Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Reka auf Kurs!

Bern (ots) - Die Schweizer Reisekasse, Reka, hat den Check-Verkauf im ersten Halbjahr um 4,5 % auf 289,9 Mio. Franken gesteigert. Davon entfallen auf den Reka-Check 279,1 Mio. Franken und auf den im öffentlichen Verkehr gültigen Reka Rail 10,8 Mio. Franken. 2'800 Firmen und Arbeitgeber geben verbilligte Reka-Checks als Lohn-Nebenleistung ihren Mitarbeitenden ab, in den ersten sechs Monaten sind weitere 90 Unternehmen dazugekommen, darunter ABB Schweiz, SV Group, Basler Mediengruppe und diverse Raiffeisen-banken. Die Reka rechnet per Ende Jahr 2004 mit einer Verkaufszunahme von 2 - 4 %. Der Umsatz und die Frequenzen der rund 2'600 Reka-Ferienwohnungen in der Schweiz und im Ausland liegen mit 2 % leicht zurück. Das wirtschaftliche Umfeld und die knappen Ferienbudgets der Familien prägen das aktuelle Reka-Feriengeschäft. Aufgrund des Buchungsstandes für den Sommer/Herbst wird die Reka bei den Ferienwohnungen das letztjährige Rekordresultat knapp erreichen. Die Nonprofit-Organisation Reka ermöglicht in diesem Jahr 51'000 Gratisferientage für über 1'000 einkommensschwache Familien und wendet dafür rund 2,3 Mio. Franken auf. ots Originaltext: Schweizer Reisekasse Reka Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Werner Bernet, Direktor André Dubois, Vizedirektor/Leiter Reka-Check Tel. +41/31/329'66'33 Fax +41/31/329'66'02

Weitere Meldungen: Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Das könnte Sie auch interessieren: