Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)

Eröffnung der seco-Kindertagesstätte secolino

    Bern (ots) - Staatssekretär David Syz und Jean-Luc Nordmann, Direktor für Arbeit im seco, haben am 1. Juli 2002 die seco-Kindertagesstätte secolino eröffnet. Ehrengast war Pascal Couchepin, Bundesrat und Vorsteher des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements.

    Das Staatssekretariat für Wirtschaft möchte seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Vereinbarung von beruflichen und privaten Verpflichtungen erleichtern und hat deshalb eine eigene Kindertagesstätte, secolino, geschaffen. Das secolino steht unter der Leitung des Schweizerischen Gemeinnützigen Frauenvereins und bietet 20 Vollzeitplätze an. Ein Vollzeitplatz beläuft sich auf rund CHF 2'300. In die Kosten teilen sich das seco und der Fonds der Arbeitslosenversicherung als Arbeitgeber und die Eltern nach Bruttoeinkommen.

    Die Gründung des secolino ist eine Antwort auf die mangelnden Kindertagesstättenplätze in der Stadt Bern. Das secolino soll aber auch gesamtschweizerisch Signalwirkung haben und andere Arbeitgeber, Kantone und Gemeinden dazu anregen, in die familienergänzende Kinderbetreuung zu investieren.

    Die Bereitstellung von genügend Plätzen in der familienergänzenden Kinderbetreuung ist nicht nur für die Familien von grosser Wichtigkeit, sondern auch für Staat und Wirtschaft. Mit dieser Frage sind Aspekte verbunden wie die Gleichstellung von Mann und Frau, die Dynamik der Wirtschaft, die Vorbeugung der Arbeitslosigkeit sowie die Gesundheit des Sozialversicherungssystems.

ots Originaltext: seco
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Jean-Luc Nordmann
Direktor für Arbeit, seco
Tel. +41/31/322'29'26

Rita Baldegger
Kommunikation / Information, seco
Tel. +41/31/323'37'90



Weitere Meldungen: Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)

Das könnte Sie auch interessieren: