Medgate AG

Swisscom beteiligt sich an der Medgate-Gruppe

    Bern (ots) - Swisscom beteiligt sich mit 40 Prozent an der Medgate Holding AG, welche sich seit der Gründung 1999 zum führenden Schweizer Zentrum für Telemedizin entwickelt hat. Swisscom bestätigt mit dieser Beteiligung ihre Ambitionen im wachsenden Marktbereich eHealthcare. Ziel der Beteiligung ist der Aufbau und die Förderung einer umfassenden telemedizinischen Patientenbetreuung in der Schweiz. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. E-Health und Telemedizin bieten die Möglichkeit, die Gesundheitskosten zu optimieren und gleichzeitig die Behandlungs- und Lebensqualität der Patienten zu steigern. Patienten können kontinuierlich und über Distanz betreut werden, was die Notwendigkeit eines Spitalaufenthalts senkt und sich positiv auf die Gesundheitskosten auswirkt. Die Entwicklung telemedizinischer Lösungen erfordert Kompetenz in den Bereichen Medizin, Gesundheitsökonomie und Informations- und Kommunikationstechnologie. Die Synergien zwischen Swisscom und Medgate ergeben sich bei der Entwicklung und Vermarktung von telemedizinischen Systemen und Programmen.

    Ärztliche Betreuung auf Distanz

    Zur Medgate Holding AG gehören Medgate AG (Leistungen für Patienten, Ärzte und Krankenversicherer), Medcontrol AG (Leistungen für Pharmafirmen) und Sirius Technologies AG (Softwareentwicklung und Vertrieb von telemedizinischen Systemen). Mit täglich bis zu 900 telemedizinischen Patientenkontakten verfügt Medgate über eine breite Erfahrung in der Telekonsultation, Telediagnostik und Teletherapie. Die Gruppe beschäftigt heute 103 Mitarbeitende, davon 30 telemedizinisch ausgebildete Ärztinnen und Ärzte sowie 15 Fachpersonen für medizinische Beratung und 27 Software-Entwickler und Ingenieure. Die Firma verfügt über eine sanitätspolizeiliche Zulassung als Zentrum für Telemedizin und unterliegt sämtlichen Rechten und Pflichten einer Arztpraxis. Das Telekonsultationszentrum in Basel bildet den Kern der Infrastruktur und ist rund um die Uhr aus dem In- und Ausland erreichbar. Über 2 Millionen Versicherte haben heute die Möglichkeit, sich jederzeit an Medgate zu wenden. Mit der Entwicklung von telemedizinischen Disease Management Programmen (Betreuung chronisch Kranker) und alternativen Versorgungsmodellen setzt Medgate neue Massstäbe in der interdisziplinären Behandlung von akuten und chronisch kranken Patienten.

    Der heutige Verwaltungsrat der Medgate Holding besteht aus den Gründern Dr. med. Andy Fischer (CEO Medgate AG), Lorenz Fitzi (CFO Medgate AG) und André Moeri (CEO Sirius Technologies AG) sowie aus Prof. Dr. Walter P. von Wartburg (Präsident) und Dr. Claude Janiak. Neu werden Carsten Schloter (CEO Swisscom AG) und Christoph Brand (CSO Swisscom AG) Einsitz nehmen.

    eHealthcare-Aktivitäten von Swisscom

    Als Informatik- und Kommunikations-Dienstleister ist Swisscom im Schweizer Gesundheitswesen bereits heute stark engagiert. Mit einem eigenen Kompetenzzentrum entwickelt Swisscom gemeinsam mit Partnern innovative Lösungen und Dienstleistungen für Krankenversicherer und Spitäler. Ferner unterstützt Swisscom branchenspezifische Pilotprojekte, beispielsweise zur Einführung einer Gesundheitskarte. Swisscom sieht im eHealthcare-Markt ein wachstums-trächtiges Geschäftsfeld. Sie wird deshalb ihre Position im Schweizer Gesundheitsmarkt ausbauen. So plant Swisscom den Aufbau einer zentralen ICT-Plattform für die Belange des schweizerischen Gesundheitswesens. Diese Plattform soll aus aktuellen Projekten hervorgehen und möglichst viele Marktteilnehmer des Gesundheitswesens bedienen.

  Die Swisscom Gruppengesellschaft Accarda ist ebenfalls ein Partner für Leistungserbringer und hat im Juli 2005 die im Bereich der Ärzteabrechnung tätige Medipa AG übernommen.

http://www.medgate.ch http://www.swisscom.com

ots Originaltext: MEDGATE AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr.med. Andy Fischer, CEO
MEDGATE AG
4020 Basel
Tel:         +41/79/426'46'51
Fax          +41/61/377'88'40
E-Mail:    media@medgate.ch
Internet: http://www.medgate.ch



Das könnte Sie auch interessieren: