Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)

Wirtschaftsmission von Bundesrat Couchepin nach Kasachstan

    Bern (ots) - Bundesrat Pascal Couchepin, Vorsteher des Volkswirtschaftsdepartementes und Vizepräsident der Schweizer Regierung, besucht als erster Schweizer Bundesrat vom 2.-4. Mai 2002 Kasachstan. Er wird von einer 16-köpfigen Wirtschaftsdelegation begleitet, die der Präsident von economiesuisse, Ueli Forster, anführt. Im Vordergrund des Besuchs stehen die Pflege, Festigung und Förderung der politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Schweiz und Kasachstan.

    Kasachstan ist flächenmässig 66 mal grösser als die Schweiz und zählt rund 15 Millionen Einwohner. Das Land ist vor allem für seine grossen Erdölvorkommen bekannt. Für die Schweizer Delegation stehen in der Hauptstadt Astana Treffen mit dem Präsidenten, dem Premierminister, dem Wirtschaftsminister sowie dem Aussenmininister auf dem Programm. In der Wirtschaftsmetropole Almaty sind Treffen mit dem Nationalbankpräsidenten Kasachstans, dem Bürgermeister und lokalen Wirtschaftsvertretern vorgesehen.     Vertieft geht es um die Intensivierung und den Ausbau der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen. Bedürfnisse und Erwartungen sollen geklärt, Probleme und Risiken diskutiert und Chancen genutzt werden, die sich angesichts der laufenden Struktur- und Gesetzesreformen, der geschäftsrelevanten Rahmenbedingungen und der Weiterentwicklung von Märkten ergeben. Im entwicklungspolitischen Kontext wird Bundesrat Couchepin ein neues, regionales Handelsförderungsprogramm für Zentralasien lancieren, an dem auch Kasachstan partizipieren soll. Zentralasien stellt eine Schwerpunktregion der schweizerischen Entwicklungszusammenarbeit dar. Auf der Tagesordnung stehen auch Fragen der Beitrittsverhandlungen Kasachstans zur WTO, der geopolitschen Interessen einzelner Länder und der regionalen Zusammenarbeit.

    Zwischen Kasachstan und der Schweiz lässt sich heute exportseitig
ein wachsendes Austauschvolumen feststellen, welches sich im
zentralasiatischen Vergleich auf einem ansehnlichen Niveau befindet.
Importseitig hat 2001 eine Reduktion auf die Hälfte des Vorjahres
stattgefunden.

ots Originaltext: seco
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Robin Tickle, Chef Kommunikationsdienst EVD
Tel. +41/31/322'20'25

Brigitte Bruhin, seco, Chefin Länderpolitik mit
Zentralasien
Tel. +41/31/324'08'76