Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Gemeinsam stark: Schulterschluss der Schweizer Parahotellerie

    Bern (ots) - Am 13. Januar 2011 unterzeichneten die Schweizer Reisekasse Reka, Interhome, Camping TCS, Schweizer Jugendherbergen und Bed and Breakfast Switzerland ein Gründungsdokument zur Interessensgemeinschaft Parahotellerie Schweiz.

    Das erklärte Ziel der Interessensgemeinschaft ist das Bündeln der Kräfte im Bereich der Übernachtungsmöglichkeiten alternativ zur Hotellerie. Die Gesellschaft vertritt die Interessen einer qualitätsbewussten Schweizer Parahotellerie in tourismuspolitischen Fragen und fördert diese mit gezielten Partnerschaften und Aktivitäten. Gleichzeitig erhält Schweiz Tourismus den Auftrag die neue Gesellschaft in seinen Märkten aktiv zu vertreten und zu bewerben und so die Aufmerksamkeit und schlussendlich die Auslastungszahlen im Schweizer Tourismus zu steigern. Gemeinsam gehen Parahotellerie Schweiz und Schweiz Tourismus eine vertiefte strategische Partnerschaft ein.

    Alle fünf Partner zusammen generieren jährlich rund 5 Mio. Logiernächte in der Schweiz. Die fünf Player bieten Übernachtungsmöglichkeiten in der gesamten Schweiz an, verfügen über ein Qualitätsmanagement und eine Buchungszentrale und ein online buchbares Angebot, ausgenommen Bed & Breakfast Switzerland. Nebst dem Erfahrungsaustausch und der strategischen Zusammenarbeit sollen auch andere Themen wie zum Beispiel Parahotellerie-Statistik, "kalte Betten", Kurtaxen usw. gemeinsam bearbeitet werden.

    Download Medienmitteilung:

    http://www.reka.ch/de/reka/publikationen/medienmitteilungen

ots Originaltext: Schweizer Reisekasse Reka
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Werner Bernet, Direktor Schweizer Reisekasse Reka
Karin Hausammann, Leiterin Kommunikation
Tel.: +41/31/329'66'33
Fax:  +41/31/329'66'01



Weitere Meldungen: Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Das könnte Sie auch interessieren: