Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Reka: mehr ausländische Feriengäste (+5.7%)

    Bern (ots) - Die Non-Profit-Organisation Schweizer Reisekasse Reka bindet am Erfolg des Vorjahres an und wächst kontinuierlich weiter. Der Umsatz des Reka-Checks erhöhte sich im ersten Halbjahr um 1.3%. Nach wie vor sehr beliebt sind Reka-Ferien in der Schweiz, der Anteil der ausländischen Gäste nahm um 5.7% zu. Auch dieses Jahr können wiederum 1300 finanziell benachteiligte Familien von Gratisferien profitieren.

    Der Umsatz an verkauften Reka-Checks wuchs um 1.3% auf insgesamt 311 Mio. Schweizer Franken an. Weiterhin beliebt ist der Reka-Check als Lohnnebenleistung. Auch der Verkauf über den Grossverteiler Coop mit 3% Rabatt nahm um 10% zu.

    Familienferien sind immer noch im Trend. Bereits 90% des letztjährigen Umsatzes sind gebucht. Das Produkt Mobilhomes von Selectcamp mit Angeboten im Mittelmeerraum, welches Reka exklusiv in der Schweiz vertreibt, ist wie bisher gefragt (+10%). Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Reka mit Reka-Geld und mit den Ferienwohnungen ein Wachstum von 1-2%.

    Die genossenschaftlich aufgebaute Non-Profit-Organisation Reka ist keinen Aktionärsinteressen verpflichtet. Seit vielen Jahren fliesst deshalb ein Teil des Unternehmenserfolges in die Verbilligung von Ferien für Familien und allein Erziehende, die sich sonst keinen Urlaub leisten könnten. Im Jahr 2010 werden rund 2.5 Mio. Franken dafür investiert.

    Mehr Infos: www.reka.ch .

    Download Medienmitteilung:

    http://www.reka.ch/de/reka/publikationen/medienmitteilungen

ots Originaltext: Schweizer Reisekasse Reka
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Werner Bernet, Direktor
André Dubois, Vizedirektor, Leiter Markt/Verkauf
Tel.: +41/31/329'66'33
Fax:  +41/31/329'66'01



Weitere Meldungen: Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Das könnte Sie auch interessieren: