Wettbewerbskommission (Weko)

Weko prüft Übernahme von AZM durch Emmi

      (ots) - Die Wettbewerbskommission (Weko) unterzieht die Übernahme
der AZM Aargauer Zentralmolkerei AG (AZM) durch die Emmi AG (Emmi)
einer vertieften Prüfung. Die Vorprüfung erbrachte Anhaltspunkte
dafür, dass der geplante Kontrollerwerb zu einer Begründung oder
Verstärkung von marktbeherrschenden Stellungen auf den Märkten für
Konsummilch, Konsumrahm, Joghurt und Butter führt.

    Emmi und AZM beabsichtigen die Gründung der Molkerei Mittelland AG, in welche die Geschäftsaktivitäten der AZM einfliessen sollen und über die Emmi die alleinige Kontrolle ausüben soll. Aufgrund des agrarpolitisch bedingten Grenzschutzes besteht auf den Märkten für Konsummilch, Konsumrahm und Butter kein Wettbewerbsdruck von Seiten ausländischer Molkereien. Durch den Zusammenschluss kann Emmi seine Marktstellung ausbauen, was möglicherweise dazu führt, dass auf den Märkten für Konsummilch, Konsumrahm, Joghurt und Butter eine marktbeherrschende Stellung begründet oder verstärkt wird.

    Die vertiefte Prüfung des Zusammenschlusses soll aufzeigen, ob durch den Zusammenschluss tatsächlich eine marktbeherrschende Stellung in den oben erwähnten Märkten resultieren würde.

Kontaktperson Dr. Patrik Ducrey 031 324 96 78 079 345 01 44

patrik.ducrey@weko.admin.ch

Dieser Text ist auf unserer Website zugänglich



Weitere Meldungen: Wettbewerbskommission (Weko)

Das könnte Sie auch interessieren: