Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)

SECO: Botschaft über die Verbesserung von Struktur und Qualität des Angebotes des Schweizer Tourismus

      Bern (ots) - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 20. September
2002 eine Botschaft über die Verbesserung von Struktur und Qualität
des Angebotes des Schweizer Tourismus gutgeheissen. Kernstück der
Vorlage sind die Ankurbelung der Investitionstätigkeit für die
Erneuerung der Hotellerie, die Weiterführung der Förderung von
Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus und eine
Qualifizierungsinitiative für gastgewerbliche und touristische
Mitarbeiter.

    Der Bundesrat ist der Ansicht, dass die strukturellen Schwächen des Angebotes ein wesentlicher Grund für die ungenügende Nutzung des touristischen Wachstumspotentials der Schweiz sind. Er schlägt deshalb aufgrund eines parlamentarischen Auftrages und der breiten Zustimmung im Vernehmlassungsverfahren ein zeitlich befristetes Förderungsprogramm für die Jahre 2003 bis 2007 vor, welches den Strukturwandel des Tourismus beschleunigen soll und von den interessierten Kreisen massgeblich finanziell mitgetragen werden muss.

    Das geltende Hotelkreditgesetz wird revidiert. Die mit dem Vollzug betraute Schweizerische Gesellschaft für Hotelkredit (SGH) soll vom Bund für die Finanzierung von Investitionsvorhaben und die Verbesserung der Kapitalstruktur von langfristig überlebensfähigen Klein- und Mittelbetrieben der Hotellerie ein zinsloses Darlehen von jährlich 20 Millionen Franken oder insgesamt 100 Millionen Franken für fünf Jahre erhalten. Die Gesellschaft erhält die Möglichkeit, sich in Zukunft ohne Bundeshilfe zu finanzieren.

    Der Bundesbeschluss über die Förderung von Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus (InnoTour) wird revidiert und verlängert. Der mit diesem Erlass ausgelöste Innovationsschub im Bereich der Schaffung neuer Produkte und Vertriebskanäle sollen verstetigt werden. Der Bund soll in Zukunft auch Forschungs- und Entwicklungskosten für innovative Vorhaben übernehmen können. Für die von der Wirtschaft entwickelten und mehrheitlich von ihr finanzierten InnoTour-Projekte werden jährlich 5 Millionen Franken oder insgesamt 25 Millionen Franken für die nächsten fünf Jahre zur Verfügung gestellt werden.

    Mit einer Qualifizierungsinitiative soll der Bund innovative Projekte der Organisationen von Gastgewerbe und Tourismus für die Eingliederung von ungelernten Neueinsteigern und die Spezialisierung von Quereinsteigern unterstützen. Zu diesem Zweck werden während der Geltungsdauer des Programms 10 Millionen Franken zur Verfügung gestellt.

Bern, 20. September 2002

Auskünfte: Peter Keller, seco, Ressort Tourismus, Tel. 031 322 27 52



Weitere Meldungen: Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)

Das könnte Sie auch interessieren: