktion auf die Marktbedingungen insgesamt hatte die jobpilot AG ihren operativen Aufwand und die Zahl der Mitarbeiter im zweiten Quartal in der jobpilot-Gruppe um 15 Prozent reduziert. Hintergrund der Massnahmen ist das klare Ziel, die Gewinnschwelle noch im vierten Quartal 2001 zu erreichen. Die Kostenreduzierungen werden sich bereits im dritten Quartal 2001 auswirken.

    "Das verbleibende Jahr 2001 bietet für die jobpilot AG Chancen und Herausforderungen zugleich", sagte Dr. Roland Metzger, Vorstandsvorsitzender der jobpilot AG. "Wir sind aus dem 2. Quartal als schlankere Organisation hervorgegangen, mit einer klaren Fokussierung auf die wachsenden Märkte in Europa. Die Kosten sind unter Kontrolle, und unser Ziel, im 4. Quartal 2001 profitabel zu werden, bleibt bestehen."

ots Originaltext: jobpilot AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
jobpilot AG
Stephan Lindenfeld
Corporate Communications
Siemensstrasse 15 - 17
D-61352 Bad Homburg
Tel. +49 6172 919 297
Fax +49 6172 919 540
E-Mail: lindenfeld@jobpilot.com
Internet: www.jobpilot.de



Weitere Meldungen: jobpilot Deutschland AG

Das könnte Sie auch interessieren: