Bundesamt für Privatversicherungen

BPV: Neuausrichtung des BPV: Mitglieder der Task Force sind ernannt

      Bern (ots) - Bern, 13.12.02. Die Task Force, die das Bundesamt
für Privatversicherungen (BPV) bei der Neuausrichtung der
Versicherungsaufsicht unterstützen soll, ist komplett. Das
sechsköpfige Expertenteam kann seine Arbeit unverzüglich aufnehmen.
Als eigentlicher Lenkungsausschuss wird die Task Force unter der
Leitung von BPV-Direktor Herbert Lüthy die Leitplanken für die
Neuausrichtung setzen, fachliche Inputs einbringen und dem Amt als
Coach zur Seite stehen.

    Im Sommer dieses Jahres liess Bundesrätin Ruth Metzler-Arnold die Aufsichtstätigkeit des BPV von einer unabhängigen Expertenkommission unter der Leitung von Professor Dr. Martin Janssen untersuchen. Ihre Analyse mündete in konkrete Vorschläge zur Verbesserung der Versicherungsaufsicht, die von Bundesrätin Ruth Metzler-Arnold gutgeheissen wurden. Eine der Empfehlungen - die Bildung der Task Force - konnte nun umgesetzt werden. Das Gremium setzt sich wie folgt zusammen:

    - Prof. Dr. Herbert Lüthy, Direktor BPV (Zuständigkeit in der Task Force: Leitung); - Jacqueline Bachmann, Geschäftsführerin der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) (Konsumentenschutz); - Prof. Dr. Martin Janssen, CEO ECOFIN, Professor für Finanzmarkttökonomie, Universität Zürich (Kapitalanlagen, Asset / Liability Management, Risk Management, stellvertretender Leiter Task Force); - Prof. Dr.h.c. Hans Bühlmann, Professor für Versicherungsmathematik, ehemaliger Präsident ETH ZH (Versicherungsmathematik, Risk Management); - Adrian Schmid, lic.oec.publ., dipl. Wirtschaftsprüfer, Partner KPMG Fides Peat (Rechnungslegung); - Prof. Dr. iur. Pierre Tercier, Professor für Privatrecht, Universität Fribourg, ehemaliger Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Versicherungsrecht (juristische Fragen).

    Die Task Force soll das Amt bei der Neuausrichtung in allen Phasen unterstützen: Sie begleitet die Erarbeitung der Strategie für die neue Versicherungsaufsicht, eine allfällige Anpassung der Organisation des Amtes sowie die Umsetzung der Strategie. Diese Arbeiten sollen insgesamt rund 12 Monate dauern. Die Öffentlichkeit wird über die Ergebnisse der einzelnen Schritte informiert.

    BPV-Direktor Herbert Lüthy zeigte sich sehr zufrieden, "dass das BPV ausgewiesene Fachleute für die Neuausrichtung gewinnen konnte." Das Ziel ist eine gestärkte Versicherungsaufsicht. Dabei geht es vor allem darum, die Risiken des Versicherungsgeschäfts genauer zu bestimmen und die Aufsicht gezielt darauf auszurichten. Auch soll das BPV Entwicklungen, die die Sicherheit der Versicherer gefährden, frühzeitig erkennen und verhindern können.

Weitere Auskünfte: Infodienst BPV, Patrick Jecklin, Tel. 031 / 325 01 65



Weitere Meldungen: Bundesamt für Privatversicherungen

Das könnte Sie auch interessieren: