Eidg. Institut für Geistiges Eigentum

IGE: Neue Produkte zur Nutzung von Technologie- und Patentinformationen

      (ots) - Neue Produkte zur Nutzung von Technologie- und Patentinformationen

    Bern, 8. Februar 2005. Um das Rad nicht neu zu erfinden, lohnt sich ein Blick in die Patentliteratur. Damit das zukünftig vermehrt geschieht, bietet das Institut für Geistiges Eigentum (IGE) eine vollständig überarbeitete Produktpalette im Bereich der Technologie- und Patentinformation. Neu im Angebot ist beispielsweise die «begleitete Patentrecherche».

    Für Unternehmen, die forschen und entwickeln, ist es essentiell zu wissen, an welchen Innovationen in ihrem technologischen oder wissenschaftlichen Gebiet gearbeitet wird, was bereits erfunden wurde und welche Trends sich abzeichnen. Diese Erkenntnisse bilden die Grundlage für Unternehmens-Entscheide; sie helfen Doppelentwicklungen zu vermeiden, Lösungen für technische Probleme zu finden, auf zukunftsträchtige Technologien zu setzen oder sich in Rechtsfragen abzusichern.

    Quelle erster Güte für diese Art Informationen ist die Patentliteratur. In bestimmten technologischen Gebieten finden sich die Informationen zum Stand der Technik sogar fast ausschließlich in den Patentdokumenten. Zusammen mit der wissenschaftlich-technischen Literatur präsentiert sich damit innovativen Unternehmen ein unschätzbarer und im Internet weitgehend frei zugänglicher Wissenspool.

    Trotzdem werden diese Daten zu wenig genutzt. Das Bewusstsein für die Vorteile, welche die Nutzung der Technologie- und Patentinformation bietet, fehlt oft selbst bei innovativen Unternehmen. Dies hat auch eine im Jahr 2003 vom Europäischen Patentamt in Europa und den USA durchgeführte Studie gezeigt.

Das Institut bietet seit Mitte der 80er Jahre professionelle Dienstleistungen im Bereich der Technologie- und Patentinformation. So will es auch das Bundesgesetz über Statut und Aufgaben des Instituts. Aufgrund der gemachten Erfahrungen und aktueller Entwicklungen im Informationsmarkt haben die Verantwortlichen der Patentabteilung nun das Angebot überarbeitet und noch besser auf die aktuellen Bedürfnisse der Kundschaft ausgerichtet. Über das Resultat dürften sich vor allem auch

    «Patentunerfahrene» freuen, denn um das erwähnte, fehlende Bewusstsein zu fördern, bietet das Institut neu eine «begleitete Patentrecherche» zu vorteilhaften Konditionen: Ein Erfinder kann während eines halben Tages im Institut in Bern vom Know-how eines Patentexperten profitieren. Dieser führt den Kunden in die Grundlagen des Geistigen Eigentums ein und recherchiert mit ihm gemeinsam in Online-Datenbanken. Der Kunde lernt damit die Vorteile der Patentrecherche kennen und gewinnt einen ersten Überblick zum Stand der Technik in Bezug auf seine Erfindung.

    Gesuchstellern für ein nationales Patent bietet das IGE die «Recherche zur nationalen Patentanmeldung» an. Diese fakultative Recherche liefert die Grundlage um abzuschätzen, ob die zum Patent angemeldete Erfindung neu ist, auf einer erfinderischen Tätigkeit beruht und somit patentfähig ist.

    «ip-search» - das Angebot für versierte Nutzer Für patenterfahrene Forscher, Entwickler und Unternehmer bietet das Institut ein breites Angebot an Dienstleistungen unter dem Namen «ip- search». Es reicht von bibliografischen Recherchen über Recherchen zum Stand der Technik bis hin zu komplexen patentstatistischen Analysen. Individuelle Betreuung der Kunden wird gross geschrieben. Zur Abklärung deren Fragen zu Patenten, Technologien und Mitbewerbern recherchieren rund 25 Ingenieure und Naturwissenschaftlerinnen aus allen Fachrichtungen gezielt in Patentdatenbanken und in der wissenschaftlich-technischen Literatur. Die Resultate werden in kurzer Frist und strukturiert präsentiert geliefert – auf Wunsch elektronisch in eine kundeneigene, nach Stichworten durchsuchbare Online-Datenbank («ip-search database»). Interessierte finden weitere Informationen zum Institut und dessen Dienstleistungen auf www.ige.ch sowie auf www.ip-search.ch.

Weitere Auskünfte: Dr. Alban Fischer, Leiter Patente, Direktwahl +41 (0)31 322 48 27 Theodor Nyfeler, Leiter Technologie- und Patentinformation, Direktwahl +41 (0)31 324 85 68

    Das Eidgenössische Institut für Geistiges Eigentum Das Institut ist eine öffentlich-rechtliche Anstalt des Bundes. Es berät die Behörden in Fragen des Geistigen Eigentums und vertritt die Schweiz in allen diesbezüglichen Belangen im Ausland. An das Institut wendet sich, wer in der Schweiz eine Erfindung zum Patent anmelden, eine Marke registrieren lassen oder ein Design hinterlegen will. Das Institut betreut diese gewerblichen Schutzrechte und das Urheberrecht. Es bietet zudem professionelle Dienstleistungen im Bereich der Technologie- und Patentinformation, verschiedenste Markenrecherchen sowie Kurse rund um das Geistige Eigentum an.



Weitere Meldungen: Eidg. Institut für Geistiges Eigentum

Das könnte Sie auch interessieren: