Technorama - Swiss Science Center

Neu im Technorama: „Boyo“ und „Magische Schaukel“ - Spielgeräte mit physikalischem Pfiff

      Winterthur (ots) - Dank einer erfreulichen Resonanz auf einen
Spendenaufruf konnten Mitte September, rechtzeitig zu Beginn der
Herbstferien, im Park des Technorama zwei neue Spielgeräte (Made in
Israel) installiert werden, wie man sie auf keinem Spielplatz
findet. Exklusive „Phänobjekte“, welche physikalische Prinzipien
nicht nur hands-on, sondern mit dem ganzen Körper erfahrbar machen.

    Wenn der Physikdidaktiker fordert, man solle „auf den Phänomenen stehen“, so darf man dies hier wörtlich nehmen: Wer sich am „Boyo“ versucht und dabei gleich zum Teil eines Jo-Jo wird, erlebt im spielerischen Auf und Ab am eigenen Leib das Phänomen des Energieaustausches zwischen Schwungrad und Körper. Gar nicht so einfach, den richtigen Rhythmus zu finden!

    An der „Magischen Schaukel“ stellt sich rasch heraus: Wer mit etwas Köpfchen zur Sache geht, kommt dem verflixten Zusammenspiel gekoppelter Pendel – wie und wann das eine das andere aufschaukelt, oder eben das Gegenteil davon – bald auf den Sprung.

    Phänomene werden dann zu Lernansätzen, wenn sie sinnlich spürbar sind. Wie Hunderte von Experimentierstationen im Technorama. Noch besser, wenn man sie, wie jetzt neu auf dem Spielplatz, mit dem ganzen Organismus erfahren kann.

    Das Technorama ist täglich, ausgenommen montags, von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

    Diese Medieninformation sowie reprofähiges Bildmaterial finden Sie im Internet unter http://www.technorama.ch/medien/index.html.

Ansprechpartner: Remo Besio, Direktor

TECHNORAMA, Technoramastrasse 1, 8404 Winterthur Telefon 052 244 08 44 Telefax 052 244 08 45 E-Mail info@technorama.ch Internet www.technorama.ch



Weitere Meldungen: Technorama - Swiss Science Center

Das könnte Sie auch interessieren: