Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Reka erweitert die Führungsstruktur im Bereich Reka-Ferien
Hanspeter von Allmen wird Leiter Betrieb Ferienanlagen

Bern (ots) - Die Schweizer Reisekasse Reka verändert im Bereich Reka-Ferien im Zuge des stetigen Wachstums und steigender Anforderungen ihre Führungsstruktur. Aus der bisherigen Funktion Leitung eigene Ferienanlagen entstehen die zwei Funktionen Leitung Betrieb und Leitung Projekte Ferienanlagen. Hanspeter von Allmen übernimmt neu die Leitung des Betriebs der Ferienanlagen.

Das Portfolio der Reka-eigenen Ferienanlagen ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Zurzeit umfasst es zwanzig Anlagen mit 664 Wohnungen. Kernprodukt sind dabei die zwölf Reka-Feriendörfer. Auf den 1. Juni entstehen aus der bisherigen Leitungsfunktion Ferienanlagen zwei Führungsfunktionen. Die Leitung Betrieb Ferienanlagen konzentriert sich auf die Ausnutzung vorhandener betrieblicher Entwicklungspotenziale. Dazu gehören Themen wie die Angebotssteuerung oder das Kostenmanagement. Die Funktion Projekte Ferienanlagen befasst sich mit der Planung und Umsetzung der anspruchsvoller werdenden Bau- und Erneuerungsprojekte. Dazu gehört unter anderem der Bau des sich in Planung befindenden neuen Feriendorfes Blatten-Belalp (VS).

Mit Hanspeter von Allmen (46), neuer Leiter Betrieb Ferienanlagen, darf die Reka ihr Führungsteam mit einem erfahrenen Praktiker verstärken. Von Allmen kennt die Felder Beherbergung und Gastronomie von der Pike auf. Er verfügt über eine langjährige Praxis in verschiedenen Funktionen in Hotelbetrieben. Als Geschäftsleitungsmitglied und Geschäftsführer von Beherbergungsbetrieben in Lauterbrunnen und der Region Bern hat er sich umfangreiche Führungserfahrung im Hotel-Management, aber auch Erfahrungen bezüglich der Entwicklung von Feriendestinationen angeeignet. Sein fachliches Rüstzeug erweitert er zurzeit im Rahmen eines Fachhochschul-Studiums General Management. Hanspeter von Allmen übernimmt die Leitung Betrieb der Reka-Ferienanlagen am 1. Juni.

Die Leitung Projekte Ferienanlagen verbleibt in der Verantwortung von Christine Blaser, der bisherigen Gesamtleiterin der Reka-eigenen Ferienanlagen. Frau Blaser wird sich auf die Führung einer zunehmenden Anzahl von Bau- und Erneuerungsprojekten sowie den Ausbau des Ökologiemanagements konzentrieren.

Download Medienmitteilung: http://www.reka.ch/presse

Bildmaterial:

http://www.reka.ch/de/reka/medien/Seiten/Hanspeter-von-Allmen.aspx

Kontakt:

Roger Seifritz, Direktor
Tel.: +41/31/329'66'33
Fax: +41/31/329'66'01



Weitere Meldungen: Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Das könnte Sie auch interessieren: