Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)

Verschlechterung der Konsumentenstimmung

    Bern (ots) - Gemäss der Umfrage, die das Staatssekretariat für Wirtschaft (seco) quartalsweise bei rund 1'100 Haushalten durchführt, verschlechterte sich das Konsumklima im Juli 2002 wieder. Der Index der Konsumentenstimmung sank auf -18 Punkte, nach einem Stand von -9 Punkten im April 2002. Er fiel damit etwa wieder auf den Stand, den er im Oktober 2001 nach den Terroranschlägen vom 11. September erreicht hatte; indessen ist zu beachten, dass der jüngste Rückgang merklich geringer ausfiel als im vergangenen Herbst (Abnahme um 9 Punkte im Juli 2002 gegenüber einer solchen von 29 Punkten im Oktober 2001).

    Alle drei Teilindizes, aus denen der Konsumentenstimmungsindex berechnet wird, erlitten Einbussen. Namentlich beurteilten die Haushalte die Entwicklung der Wirtschaftslage in den vergangenen zwölf Monaten signifikant ungünstiger (-48 Punkte nach -34 Punkten im April 2002). Deutlich schlechter stuften sie auch die Entwicklung der finanziellen Lage ihres Haushalts für die vergangenen 12 Monate ein (-13 Punkte nach -2 Punkten im April 2002); nicht in Pessimismus verfielen sie hingegen betreffend die finanzielle Lage ihres Haushalts mit Blick auf die kommenden 12 Monate (+6 Punkte nach +8 Punkten im April 2002).

    Die übrigen Indikatoren, die nicht in den Konsumentenstimmungsindex einfliessen, bestätigten weitgehend den Vertrauensverlust. So stuften die Haushalte die erwartete Wirtschaftsentwicklung schlechter ein (-12 Punkte), indessen nicht derart trübe wie noch im vergangenen Oktober (-60 Punkte). Die Sicherheit der Arbeitsplätze bewerteten sie etwas unsicherer als noch vor drei Monaten (-75 Punkte nach -65 Punkten im April 2002).

    Die Möglichkeit, Ersparnisse zu bilden, schätzten sie erneut
leicht geringer ein, wobei dieser Indikator sich weiterhin deutlich
im positiven Bereich bewegt. Den Zeitpunkt für grössere Anschaffungen
(Autos, Haushaltmaschinen, Möbel) bewerteten sie erneut etwas
ungünstiger. Im Urteil der Konsumenten blieb der Preisauftrieb in den
vergangenen Monaten wenig verändert; für die kommenden Monate
erwarten sie einen leichten Anstieg der Teuerung.

ots Originaltext: seco
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Max Zumstein
Tel. +41/31/322'21'17

Bettina Muller
Tel. +41/31/322'21'26

Die Zahlenreihen und der Fragebogen sind unter folgender Adresse
verfügbar: http://www.seco-admin.ch/, Rubrik: «Wirtschaftspolitik und
-zahlen», «Konsumentenstimmung».



Weitere Meldungen: Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)

Das könnte Sie auch interessieren: